Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Anwender-Tipps zur optimalen Benutzung von Microsoft Word in Dissertationen: Literaturverzeichnis, Literaturverwaltung, Textbausteine.
Gesperrt

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Sebastian
Admin
Beiträge: 1921
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von Sebastian » 30.12.2008, 09:55

Wer schwächelt hier gerade, Word 2003 oder ich?
Ich habe einen Text in neuer Rechtschreibung zu schreiben, aber mit relativ vielen Voll-Zitaten in alter Rechtschreibung.
Gibt es eine Möglichkeit, die anzuwendende Rechtschreibung sauber über die Sprache festzulegen?
Die ganzen roten Kringel sind zwar normalerweise hilfreich, jetzt nerven sie aber gerade...
Die Änderung in der eigentlichen Rechtschreibprüfung betrifft ja offenbar immer den gesamten Text, das hilft mir nicht weiter.
Mit der Suchmaschine fand ich nur drei Meldungen, dass dieser Lösungsansatz nicht funktioniert, und der Wechsel nach Deutsch(Liechtenstein) oder Deutsch (Schweiz) scheint es auch nicht zu bringen
Für einen Tipp wäre ich dankbar...

Sebastian

Beary
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von Beary » 30.12.2008, 11:08

Ich wüsste nicht, dass das geht. Ich habe gelegentlich ähnliche Probleme mit Deutsch/Englisch. Was ich dann mache, ist den betreffenden Text zu markieren und dann dafür die Sprache festzulegen. Aber das ist wahrscheinlich nicht in deinem Sinne, oder?

Sebastian
Admin
Beiträge: 1921
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von Sebastian » 30.12.2008, 12:18

Danke, Beary: Ja, genau das suche ich.
Für Englisch, Afrikaans, Amharisch oder Albanisch könnte ich das unter Extras(Sprache/Sprache festlegen... auch einfach auswählen - aber eben nicht sowohl Deutsch (neu) als auch Deutsch (alt) nebeneinander im selben Dokument.
Da gibt es nur einmal eine Auswahl bei Extras/Optionen/Rechtschreibung und Grammatik => Neue deutsche Rechtschreibung. Die dort getroffene Auswahl gilt dann aber scheinbar mindestens für das gesamte Dokument, so dass die Passagen der jeweils anderen Rechtschreibung auch mit "angemeckert" werden :evil:

Zabexy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von Zabexy » 30.12.2008, 20:51

- sorry, funktioniert doch nicht, deshalb gelöscht :oops:

nK
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von nK » 30.12.2008, 20:54

Oder Du schaltest einfach die Rechtschreibprüfung komplett ab. Das meiste findet man ohnehin erst beim Durchlesen eines ausgedruckten Exemplars.

BioLektor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von BioLektor » 02.01.2009, 11:17

Die wahlweise Zuweisung für eine Prüfung nach alter oder neuer Rechtschreibung funktioniert auch in WORD 2007 leider nur für komplette Dokumente, nicht für einzelne Textteile.

Wenn die roten Kringel in bestimmten Textteilen stören, diese Passagen also offenbar weder korrigiert wurden noch korrigiert werden sollen (z. B. weil es sich um Zitate handelt), wäre mein Workaround, diese Textteile per Aktivierung des Kontrollkästchens "Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen" von der Prüfung ganz auszunehmen. In markiertem Text werden damit sämtliche Rechtschreib- und Grammatikfehler ignoriert, damit ist man die roten Kringellinien los und behält dennoch volle Prüffunktionen für allen anderen Textteile.

Sebastian
Admin
Beiträge: 1921
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Word Sprache festlegen: deutsch, alte Rechtschreibung

Beitrag von Sebastian » 02.01.2009, 13:11

Danke für den guten Vorschlag!
Das Abschalten der Prüfung der Prüfung für die definierten Passagen lässt sich ja sogar mit der jeweiligen Formatvorlage verbinden (Sprache / Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen), wie ich gerade sehe. So bleibt alles einheitlich und technisch sauber.
Für die Schlusskorrektur dieser Passagen könnte ich dann ja sogar noch einmal die Formatvorlageändern und nur die fraglichen Passagen prüfen, um meine eigenen Tippfehler in den Zitaten aufzuspüren.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag