Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.


  • Anzeige

Xonda
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2017, 08:14

Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Xonda » 24.10.2017, 10:11

Gibt es einen Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand). Ich habe mich bei einer deutschen Uni beworben die nach ihrer englischen Anzeige Phd Students sucht. Nun steht in meinem Vertrag, dass ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin eingestellt werde.

Die Frage ist für mich auch deswegen wichtig weil ich eine Studentenwohnung mieten will , aber diese Wohnungen stehen nur Studenten, Auszubildende und Doktoranden zur Verfügung auch mein Bankkonto wird nur kostenlos weitergeführt wenn ich zu diesen drei Gruppen gehöre.
Kann ich mich nun als Doktorand ausgeben oder hätte das explizit im Vertrag stehen müssen ?

Anzeige

oclock
Beiträge: 197
Registriert: 05.11.2006, 19:08
Status: Dr.
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon oclock » 24.10.2017, 10:25

Ein Doktorand ist laut Duden jemand, der an seiner DIssertation schreibt. Den Status "Doktorand" erhälst Du, wenn Du den Antrag (-> Google "Antrag auf Annahme als Doktorand") bei Deiner Universität stellst. Dazu benötigst Du einen Betreuer, sowie ein Thema und musst erklären, dass dies Dein erster Versuch ist etc.

"Wissenschaftlicher Mitarbeiter" bezeichnet Dein Angestelltenverhältnis. Siehe auch [1]. Dafür bekommst Du Geld.

Beide Tätigkeiten sind unabhängig voneinander. Du kannst WiMa sein ohne an einer Diss zu arbeiten und umgekehrt kannst Du Doktorand sein ohne als WiMa an der Uni angestellt zu sein.

Nachtrag:
Ein Doktorand ist allerdings kein Student. Nachdem Du als Doktorand angenommen wurdest, kannst Du Dich als Promotionsstudent an der Uni einschreiben.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Wissensch ... itarbeiter
Zuletzt geändert von oclock am 24.10.2017, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Leejah
Beiträge: 21
Registriert: 21.09.2017, 10:38
Geschlecht:

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Leejah » 24.10.2017, 10:31

Also dein Vertrag hat im Normalfall erstmal nichts damit zu tun, ob du Doktorandin bist. Bei uns ist es so, dass es Leute mit speziellen Verträgen gibt die promovieren und Leute die ganz normale WiMis sind und promovieren. Und formal gesehen gibt es in beiden Gruppen Leute, die keine Doktoranden an der Uni sind.
Denn hier ist der Knackpunkt: Um Dokotrand (also formal gesehen Student) zu sein, musst du an einer Uni als solcher eingeschrieben sein. Das heißt du brauchst (so wars bei mir, mag in anderen Bereichen anders sein) eine formelle Betreuungszusage von deinem Doktorvater. Dann füllst du ein paar Formulare aus und erkundigst dich was du sonst noch brauchst und schickst das dann so wie es bei euch vorgesehen ist an den Prüfungsausschuss. Dieser nimmt dich dann (hoffentlich) als Doktorand an. Mit diesem formalen Annahmeschreiben kannst du dich dann als Student an deiner Uni einschreiben. DANN bist du Student.
Bei uns an der Uni sind btw. Studenten mit Bildungsabschluss nicht mehr für einen Wohnheimsplatz berechtigt. Erkundige dich da mal, wie das bei dir ist.
Und in Deutschland ist es glaube ich abgesehen davon ganz normal, dass die Doktoranden an den Unis als WiMi eingestellt sind.

Green Goddess
Beiträge: 2012
Registriert: 24.09.2015, 13:50
Status: Fix und Foxi
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Geschlecht:

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Green Goddess » 24.10.2017, 10:35

O'clock hat bereits alles Grundsätzliche dargelegt. Rein praktisch würde ich an deiner Stelle beim Promotionsbüro/-beauftragten vorsprechen. Du bist nicht die erste Doclerin mit diesem Problemchen. Im Zweifel haben diese Helfer einen kurzen Dienstweg zum Liegenschaftsamt des Akad. Förderungsbüros oder wie auch immer die Einrichtung bei euch heisst. Danach kannst du deine Kundenberaterin anrufen, dass ein entspr. Schreiben "auf dem Weg der Ausstellung" ist.
2 + 2 > 5 für ausreichend grosse Werte von 2

Anzeige

Xonda
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2017, 08:14

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Xonda » 24.10.2017, 10:40

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten !

Agriwis
Beiträge: 25
Registriert: 05.09.2017, 15:07
Status: Vorbereitung
Geschlecht:

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Agriwis » 24.10.2017, 12:39

Bei den meisten (?) studentenwohnungen gibt es eine Grenze wie viel Geld man monatlich zur Verfügung haben darf. Bei uns wäre ein WiMa mit 50% stelle über dieser Grenze. Nur so zur Info, da aufzupassen.
Ansonsten haben die anderen schon alles gesagt.

daherrdoggda
Beiträge: 95
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon daherrdoggda » 25.10.2017, 04:00

Bei uns konnte man sich an der Uni einschreiben oder auch nicht - eingeschrieben musste man Gebuehren zahlen, hatte aber Wohnheimplatz, Mensarabatt, und Studentenausweis ;)

caipirinha11085
Beiträge: 114
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon caipirinha11085 » 26.10.2017, 08:34

Agriwis hat geschrieben:Bei den meisten (?) studentenwohnungen gibt es eine Grenze wie viel Geld man monatlich zur Verfügung haben darf. Bei uns wäre ein WiMa mit 50% stelle über dieser Grenze. Nur so zur Info, da aufzupassen.
Ansonsten haben die anderen schon alles gesagt.


Und bei den meisten Banken gibt es eine Altersgrenze für die kostenlosen Konten, ab der unabhängig vom Studentenstatus Gebühren zu entrichten sind. Auch das nur als weiterführender Hinweis. ;)

Ansonsten dito an alle anderen: WissMit kannst du sein, mit oder ohne Promotion. Um als Promotionsstudent zu gelten, musst du dich in der Regel gesondert an der Uni als solcher einschreiben. Sollte aber kein Stress sein, wenn man bereits einen DV/ eine DM hat.
Übrigens: Bei uns war auch die Einschreibung als Promotionsstudent unabhängig von der Annahme als Doktorand durch die Fakultät. Man musste beides beantragen, wenn man sowohl den Studentenstatus wollte als auch irgendwann mal eine Diss abgeben. ;)

Benutzeravatar
Sebastian
Admin
Beiträge: 1742
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Unterschied zwischen einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Phd Student (Doktorand)

Beitragvon Sebastian » 27.10.2017, 13:42

Im redaktionellen Teil dieser Webseite gibt es
Ich werde aber die weiteren Themen dieses Stranges (u.a. Banken, Wohnheim, ...) gern aufgreifen und dem redaktionellen Teil noch hinzufügen.

Sebastian

Edit 16:16 h
Die entsprechende Seite ist erstellt und steht ab sofort unter Anfangen/Promotionsstudium. Falls Du Ergänzungen vorschlagen möchtest, freue ich mich über entsprechende Hinweise - gern auch in diesem Thread. (Falls es für den TE zuviel wird, trenne ich das Thema ab...)

 

 




Forenticker gibt es hier...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Promovieren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder