Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Fragen aus der laufenden Arbeit an der Dissertation.
Literatursuche, Motivationsprobleme, Lehrtätigkeit, Ärger mit dem Prof u.v.m.
Gesperrt
club_mate

Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von club_mate »

Liebes Forum,

mein DV hat mir angeboten, dass ich ihm einzelne Kapitel zuschicken kann, sobald ich sie fertig geschrieben habe, damit er mir Feedback dazu geben kann. Dieses Angebot möchte ich sehr gerne annehmen. Allerdings bin ich bei meinen bisherigen Arbeiten immer so vorgegangen, dass ich zunächst nur eine Rohfassung geschrieben habe. Wenn mir dann zu bestimmten Punkten etwas Neues eingefallen ist, habe ich das ergänzt, so dass ich auch 'alte' Kapitel immer wieder zwischendrin überarbeitet habe. Um den Stil habe ich mich in der Regel erst recht spät gekümmert (weil ich ja inhaltlich eh oft noch einmal drüber gegangen bin). Nun habe ich aber eigentlich einen recht hohen Anspruch an den Stil einer Arbeit, da man m.E. häufig von der sprachlichen Qualität auch wenigstens teilweise auf die inhaltliche Qualität schließen kann.

Nun meine Frage: Ab wann denkt ihr ist ein Kapitel gut genug, um es dem DV zu zeigen? Sollten die Kapitel in stilistischer Hinsicht eurer Meinung nach bereits "druckreif" sein, weil ich ja keinen schlechten bzw. nachlässigen Eindruck machen will? Oder ist es in Ordnung, wenn der Text manchmal noch etwas holprig zu lesen ist, weil sich der DV denken kann, dass das eben nur eine Rohfassung ist? Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

Anzeige:

Bara
Beiträge: 399
Registriert: 25.08.2012, 20:37
Status: Dr. jur. Bara

Re: Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von Bara »

Um welches Fach geht es?

Ein Kollege hat jedes Kapitel abgegeben und bekam daraufhin stets sprachliche und stilistische Vorschläge vom DV. Das wäre mir ehrlich gesagt zu blöd (liegt aber auch daran, dass ich so etwas beruflich auch nicht akzeptieren würde - unmittelbar nach dem Studium wäre es evtl. anders). Ich diskutiere Aspekte meiner Arbeit inhaltlich mit dem DV und klopfe so auch ab, ob er mit meiner Linie konform geht. Einzelteile habe ich bisher nicht abgegeben, u. a. auch aus den von dir besorgten redaktionellen Gründen.
Meggy

Re: Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von Meggy »

Hm, DV fragen, würde ich raten. Da wird jeder auch seine persönlichen Vorlieben haben. Ich persönlich halte es auch eher so, dass es möglichst fertig sein sollte (also klar, die ein oder andere Stelle holpert noch, oder am Rand steht ein ToDo Punkt von mir), weil es mir einfach auch zu umständlich wäre, wenn dann 1000fache "schreib das lieber so und so" = oberflächliche/stilistische Anmerkungen von DV drin stehen. Mir ist es da wichtiger, dass ich fundiertes Feedback zum Inhalt bekomme, das ist aber - zumindest bei meinem DV - eben nur möglich, wenn der Rest schon ziemlich ordentlich geschrieben ist...
Zwonk
Beiträge: 9501
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von Zwonk »

Was spricht denn dagegen, dem DV vorher zu sagen, daß das stilistisch noch überarbeitet wird? Habe ich so gemacht und dem DV gesagt, daß die Interpretation der Texte und allgemein die ganze Argumentation so sind, wie ich mir das vorstelle, daß ich aber sprachlich nochmal drübergehen will. Ich habe ihn dann gebeten, sich im Wesentlichen auf eine Bewertung des Inhalts zu beschränken und stilistische Sachen nur anzumerken, wenn die wirklich unerträglich grauenhaft sein sollten.

Natürlich war der Text in gewisser Hinsicht "fertig", d.h. keine Stichpunkte, keine nicht aufgelösten Privatabkürzungen, keine Erinnerungsfußnoten an mich selbst, etc. - aber der konnte eben noch eine stilistische Überarbeitung vertragen. Das finde ich besser, als einen nach eigenem Empfinden perfekten Text abzugeben. Dann kriegt man nachher Korrekturen zurück, bei deren Einarbeitung man ganze Abschnitte umschreiben muß und dann war die stilistische Detailkorrektur, die man vor dem Abgeben gemacht hat, umsonst.
12. Dec 2016;01. Feb 2017;f;zum neuen Job!
Bara
Beiträge: 399
Registriert: 25.08.2012, 20:37
Status: Dr. jur. Bara

Re: Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von Bara »

Zwonk hat geschrieben:Was spricht denn dagegen, dem DV vorher zu sagen, daß das stilistisch noch überarbeitet wird?
Da ich streckenweise wirklich sehr ergebnisorientiert geschrieben habe (Denn... Denn...) wäre mir das zu peinlich. :? Ich merke gerade beim "Reinschreiben", wie grauenhaft sich das alles liest. Andererseits schreibt es sich jetzt besser "rein", als hätte ich den Inhalt erst gestern erarbeitet. Mit einigen Wochen bzw. Monaten Abstand kann ich viel besser "schön formulieren". Jetzt ergäbe die kapitelweise Abgabe aber keinen Sinn mehr. Das alles dürfte aber auch eine Frage des Arbeitsstils sein.
club_mate

Re: Rohfassung Einzelkapitel an DV?

Beitrag von club_mate »

Vielen Dank für eure Meinung!

Wie Zwonk vorgeschlagen hat, werde ich meinem DV vorher wohl einfach sagen, dass der Text sprachlich noch nicht ganz perfekt ist und ich deshalb hauptsächlich ein Feedback zum Inhalt erwarte. Wie ich meinen DV einschätze, würde er auf das Stilistische aber sowieso eher nicht so stark eingehen. Und ich muss ihm die Kapitel ja auch nicht direkt nach Fertigstellung schicken, sondern kann sie sicherlich auch noch zwei Wochen liegen lassen, um dann noch einmal mit etwas Abstand draufzuschauen und einiges zu verbessern.

@ Bara: Ja, das verstehe ich, dass es einigen zu nervig wäre, alles im Detail vom DV absegnen zu lassen. Da ich jedoch extern promoviere und keinerlei sonstige Verbindung zur Uni habe, finde ich den Gedanken eher beruhigend. So weiß ich stets, ob das, was ich so vor mich hin fabriziere auch tatsächlich den Ansprüchen meiner Uni genügt...

Einen schönen Abend euch und einen guten Start in die neue Woche!
Gesperrt