18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Fragen und Antworten rund um die FH-Professur
neuling2018
Beiträge: 68
Registriert: 02.05.2017, 18:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von neuling2018 »

An die FH Profs in der Runde (oder diejenigen, die es von solchen wissen). Wie habt ihr die 18 SWS aufgeteilt in der Woche? Vorlesungen an allen fünf Tagen?

Und wie sehen die 18 SWS aus? 4x Vorlesung (a 4 SWS) und dann noch 2 SWS irgendwie?

Anzeige:

johndoe
Beiträge: 384
Registriert: 31.12.2018, 12:57
Status: Prof. Dr.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von johndoe »

Ich glaube, das ist von FH zu FH und sogar Fakultät zu Fakultät unterschiedlich. Bei uns ist das besonders flexibel, zumindest im Vergleich was ich von anderen Kollegen anderer FH so höre, aber es gibt praktisch keine Einschränkung bei der Gestaltung seines Stundenplans, solange man nicht iwie die Studierbarkeit beeinträchtigt.
Crunchy
Beiträge: 26
Registriert: 28.08.2021, 18:31
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von Crunchy »

Die Einteilung macht bei uns die Fakultätsverwaltung und da haben wir kein Mitspracherecht.
neuling2018
Beiträge: 68
Registriert: 02.05.2017, 18:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von neuling2018 »

Wow. Bei zwei Rückmeldungen bereits beide Extreme... Heißt aber, wenn die Fakultätsverwaltung / Dekan entscheidet, kann sich das ja mit neuem Dekan wieder ändern wie es gemacht wird?

edit: und wie ist es mit Online Lehre? Macht ihr einen Teil der 18 SWS nur online?
johndoe
Beiträge: 384
Registriert: 31.12.2018, 12:57
Status: Prof. Dr.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von johndoe »

Wer weiß. Ich denke, das liegt va an der Kultur der Fakultät und den Mehrheitsmeinungen im Fakultatsrat. Ich kenne Gerüchte von Fakultäten, bei denen sogar in den Semesterferien Präsenztermine sind :stressed: vll ist das aber auch nur ne Urban Legend.

Onlinelehre setze ich teilweise ein, aber bislang nur punktuell, wenn es inhaltlich Sinn macht.

Die 2 extra SWS kann man oft auch füllen mit Betreuung von Abschlussarbeiten, was ja auch gut remote klappt.
johndoe
Beiträge: 384
Registriert: 31.12.2018, 12:57
Status: Prof. Dr.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von johndoe »

Crunchy hat geschrieben: 16.11.2023, 23:52 Die Einteilung macht bei uns die Fakultätsverwaltung und da haben wir kein Mitspracherecht.
Könnt ihr das echt nicht verändern? Wir bekommen auch nen Stundenplan Vorschlag, aber verschieben ist trotzdem möglich, auch wenn man sich ggf selbst drum kümmern muss.

Das fände ich absurd, wenn die akademische Freiheit dort endet, wann man die Vorlesung hält.
Crunchy
Beiträge: 26
Registriert: 28.08.2021, 18:31
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von Crunchy »

Also ich hatte mal um Änderung des Stundenplans angefragt und da hatte die Sekretärin recht schnell gesagt, dass man da meistens nichts machen kann und das wurde dann auch abgelehnt. Wenn ich jetzt direkt zu dem Kollegen gehen würde und direkt tauschen wollte, will ich nicht ausschließen, dass es grundsätzlich nicht geht, aber es scheint mit viel Aufwand verbunden und auch unüblich zu sein.
DrNo
Beiträge: 16
Registriert: 12.02.2022, 09:18
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von DrNo »

Bei uns macht die Einteilung eine Software. Die wird mit unseren Anforderungen hinsichtlich Raumausstattung und Terminwünschen ( z.B. bitte Montag und Dienstag frei) gefüttert und spukt dann eine erste Version aus. Die wird uns mitgeteilt und wenn es nicht passt kann man sich nochmal mit Änderungswünsche melden, die dann üblicherweise umgesetzt werden.
Neben diesem offiziellen Weg legen manche Kollegen ihre Veranstaltungen dann aber auch selbst um, allerdings müssen die sich dann auch selbst um Räume kümmern und wirklich gern gesehen ist es auch nicht.
neuling2018
Beiträge: 68
Registriert: 02.05.2017, 18:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von neuling2018 »

Interessant zu sehen, wie unterschiedlich es ist. Es scheint mir so, dass die Frage "Wir organisieren Sie die Lehre" dringend auch im Vorfeld einer Berufung gestellt werden sollte, um keine bösen Überraschungen zu erleben... so von wegen Freiheit der Lehre usw.

Oft habe ich gelesen, dass Profs gerne die Drei-Tage-Woche in der Lehre anstreben (DiMIDo). In Bayern dürfte das mit der AVBayHIG ja eigentlich nicht sein .."(4) 1In der Vorlesungszeit haben Professorinnen und Professoren ihr Lehrangebot bei einer Lehrverpflichtung von mindestens 16 Lehrveranstaltungsstunden in der Regel an mindestens vier Tagen in der Woche, im Übrigen an mindestens drei Tagen in der Woche zu erbringen."

Prüft das jemand?
taocp
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2022, 19:35
Status: Abgeschlossen
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 18 SWS - wie habt ihr es aufgeteilt?

Beitrag von taocp »

An unserer Fakultät ist es so, dass es eine Person gibt, die die Stundenpläne für alle erstellt. Das ist keine dankbare Aufgabe, denn darin müssen sechs verschiedene Studiengänge berücksichtigt werden, die teilweise Abhängigkeiten zueinander haben (z.B. teilen sich manche Studiengänge einzelne Vorlesungen in den ersten Semestern oder werden sogar für unterschiedliche Fakultäten angeboten). Dazu kommen noch zwei Standorte zwischen denen ein Dozent auch nicht mal eben von einer auf die andere Stunde wechseln kann. Die größte Einschränkung rührt dann mittlerweile daher, dass das Raumangebot immer knapper wird.

Der Kollege bemüht sich, jedem Professor mindestens einen freien Tag in der Woche zu ermöglichen. Ich habe dieses Semester zwei freie Tage, aber dafür sind dann die drei Vorlesungstage auch gepackt voll. Vielleicht ist ein freier Tag besser.

Ich glaube, in der Diskussion wird der Slogan "Freiheit der Lehre" gerade etwas weit ausgelegt ;-) Der Stundenplan muss ja auch den Studenten passen und darf keine Überschneidungen im gleichen Semester ausweisen. Außerdem konkurriert man mit anderen Fakultäten um die Räume. Sich darüber zu beklagen, dass man nicht selbst entscheiden könnte, wann man Vorlesungen hält, empfinde ich schon als etwas abgehoben. Die 18 SWS sind ja die einzigen terminlichen Verpflichtungen. Wo gibt es das außerhalb der Hochschulen?

Zur Online-Lehre: rechtlich darf jeder bei uns die Vorlesungen online halten, nur keine aufgezeichneten Videos vorspielen. Bei uns macht das aber kaum jemand, außer wenn die Bahn bestreikt wird oder es sonstige Spezialsituationen gibt. Ich persönlich mache das dann zumindest hybrid, so dass die Studis auch in den Hörsaal kommen können. Aber die Erfahrung war bisher sehr mäßig: aus dem Online-Auditorium kommen praktischen nie Fragen und man erhält kein Feedback, ob es mit einem Thema Probleme gegeben hat. Deswegen versuche ich das nur in Ausnahmefällen anzubieten.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag