Disputation nach "rite"

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Antworten
Rahel

Disputation nach "rite"

Beitrag von Rahel »

Ihr Lieben,

nach langen Jahren und einem nicht ganz einfachen Weg (wem sage ich das, hahaha...) habe ich nun Bescheid bekommen, dass die Dissertation angenommen ist und die Disputation ansteht.

Ich habe mich zwar nie für überragend gehalten, aber das "rite" kneift doch ein wenig und bei der Lektüre der Gutachten kann einem gelegentlich das Blut ins Gesicht schießen... wobei ich bes. dem Zweitgutachter gar nicht in allem Recht geben würde, aber das ist ein anderes Thema.

Wie bereite ich mich nun am besten vor? Ich kann nicht jeden Kritikpunkt aufgreifen und aufbereiten, dafür reichen weder Zeit noch Kraft... Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Und was das Beste? Welche Tipps haben sich in der Praxis bewährt und was sollte ich tunlichst vermeiden?

Ich danke euch und schicke liebe Grüße in die Adventszeit! :blume:

Anzeige:

SSCI
Beiträge: 120
Registriert: 23.11.2018, 11:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Disputation nach "rite"

Beitrag von SSCI »

Mach Dich klein. Kotau ist angesagt. Mach die Faust in der Tasche.
Innerlich stellst Du Dir alle nackt vor.
Grounded
Beiträge: 245
Registriert: 10.06.2018, 19:49
Status: Prof. Dr.
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Disputation nach "rite"

Beitrag von Grounded »

Rahel hat geschrieben: 05.12.2022, 11:36 Wie bereite ich mich nun am besten vor? Ich kann nicht jeden Kritikpunkt aufgreifen und aufbereiten, dafür reichen weder Zeit noch Kraft... Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Und was das Beste? Welche Tipps haben sich in der Praxis bewährt und was sollte ich tunlichst vermeiden?
Leider hat die TE ihren Account offenbar schon wieder löschen lassen. Hier kommen dennoch ein paar Tipps:
Überleg dir „Killer-Fragen“, die deine gesamte Forschung in Frage stellen, und lege dir überzeugende Antworten darauf zurecht.
Außerdem: Übe deinen Vortrag mehrere Male mit Freunden, und lass dich mit Fragen "grillen".
Gute Vorbereitung ist das beste Mittel, um Nervosität zu vermeiden! Vermeide negative Gedanken in den Tagen und Stunden vor der Disputation. Konzentriere dich auf positive Gedanken ("Es wird super.", "Ich freue mich darauf")
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag