Wechsel des Doktorvaters und des Themas

Gesperrt
till
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14.11.2018, 15:42

Wechsel des Doktorvaters und des Themas

Beitrag von till »

Guten Tag,

derzeit bin ich seit ca. 1 1/2 Jahren als Promotionsstudent eingeschrieben und habe auch ein konkretes Thema der Arbeit. Ursprünglich war eine externe Promotion geplant. Nebenher war ich in einer Kanzlei tätig. Dabei hat sich jedoch schnell herausgestellt, dass das Projekt zeitlich neben meiner beruflichen Tätigkeit nicht zu schaffen ist. Bislang habe ich auch noch nicht damit begonnen, die Dissertation zu schreiben.

Mittlerweile arbeite ich seit über einem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Lehrstuhl einer anderen Uni. Allerdings bin ich immernoch als Promotionsstudent an der oben genannten Uni eingeschrieben. Da ich hier nun in einem anderen Breich tätig bin, möchte ich auch meine Dissertation in diesem Themenbereich schreiben.

Ich möchte mich also als Promotionstudent bei der ursprünglichen Uni exmatrikulieren und an meiner jetzigen Uni mit einem anderen Thema neu beginnen. Der Professor an meinem Lehrstuhl kennt die Geschichte und ist damit einverstanden, er hält es sogar für sinnvoll. Auch unser Studiengangskoordinator, der auch für die Betreuung von Doktoranden zuständig ist, sieht keine rechtlichen Bedenken. Mir ist allerdings nicht ganz wohl bei der Sache und daher möchte ich hier nochmal nachfragen, ob das von mir beabsichtige Vorgehen irgendwelche Konsequenzen haben kann. Ich bin nur als Promotionsstudent eingeschrieben, eingereicht habe ich noch nichts.


Vielen Dank

Anzeige:

flip
Beiträge: 1113
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Wechsel des Doktorvaters und des Themas

Beitrag von flip »

:?:

Hast du irgendwie was Wichtiges vergessen über deine alte Uni zu schreiben?
Oder warum denkst du, dass es unmöglich ist, während des Promotionsvorhabens die Uni/das Thema zu zu wechseln?
Sebastian
Admin
Beiträge: 1936
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wechsel des Doktorvaters und des Themas

Beitrag von Sebastian »

flip hat geschrieben: 14.11.2018, 22:06Hast du irgendwie was Wichtiges vergessen über deine alte Uni zu schreiben?
Flip sagt es kurz und richtig. Die üblichen Knackpunkte beim Wechsel sind
  • Mitnahme von geistigem Eigentum (Thema, Daten, Idee)
  • bereits erfolgte finanzielle Förderung durch DV, Uni, Stipendium
  • emotionale/stimmungsmäßige Probleme zwischen alten und neuem Betreuer oder
  • bereits eingereichte und/oder abgelehnte Dissertationsschrift
Davon lese ich bei Dir nichts.
Also: Wenn Du Dich mit der neuen Version wohler fühlst und Dir bessere Ergebnisse erhoffst, steht dem danach nichts im Wege.

Sebastian
till
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 14.11.2018, 15:42

Re: Wechsel des Doktorvaters und des Themas

Beitrag von till »

Super, vielen Dank.

Die dargestellten Probleme gibt es bei mir nicht. Es wurden bislang insbesondere auch keine Leistungen mir gegenüber erbracht. Lediglich mein Doktorvater hat freilich schon Zeit in mich investiert. Daher plagt mich wohl auch etwas mein Gewissen. Aber wenn das so in Ordnung ist, bin ich zufrieden. Vielen Dank.
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag