Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Gesperrt
Yaddamann

Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Beitrag von Yaddamann »

Hallo Miteinander,

ich stehe vor folgender Situation und würde auf diesem Wege gern um Eure Meinung bitten:

Ich habe berufsbegleitend die letzten drei Jahre an meiner Dissertation zum Dr. phil. gearbeitet und konnte diese nun im Mai diesen Jahres fertigstellen und offiziell einreichen. Meine beiden Gutachter haben mittlerweile auch jeweils den Erhalt durch das Prüfungsamt bestätigt und es sieht derzeit mindestens danach aus, dass sie keine Katastrophe ist und es wohl auch zu einer Disputation kommen wird ;)

Nun bietet sich bei meinem Arbeitgeber intern eine Aufstiegsmöglichkeit in Form einer völlig anderen Stelle, weshalb ich auch wieder eine aktualisierte Bewerbung inkl. Lebenslauf verfassen und einreichen muss.

Die Frage ist nun: wie führe ich mein Dissertationsvorhaben bzw. den (hoffentlich) bevorstehenden Dr. phil. Korrekt neben meinem Diplom- und MBA-Abschluss auf? Normalerweise würde ich ihn gänzlich weglassen, jedoch stellt er in der derzeitigen Situation ein entscheidendes Herausstellungsmerkmal dar, das wahrscheinlich über die Vergabe der Position entscheiden wird.
Einige Recherche hier im Forum hat z.B. gezeigt, dass die Verwendung des cand. oft auch kritisch gesehen wird...

Wie würdet Ihr unter diesen Voraussetzungen vorgehen?

Vielen Dank für Eure Zeit und noch ein schönes Wochenende!

Anzeige:

Papierturm
Beiträge: 39
Registriert: 18.12.2014, 11:51
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Beitrag von Papierturm »

Ich hatte es damals so in den Lebenslauf eingefügt:
Promotionsprojekt XYZ zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Philosophie
(Einige Eckpunkte zum Promotionsprojekt geschrieben.)
Eingereicht am XX.YY.ZZZZ, Disputation voraussichtlich XYZ.

... also war schöner formuliert als das da oben, das war jedoch die Quintessenz.

Ob das jetzt eine passende Lösung ist, weiß ich nicht. Bei mir hats damals funktioniert.
LKugel

Re: Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Beitrag von LKugel »

Ich hätte auch so gemacht. Du legst den Augenmerk darauf und es hört sich korrekt an.
LKugel

Re: Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Beitrag von LKugel »

Entschuldigung, DAS Augenmerk...
donkeydoeshisphd
Beiträge: 105
Registriert: 06.07.2017, 23:24
Status: D(r.)onkey
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dr. phil. vor Gutachtenerstellung im Lebenslauf?

Beitrag von donkeydoeshisphd »

Ich habe mich weit vor meiner Abgabe, die noch aussteht, beworben und einfach in meinen Lebenslauf geschrieben "Aktuell Promotion zum Dr. phil, geplante Abgabe xx.xx.xxxx, Thema "Donald Trumps Haarpracht - Lebewesen oder Schmuck (nein, das ist natürlich nicht mein Thema, sondern nur ein generischer Titel :D ). Somit habe ich offen gelegt, dass der Prozess noch eine Zeit läuft, aber auch, dass ich dabei bin zu promovieren.

Manche Promotionsordnungen erlauben ja, dass man sich Dr. des. nennt, aber meines Wissens nach auch erst, wenn man alles bestanden hat.
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag