Anrede als Professor "abstellen"

... und die Fragen, die sich davor und dabei ergeben.
Neue Fragen bitte hierher.

Nomen Nescio
Beiträge: 1035
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von Nomen Nescio » 07.01.2020, 22:05

Wenn hier vom Dr-Tiel geschrieben wird, kann es sich IMHO lediglich um den Dr. hc. handeln, denn "der andere" ist kein Titel, sondern ein akademischer Grad.
Einerlei, ob in Perso eingetragen oder nicht, ist der Dr kein Namensbestandteil. Wieso sonst sollte im Pass-/Persogesetz ausdrücklich auf das optionale Eintragen, inkl des "." bzw "Nicht-." hingewiesen werden?
Wenn das "nicht vor sich hertragen" dieses Grades als fast automatisch "gutenbergisch" dargestellt wird, frage ich mich, auf welchen Ort oder Landstrich sich das Beziehen soll. Falls es ein "Guttenberg'scher" Dr sein soll, fehlt wohl das "von", denn beim unsäglichen Freiherrn Karl Theodor gehört das "von" wie auch der Freiherr zum Namen. Wie der poster auf das schmale Brett kam, ausgerechnet v. G. als Paradebeispiel für "defensiv geführten" akad. Grad heranzuziehen, erschliesst sich mir nicht.
Dr ist nicht im Perso eingetragen, weil dieser noch eine Weile gültig ist. Der (kostenrelevante) Grund wiegt für mich schwerer als ein möglicher Dummvogel, der aus Nichteintrag auf fake schliesst.
Die berufliche mail Adresse lautet auf Dr.Nomen.Nescio(at)company.com, dazu diverse alias bis hin zu Nomen.Nescio(at)company.de. Privat gibt es die Nomen.Nescio(at)nescio.com, mit alias auf ....de, mit und ohne dr. . Für die GmbH gibt es (dr.)Nomen.Nescio(at)Nescio-GmbH.com, und in keinem der möglichen Fälle deute ich ein Anschreiben auf den Nicht-Dr alias so, dass der Schreiber dadurch seine Meinung über die Gültigkeit des Grades oder die Qualität meiner Diss zum Ausdruck bringen will.
Das Klingelschild lautet auf Nescio/Mädchenname von Mrs. Nescio, auf die Gefahr hin, dass o.a. Dummvogel beide Promotionen in Frage sellt, weil nicht Dres. Nescio/Mädchenname von Mrs. Nescio dort steht.

Genug der Nonsense-Antwort auf einen Nonsense-Beitrag.

PS
BTW unterscheidet mein Sprachgefühl zwischen "bloß verstecken" und "nicht posen".
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.

Anzeige:

dr_superman
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2019, 16:52
Status: im Druck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von dr_superman » 08.01.2020, 00:23

Wenn hier vom Dr-Tiel geschrieben wird, kann es sich IMHO lediglich um den Dr. hc. handeln, denn "der andere" ist kein Titel, sondern ein akademischer Grad.
Einerlei, ob in Perso eingetragen oder nicht, ist der Dr kein Namensbestandteil. Wieso sonst sollte im Pass-/Persogesetz ausdrücklich auf das optionale Eintragen, inkl des "." bzw "Nicht-." hingewiesen werden?
An meiner Stelle des akademischen Betitelungs-Zirkus weiß ich schon, dass das Rechtliche vom Perspektivischen abweicht.

daherrdoggda
Beiträge: 209
Registriert: 16.08.2015, 21:28
Status: rer nat
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von daherrdoggda » 08.01.2020, 05:20

dr_superman hat geschrieben:
07.01.2020, 21:16
So, wie viele mit Freuden den Namen ihres Partners/der Parnerin nach der Heirat annehmen.
Neuer Abschnitt, neue, bedeutende Identitätskonstruktion: neuer Name (zum neuen Ich).
Also mit einer Hochzeit wuerde ich meine Promotion wirklich nicht vergleichen XD
Aber es ist schon eine Art Wendepunkt im Leben, weil es eine Zeit davor und eine Zeit danach gibt, und beide wohl meistens durchaus verschieden sind. Demnaechst laufen mein Ausweis und mein Pass auch aus, und dann werde ich den Grad eintragen lassen. Wenn es schon die Option gibt, warum nicht nutzen? Schaden wird es kaum, und eine unbegruendete Besserbehandlung egal welcher Art waere ja dann immer noch die Entscheidung des Gegenuebers XD

flip
Beiträge: 1048
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von flip » 08.01.2020, 09:35

Nomen Nescio hat geschrieben:
07.01.2020, 22:05
Die berufliche mail Adresse lautet auf Dr.Nomen.Nescio(at)company.com, dazu diverse alias bis hin zu Nomen.Nescio(at)company.de. Privat gibt es die Nomen.Nescio(at)nescio.com, mit alias auf ....de, mit und ohne dr. . Für die GmbH gibt es (dr.)Nomen.Nescio(at)Nescio-GmbH.com, und in keinem der möglichen Fälle deute ich ein Anschreiben auf den Nicht-Dr alias so, dass der Schreiber dadurch seine Meinung über die Gültigkeit des Grades oder die Qualität meiner Diss zum Ausdruck bringen will.
Ich glaube, ich habe noch nie in meiner gesamten beruflichen Laufbahn eine Emailadresse mit "Dr" oder "GmbH" gesehen. :D

dr_superman
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2019, 16:52
Status: im Druck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von dr_superman » 08.01.2020, 13:56

Demnaechst laufen mein Ausweis und mein Pass auch aus, und dann werde ich den Grad eintragen lassen.
So hatte ich es auch gemacht.
Für die GmbH gibt es (dr.)Nomen.Nescio(at)Nescio-GmbH.com
Du meinst aber schon, dass der Dok im Absender steht und nicht, dass die Adresse so heißt?

flip
Beiträge: 1048
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von flip » 08.01.2020, 14:57

Doch, das glaube ich schon. :lol: Sonst würde der Satz davor und danach keinen Sinn ergeben.

dr_superman
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2019, 16:52
Status: im Druck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von dr_superman » 09.01.2020, 09:47

... War ein Versuch....

teilchenphysik196
Beiträge: 44
Registriert: 24.03.2019, 20:59
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von teilchenphysik196 » 09.01.2020, 15:40

Herrlich, diese Diskussion hier um akademische Eitelkeiten und Pseudoprobleme im Umgang mit Zahnärzten. Das in Verbindung mit dem Nicknamen der Themen-Eröffnerin, Klasse. :mrgreen:

SSCI
Beiträge: 30
Registriert: 23.11.2018, 11:30
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von SSCI » 09.01.2020, 17:45

Ja, sehe ich ganz genau so. Die Frau Juniorprofessorin (ganz frisch) Doktor Threaderstellerin hat sich vermutlich andere Antworten erhofft.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SSCI für den Beitrag:
teilchenphysik196

dr_superman
Beiträge: 25
Registriert: 24.03.2019, 16:52
Status: im Druck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anrede als Professor "abstellen"

Beitrag von dr_superman » 11.01.2020, 22:28

Ja, ich bin stolz auf meine Dissertation;
ja, ich lese Superman-Comic seit 40 Jahren.
Ja, mein Nick durfte deshalb auch promovieren.
Ja, ich weigere mich nach wie vor, die viele viele Arbeit und Energie IMMER unter den Teppich zu kehren, statt mir einen negierenden (oder übertrieben erhöhenden Umgang) Umgang damit zu wünschen - siehe meine Ausführungen.
Ja, beim Zahnarzt fand ich es übertrieben und habe hier nach Erfahrungen diesbezüglich gefragt- wo denn sonst?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dr_superman für den Beitrag (Insgesamt 2):
irratio irrationalisPapierturm

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag