Promotion an der Fernuni Hagen?

Anfangen mit der Diss: Abgeschlossene Diskussionen (Doktorvatersuche, Expose...)
Gesperrt
Diss-Schreiberin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Diss-Schreiberin » 13.01.2009, 12:21

Hallo Zusammen,

ich überlege, an der Fernuni Hagen zu promovieren. Könnt Ihr das empfehlen? Hat jemand Erfahrungen mit der Hochschule?

Für Tipps wäre ich Euch dankbar.

Sikla
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Sikla » 13.01.2009, 12:33

Hi, wie es ist an der FernUni zu promovieren, weiß ich leider nicht aber ich habe dort zwei Studien mitgemacht (eins abgeschlossen, eins läuft noch).

Ich denke es ist wie an jeder Uni, daß es auf den persönlichen Kontakt zum DV ankommt. Wenn der sich engagiert und mitmacht und Dich wirklich betreut und Interesse an Deinem Thema hat, dürfte dem eigentlich nichts im Weg stehen.

Bei meinem ersten Studium, welches nur ein kleines Projekt am Historischen Institut war, war das persönliche Verhältnis zu den Uni-Leuten sehr gut. Bei meinem jetzt laufenden, welches einer der recht wenigen B.A.s ist, ist das schon schwieriger.

Sehr gut fand ich immer in Hagen, daß die dort genau auf die Bedürfnisse von nebenberuflich arbeitenden, also auch promovierenden Leuten ausgerichtet sind. Die wissen also genau, wieviel neben Arbeit und Familie und den allgemein überall lauernden Tiefs möglich ist.

Sehr gut sind in Hagen auch die Studienunterlagen, da kann sich manche Uni eine große Scheibe abschneiden. Mit dem was ich dort fast nebenbei im ersten Semester als Einführung in quanti/quali Sozialforschung absolvieren mußte, bestreitet mein Sohn gerade sein erstes Semester Erziehungswissenschaften.

Der Anspruch in Hagen ist mindestens genauso hoch wie an anderen Uni, vielleicht noch nen Zacken schärfer, da man sich gegen das allgemein etwas negative Urteil zum Fernstudium durchsetzen muß.

Falls Du in Hagen jemand findest, der sich für Dein Thema interessiert - nur zu.

Viele Grüße, Sina

Sebastian
Admin
Beiträge: 1921
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Sebastian » 13.01.2009, 23:00

Ich kann Sinas Beitrag nur unterstreichen - kenne zufällig privat einen der dortigen Studienberater und habe mich als Massenuni-Student immer gewundert, was er zu berichten hatte: Das Engagement der Hochschule selbst ist viel ausgeprägter als an mancher "normalen" Uni. Die Fernuni arbeitet viel mit Professoren von anderen Unis zusammen (Doppelverpflichtung bzw. "Ausleihe") - so hättest Du keine Unterschiede in der Qualität, aber evtl deutliche Vorteile bei der "technisch-formalen" Seite.
S.

Gerd
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Gerd » 13.01.2009, 23:28

Hallo,
Promotion ist in Hagen an der FernUni grundsätzlich möglich und es gibt dort wirklich sehr nette und hilfreiche Professoren. Trotzdem ist das Studium dort keine "schlanke" Angelegenheit. Nach dem MA - Abschluss bin ich dort jetzt im Promotionsstudium. Es ist eigentlich- wie wohl überall- ein Frage der Themenwahl und des Interesses seitens eines (möglichen) Betreuers. Wenn die Passung stimmt: Prima. Dann kommt aber noch die ganze Arbeit...
Da im Normalfall alles prallel zum Beruf läuft, muss man schon sehr genau abwägen, ob man die nötige Zeit und die Ausdauer aufbringen kann.
Schau dich auf den Internetseiten der FernUni mal um, dort findet sich u.a. auch die aktuelle Promotionsordnung.
Freundlichen Gruß
Gerd

Diss-Schreiberin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Diss-Schreiberin » 14.01.2009, 16:20

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure interessanten und ermunternden Beiträge. Für mich käme nur eine Promotion im Fach Politikwissenschaft in Frage. Gibt es hier jemanden, der an der Fernuni in dem Fach promoviert und mir dazu ein paar Tipps geben könnte (Welche Profs als DV zu empfehlen sind, wen man lieber meiden sollte, wie die Promotion in Politikwissenschaft an der Fernuni abläuft etc.)?

Herzlichen Dank im Voraus und VG

kivio
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Warum grenzt Du Dich so aus @Schreiberin?

Beitrag von kivio » 14.01.2009, 19:23

Auch ich bin eine Hagener Absolventin. Ist das nur auf Politikwissenschaften begrenzt? Ich bin heute schlecht gelaunt, gebe ich zu. Hagen hat einen sehr guten Ruf, ich kann persönlich bestätigen, dass das kein Zuckerschlecken ist, dort einen Abschluss zu machen. Aber wenn er dann gemacht ist, dann taugt er auch was.

Schließe mich also Gerd an, nach aller Provokation, Du wärst auch in Hagen sehr gut aufgehoben. Immer an das jeweilige Sekretariat, recht zutraulich wenden, die sind auch froh, wenn sie mal Menschen statt IP-Nummern kennen lernen. Das gilt weiterhin, das Sekretariat ist die Eingangstür schlechthin, weil die Profs eben viel online arbeiten.

kivi*avec Gruß

Diss-Schreiberin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion an der Fernuni Hagen?

Beitrag von Diss-Schreiberin » 14.01.2009, 20:20

@kivio: Die Frage, ob eine Promotion an der Fernuni zu empfehlen ist, ist natürlich nicht nur auf Politikwissenschaft beschränkt. Bin da natürlich auch dankbar für Einschätzungen/Tipps von Leuten, die aus einem anderen Fachgebiet stammen. Gleichzeitig fände ich es total spannend, wenn jemand hier im Forum fachspezifische Tipps geben könnte. Ich kenne leider niemanden, der an der Fernuni Politik studiert oder dort darin promoviert und im Sekretariat anzurufen und zu fragen, welcher Prof den gut und welcher schlecht ist, kommt vermutlich auch nicht so gut. Daher wäre es klasse, wenn mir jemand aus dem Forum etwas dazu sagen könnte.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag