Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Anfangen mit der Diss: Abgeschlossene Diskussionen (Doktorvatersuche, Expose...)
Sequitur

Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von Sequitur »

Hallo,

ich stehe vor folgendem Problem:

Eigentlich hatte ich vorgehabt, extern zu promovieren, d.h. ich werde mich nicht an betreffender Uni einschreiben. Nun habe ich aber gelesen, dass wenn man nach der Promotion sich ebenfalls habilitieren möchte -mit dem Berufsziel: Professor-, dann wird anscheinend oftmals eine Erfahrung in der Lehre als eine Voraussetzung für die Annahme als Habilitant genannt. Wenn ich allerdings extern promoviere, dann werde ich am Ende meiner Promotion, wenn ich mich für eine Habilitationsstelle bewerbe, logischerweise keine Erfahrung in der Lehre vorweisen können. Hat jemand eventuell Erfahrung diesbezüglich gesammelt oder kann mir anderweitig Auskunft geben?

Danke und Gruß
Zuletzt geändert von Sebastian am 23.11.2010, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff ergänzt.

Anzeige:

Schumpeterchen

Re: Externe oder interne Promotion

Beitrag von Schumpeterchen »

Sicherlich hat man es als Assistent (interner Doktorand) an einem Lehrstuhl einfacher Erfahrungen in der Lehre zusammeln. Wenn Du später im wissenschaftlichen Betrieb bleiben möchtest, ist es aus meiner Sicht auch am sinnvollsten seine Doktorandenzeit an einem Lehrstuhl zu verbringen (nicht nur der Lehre wegen ...). Ansonsten: Frag doch mal bei Deinem DV nach, ob er eventuell einen "Lehrauftrag" (z.B. für eine Übung, Tutorium, Mitbetreuung von Abschlußarbeiten, etc.) für Dich hat.
Frodo

Re: Externe oder interne Promotion

Beitrag von Frodo »

Hallo Sequitur

Ich verstehe deine Absicht nicht ganz. Du möchtest extern promovieren und beabsichtigst (oder schliesst es zumindest nicht aus) später zu habilitieren? Welchen Sinn macht es dabei, dass du extern promovierst?

Meiner Meinung fehlt dir dann nicht nur die Lehr-Erfahrung, sondern auch das Netzwerk, dass dir auf dem Weg zur Habil. bestimmt von Vorteil sein würde.

Grüsse,
Frodo
Wierus
Beiträge: 941
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Externe oder interne Promotion

Beitrag von Wierus »

Frodo hat geschrieben: Ich verstehe deine Absicht nicht ganz. Du möchtest extern promovieren und beabsichtigst (oder schliesst es zumindest nicht aus) später zu habilitieren? Welchen Sinn macht es dabei, dass du extern promovierst?

Meiner Meinung fehlt dir dann nicht nur die Lehr-Erfahrung, sondern auch das Netzwerk, dass dir auf dem Weg zur Habil. bestimmt von Vorteil sein würde.
Soviel ich weiß kann man aber auch nach der (externen) Promotion am Lehrstuhl arbeiten und darauf aufbauend dann eine Professur anstreben.

Und das mit dem Netzwerk: es ist sicher von Vorteil, aber es müsste auch ohne gehen.

Nun ja, aber ich finde es doch reichlich gewagt, noch vor Beginn der Promotion auf eine Habilitation zu spekulieren. :mrgreen:
Angara

Re: Externe oder interne Promotion

Beitrag von Angara »

Es ist aber alles andere als sicher, daß es ohne geht. Ich halte es sogar für sehr unwahrscheinlich. Es mag da ja von Fachrichtung zu Fachrichtung Unterschiede geben, aber man merkt schon, daß man einfach eher "drin" ist, wenn man irgendwo beim Lehrstuhl mit drinhängt. Mehr als von allem anderen profitiert man doch von diesen "Gesprächen auf dem Flur". Die hast Du als Externer halt nicht und wenn Du mit dem Gedanken spielst an der Uni zu bleiben, sehe ich keinen Vorteil, erst sehr spät direkte Kontakte zu knüpfen.
mastermind

Re: Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von mastermind »

Ich saß schon in Berufungskommissionen und muss sagen: Zumindest in bestimmten Fachrichtungen kann man nur jedem raten sich nicht zu sehr auf die Professur zu versteifen.
crêpenoisette

Re: Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von crêpenoisette »

dummerweise gibt es nicht in jedem Fachbereich Doktorandenstellen am Lehrstuhl wie Sand am Meer.
ZB in meinem Fach gibt es eine einzige, die ist immer 2-3 Jahre bestezt bis der/diejenige fertig ist. Die andern 15 oder so gucken in die Röhre.

Es kann aber doch nicht sein, dass diese 15 dann nie mehr ne Chance zur Habil bekommen?
Oder doch :twisted: ?

Ich habe zb gefragt ob es ne Stelle gibt: Nein, ich habe gefragt ob es nen Lehrauftrag gibt: Nein
(wegen finanzieller Mittel, denn DV hat mir nen Job außerhalb der Uni besorgt, den ich dann aber doch nicht gemacht habe, da völlig unterbezahlt).
crêpenoisette

Re: Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von crêpenoisette »

mastermind hat geschrieben:Ich saß schon in Berufungskommissionen und muss sagen: Zumindest in bestimmten Fachrichtungen kann man nur jedem raten sich nicht zu sehr auf die Professur zu versteifen.
bitte etwas genauer werden ;)
Frodo

Re: Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von Frodo »

crêpenoisette hat geschrieben:dummerweise gibt es nicht in jedem Fachbereich Doktorandenstellen am Lehrstuhl wie Sand am Meer.
ZB in meinem Fach gibt es eine einzige, die ist immer 2-3 Jahre bestezt bis der/diejenige fertig ist. Die andern 15 oder so gucken in die Röhre.

Es kann aber doch nicht sein, dass diese 15 dann nie mehr ne Chance zur Habil bekommen?
Oder doch :twisted: ?
Ok, das ist dann wohl etwas unglücklich. Aber wer habilitiert bei euch denn? Leute, die extern promoviert haben?
Sequitur

Re: Externe oder interne Promotion (Ziel: Habil.)

Beitrag von Sequitur »

Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen und informativen Antworten.

Gruß
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag