Doktorandenstelle zum Thema Früherkennung von Tierschutzproblemen mit Computer Vision

Stellenmarkt für Doktoranden: Hier können Sie kostenlos Ihre Promotionsmöglichkeit anbieten oder Ihre Veranstaltung für Doktoranden ankündigen.
Bitte keine allgemeine Fragen oder Diskussionen!
Forumsregeln
Stellenmarkt für Doktoranden.
Stellenangebote für Doktoranden und Veranstaltungshinweise für Promovierende können Sie hier schnell, kostenlos und auf die Zielgruppe fokussiert einstellen. Die Nutzung des Forums ist für Anbieter und Leser kostenlos.
Bitte keine allgemeinen Diskussionen und keine gewerblichen "Kleinanzeigen".
Sämtliche externen Links im Forum werden zur Vermeidung von Mißbrauch mit dem nofollow-Attribut gekennzeichnet.

Stellenbewerber: Wenn Du Dich auf eine hier angekündigte Stelle bewirbst, nimm bitte auf die Veröffentlichung hier Bezug - das hilft allen Beteiligten. Dankeschön!
Als registrierter Benutzer kannst Du Dich über neue Beiträge in diesem Forum per Mail informieren lassen.
Antworten
hschomb
Neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 10.11.2021, 14:03

Doktorandenstelle zum Thema Früherkennung von Tierschutzproblemen mit Computer Vision

Beitrag von hschomb »

Das Friedrich-Loeffler-Institut gehört zu den weltweit führenden Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Tierseuchen, des Tierschutzes, der Tierhaltung, der Tierernährung und der Nutztiergenetik. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und unterrichtet und berät die Bundesregierung auf diesen Gebieten.

Am Standort Celle (ab 2024 am Standort Mecklenhorst / Mariensee) ist im Institut für Tierschutz und Tierhaltung zum 01.01.2022 die bis zum 31.12.2024 befristete Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(Doktorandin/Doktorand)

im Rahmen des FLI-internen Doktorand/innen-Programms zum Thema „Früherkennung von Tierschutzproblemen (Erkrankungen, Verhaltensprobleme) bei Geflügel über Videoanalysen mittels künstlicher Intelligenz (KI)-Algorithmen“ zu besetzen.

Aufgaben:
• Entwicklung von Verfahren zur automatischen Erkennung von Tieraktivität, Verhaltensmustern und/oder gesundheitlichen Problemen mittels Deep-Learning-basierter Computer Vision Methoden (z.B. Object Detection, Pose Estimation, Tracking) bei Geflügel
• Veröffentlichung der erzielten Ergebnisse in referierten englischsprachigen Fachzeitschriften und auf nationalen und internationalen Tagungen

Anforderungen:
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Informatik, (Bio-) Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Data Science oder vergleichbarer Studienrichtungen
• Kenntnisse in Machine Learning/Deep Learning und/oder Computer Vision
• sehr gute Programmierkenntnisse (z.B. Python, C++)

Von Vorteil sind:
• Erfahrungen in der Entwicklung KI-basierter Anwendungen (z.B. mit Keras, TensorFlow, scikit-learn)
• Interesse an agrarwissenschaftlichen Fragestellungen
• Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben

Eine strukturierte und eigenständige Arbeitsweise, gute Englischkenntnisse und Freude an der Arbeit in einem interdisziplinären Team werden vorausgesetzt.

Neben einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit in einem wissenschaftlich geprägten Umfeld bieten wir Ihnen:

• eine Beschäftigung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (Entgeltgruppe 13 TVÖD-Bund, Tarifgebiet West) mit 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (25,35 h/wöchentlich)
• eine ausgezeichnete Forschungsinfrastruktur

Unser Institut engagiert sich für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld durch flexible Arbeitszeiten. Zu unseren Sozialleistungen gehört ein betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement, eine betriebliche Sozialberatung, betriebliche Altersvorsorge sowie vermögenswirksame Leistungen. Der Standort Celle ist gut an den ÖPNV angebunden.

Das Friedrich-Loeffler-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Entsprechend unserer internationalen Ausrichtung begrüßen wir die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und Ethnien.

Nähere Auskünfte erteilt Frau Dr. Schomburg, Tel.: 05141 3846 105.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21.11.2021 als ein PDF-Dokument per E-Mail an 106.21@fli.de mit dem Betreff „Stelle 106/21“. Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsmappe auch mit der Post an das Friedrich-Loeffler-Institut, Fachbereich Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald - Insel Riems schicken.

Eine Eingangsbestätigung sowie die weitere Kommunikation erfolgen per E-Mail. Bitte überprüfen Sie Ihre Spamfilter-Einstellungen!
Antworten