Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Gesperrt
Matze1723
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.2018, 14:36
Status: abgeschlossen

Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Matze1723 »

Hallo zusammen.
Das Thema wurde zwar schon einige Male behandelt, aber leider konnte ich trotzdem nicht ganz die Informationen für mich herausziehen, die ich benötige.
Ich bin nun in der glücklichen Lage, dass ich meine Disputation hinter mir habe und muss mich nun mit dem Thema Veröffentlichung beschäftigen. Eigentlich war mir eine Buchversion nicht so wichtig, da mein Diss kumulativ ist und die Kosten sehr hoch sind. Allerdings bin ich nun am überlegen, ob ich es nicht doch mache anstatt einer online-Veröffentlichung, da die VG Wort ja auch einiges an Geld dafür zahlt. Jetzt bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich alles so richtig verstanden habe bezüglich der VG Wort und ein paar offene Fragen habe ich noch. Ich hoffe, ihr könnt da etwas Licht ins Dunkel bringen :)
Also wenn ich es recht verstehe, dann bekomme ich durch die Veröffentlichung der Diss als Buch Geld von der VG Wort. Allerdings muss es ausreichend verbreitet sein und der Betrag, den man erhält ergibt sich erst später und weiß man im Vorfeld nicht, richtig? Dann auch dazu die Frage, ob man gewährleisten kann, dass sich das Buch ausreichend verbreitet und wie wahrscheinlich das überhaupt bei einer kumulativen Diss ist? Ich denke als Buch ist die Diss eh nicht so spannend, da sie fast nur aus Einzelbeiträgen besteht und bei mir ist noch der Fall, dass die Beiträge thematisch nicht sonderlich gut zusammen passen.
Bei der online-Veröffentlichung kann ich auch Geld von der VG Wort erhalten, aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann richtet sich die Höhe nach der Pixelanzahl des Beitrags und wie oft der Beitrag aufgerufen wurde. Und wenn eine gewisse Hemmschwelle nicht erreicht wird, dann gibt es gar keine Auszahlung. Habe ich das so richtig verstanden? Und weiß jemand wie viele Zugriffe man benötigt, wie wahrscheinlich das Erreichen dieser Marke ist und wie hoch letztendlich der Geldbetrag ist, mit dem man in diesem Fall rechnen kann?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar, da ich dann besser abwägen kann, welche Art der Veröffentlichung passender für mich ist.

Anzeige:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1951
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Sebastian »

Ich glaube nicht, dass man die Kosten für den Druck einer Diss über die VG-Wort-Tantiemen voll wieder hereinbekommen kann, sondern ich würde es eher als nette Mitnahmemöglichkeit betrachten.
Zum Stichwort "angemessene Verbreitung" gibt es hier ja schon verschiedene Beiträge (Einstieg... incl der ähnlichen Themen unten auf der Seite), da spielt auch die Zeit eine Rolle. Sprich: Besser nicht gleich im ersten Jahr nach dem Erscheinen melden, sondern ein oder zwei Jahre abwarten. Macht allerdings auch den Zahlbetrag schlechter kalkulierbar.

Ich habe auch verschiedene Online-Texte mit Pixeln versehen, auch - schon vor Jahren - meine Diss als PDF. Sie hat den Mindestzugriff bis heute nicht ein einziges Mal erreicht, obwohl das Thema damals durchaus auch eine gewisse öffentliche Relevanz hatte. Ich persönlich habe Zweifel an der Zuverlässigkeit der Zählpixel bei PDF-Dateien. (Technisch sind sie ja eine Umleitung über den VG-Wort-Server zum Zielserver - ich vermute, das durchschauen inzwischen diverse Browser/Virenscanner u.ä. und verlinken direkt auf die Zieldatei).
Ganz anders u.a. die redaktionellen Seiten hier im Forum, die zu einem größeren Teil zuverlässig Jahr für Jahr den Mindestzugriff erreichen - aber mit dem Geld könnte man trotzdem kein richtiges Buch drucken.

Sebastian
Koenigsportal
Beiträge: 2262
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Koenigsportal »

Ich habe unterm Strich "Gewinn" gemacht (wenn man die Zeit für die Publikationsvorbereitung mal außen vor lässt :cry: ), aber auch nur deshalb, weil ich einen Druckkostenzuschuss bekam. Zudem gab's ja noch vor kurzem eine Nachausschüttung. So gesehen hat es sich gelohnt. Aber nur für den VG Wort-Zuschuss ein Buch zu drucken, wäre mir die Sache nicht wert.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)
Matze1723
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.2018, 14:36
Status: abgeschlossen

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Matze1723 »

Danke erstmal für eure Antworten. Also bei meinem Kollegen hat sich das durchaus richtig gelohnt. Der Druck hat ihn 1300 gekostet und bekommen hat er 1800. Da würde es sich dann schon lohnen das Buch zu wählen. Zumal ich eh lieber ein Buch hätte, aber mir wäre es nicht so viel wert, dass ich draufzahlen würde. Den Aufwand das Buch zu drucken, dürfte auch nicht bedeutend größer sein. Also im Grunde genommen hängt es nur davon ab, wie wahrscheinlich die ausreichende Verbreitung ist. Werde mir dazu nochmal den gepostet Link später in Ruhe anschauen.

Bezüglich VG Wort und online-Veröffentlichung: Habe dort nochmal angerufen und die Frau meinte direkt als ersten Satz "Vergessen Sie es". Soweit hat anscheinend noch keine Dissertation die benötigten Aufrufe geschafft und selbst dann ist die Ausschüttung nur 30 Euro. Bei der Sonderausschüttung, die man erhalten kann, sind es 10-15 Euro. Stehen also in keinem Verhältnis zum Buch.
Nomen Nescio
Beiträge: 1495
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Nomen Nescio »

An der Stelle springen wir ins tiefe Wasser der Fachabhängigkeit. Lässt sich der "Dr." in Gehaltsverhandlungen in € umrechnen? Wie lange dauert es, das Buch herauszubringen? Wieviele Stunden kostet es dich (von Verlagssuche über verlagskonform formattieren bis Druckfahnen kontrollieren)? Wenn du nach Beantwortung dieser Fragen noch auf einen für dich akzeptablen Stundenstatz kommst, dann wünsche ich dir viel Glück auf dem Weg in die Bestenliste der Buchverkäufe. (Sry, das wird kaum jemand von uns schaffen. ;) )
In einigen "Konzernfutter ausstossenden Fachbereichen" kannst du sofort nach Abschluss im Job landen, ein Unterschied von 12k€ p.a. (1k € p.m.) Aufschlag zu nichtpromovierten Kolleg*Innen ist nicht utopisch, ebensowenig wie Zeit bis Drucklegung von 3-6 Monaten. Darin ist noch nicht 1 Std. eigener Zeitaufwand, aber ich sehe deine Rechnung, dass sich 500€ im Endeffekt lohnen, auf wackligen Beinen. Wie gesagt, die fachlich bedingten Ränder bestimmen, was ob ob es lohnt.
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.
Matze1723
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.2018, 14:36
Status: abgeschlossen

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Matze1723 »

Also ich habe jetzt nochmal die Bibliothek und den Verlag auch nochmal angerufen. Über den Tauschdienst dürfte es kein Problem sein, dass das Kriterium der VG Wort erfüllt ist. Zumindest stehen meine Kollegen auch alle in mehreren Bibliotheken und die haben sich darum auch nicht wirklich gekümmert. Beim Verlag ist es so, dass ich nur die pdf hinschicke und den Rest machen mehr oder weniger die. Also sogar noch weniger Aufwand als bei der online Veröffentlichung, wo ich die pdf-Datei noch hätte anpassen müssen. Nach zwei Tagen bekomme ich die Probeversion und könnte dann schon die Promotion beantragen. Bis zur Veröffentlichung sind es weniger als zwei Wochen. Bei einem Kostenpunkt von weniger als 700 Euro dürfte der Überschuss auch noch höher ausfallen.
Also ich habe mich nun entschieden :D
Sebastian
Admin
Beiträge: 1951
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von Sebastian »

Matze1723 hat geschrieben: 24.10.2018, 11:35 Bezüglich VG Wort und online-Veröffentlichung: Habe dort nochmal angerufen und die Frau meinte direkt als ersten Satz "Vergessen Sie es". Soweit hat anscheinend noch keine Dissertation die benötigten Aufrufe geschafft und selbst dann ist die Ausschüttung nur 30 Euro.
Das Geld für "Texte im Internet" kann man dann aber - im Unterschied zum Buch - mehrfach bekommen. Bin nicht ganz sicher, ob das auch für wissenschaftliche Texte ist, aber für den trivialen Bereich stimmt es.
In meinen Spekulationen zum Zählpixel bei PDF's oder sonstigen Büchern fühle ich mich aber bestärkt: Das System dort funktioniert einfach nicht.
caipirinha11085
Beiträge: 271
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von caipirinha11085 »

Es gab mal einen Verlag, der Bücher als print-on-demand für 300 € (alles in allem) druckte. Den Verlag, an den ich denke, gibt es leider nicht mehr, aber vielleicht gibt es ja andere print-on-demand Verlage mit ähnlichen Bedingungen.

Man muss sich dann nur ausrechnen, ob sich das auch noch lohnt, wenn man die Pflichtexemplare dazu kaufen muss. Meine Uni wollte wirklich viele davon*, sodass ich mit dem print-on-demand nur unwesentlich günstiger gefahren wäre. Mit Druckkostenzuschuss, Steuerrückzahlung und VG-Wort konnte ich meine Kosten gerade so decken.

*Die Pflichtexemplare verteilte sich dann offenbar in der ganzen Fakultät - einige Leute, die mit dem Thema gar nichts anfangen konnten, haben mir das Buch danach nämlich wieder zurück geschickt... :lol: :stressed:
trustmeIamajedi
Beiträge: 21
Registriert: 12.08.2018, 08:41
Status: Post-Doc
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von trustmeIamajedi »

Wie viel Geld die VG Wort für ein erschienenes Buch (Abteilung Wissenschaft) in den letzten Jahren ausgeschüttet hat, ist hier zu finden:
https://www.vgwort.de/publikationen-dok ... ucken.html

Wie viel ihr für die Veröffentlichung und den Druck bezahlt, hängt natürlich von Seitenzahl, Farbseitenzahl, Covergestaltung, Vertrag und Verlag ab. Das müsst ihr individuell prüfen.

In meinem Fall habe ich für 50 Autoren-Exemplare und Verlagsveröffentlichung rund 750,- € gezahlt und ca. 1,5 Jahre danach 900,- € von der VG Wort erhalten. Von den 50 Exemplaren sind ein paar die Pflichtexemplare für die Bibliothek, ein paar für meinen Doktorvater, die Gutachter und den Vorsitzenden, ein paar habe ich meinen Kollegen und an gute Projektpartner verteilt, ein paar in der Familie. Aktuell habe ich noch 5-6 Exemplare rumliegen, die ich bei passender Gelegenheit an geeignete Personen verschenken werde...

Von renomierteren Verlagen hatte ich Angebote zwischen 1100,- bis 1400,- € vorliegen. Da meine Arbeit sicherlich kein Bestseller im Buchhandel werden wird und ich mit dem Buch alleine nicht viel verdienen werde, war es mir im Autorenvertrag wichtig, dass ich meine Arbeit auch parallel im Internet (kostenlos) veröffentlichen darf.
selbstorganisation
Beiträge: 4
Registriert: 22.10.2018, 21:58
Status: abgeschlossen

Re: Zahlungen der VG Wort bei Veröffentlichung der Dissertation

Beitrag von selbstorganisation »

Vielleicht noch kurz ein Erfahrungsbericht?

Habe bei einem No-Name-Verlag mit Buch veröffentlicht (2013), und dafür seinerzeit, inkl. 40 Belegexemplare knapp 800 € bezahlt.

Von der VG Wort insgesamt 1.650 € bekommen (zunächst 900, und dann, einige Jahre später, wg. der Gerichtsentscheidung bzgl. der Verteilung der Tantiemen), noch einmal 750 € Nachzahlung.

Von den Buchexemplaren gingen etliche in die UB, als Tauschexemplare (was gut ist für die Verbreitung der Publikation). Manche habe ich verschenkt. Und ein paar verkaufe ich jetzt für nen ganz kleines Geld bei Booklooker - sozusagen meine Guerilla-Strategie gegen den hohen Ladenpreis des Buches :wink:

Habe parallel die Diss. auch online eingestellt, open access.

Fazit: Bin insgesamt - nicht bloß nur, weil so viel Geld wieder reinkam - froh, nen schönes Buch daraus gemacht zu haben.
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag