Mündliche Prüfung (Rigorosum): Notenberechnung?

Einreichung, Korrektur, Rigorosum, Disputation, Drucken, Titelführung, Steuern
außerdem auch alles was nach Abschluss der Diss kommt.
Gesperrt
philologica

Mündliche Prüfung (Rigorosum): Notenberechnung?

Beitrag von philologica »

Hallo!
Ich habe nun den Termin zur mündlichen Prüfung erhalten (da einer meiner Gutachter derzeit im Ausland forscht, leider eine Fachprüfung :( ) und wollte mich erkundigen, wie diese Prüfung in die Note eingeht...?
Bisher wurde die Arbeit mit summa von 1., 2. und 3. Gutachter beurteilt - - kann ich das noch verderben? Ich bin mündlich einfach nicht annähernd so souverän... Wie errechent sich denn die "Schlussnote"?

Danke im Voraus und beste Grüße
Phi
Zuletzt geändert von Sebastian am 23.01.2011, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema aus dem falschen Forum herausgeholt und Betreff etwas sprechender gestaltet.

Anzeige:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1949
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mündliche Prüfung

Beitrag von Sebastian »

Rigorosum oder Disputation bleiben in aller Regel eine freundlich/kollegiale Prüfung.
Mehr zum Thema... bzw. unten unter den Ähnlichen Themen.

Die Notenberechnung müßte sich theoretisch aus Deiner Promotionsordnung ergeben - praktisch wird Dir aber niemand mehr zu nahe treten wollen, solange Du Form und Höflichkeit wahrst.

Nur Mut!
Sebastian
philologica

Re: Mündliche Prüfung (Rigorosum): Notenberechnung?

Beitrag von philologica »

Danke!
Die Themen sind eine Materialschlacht und der Prüfer jemand, der kein Gespräch will, sondern einen Vortrag (welcher Art zeigt sich vor Ort), daher meine Angst!
Die Notenberechnung habe ich derweil auch ausmachen können - 40% zählt das mdl. - aber wenn Du sagst, das sei "Formsache", dann hoffe ich mal :-)
Danke
Phi
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag