FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch II - ab 2019

Fragen und Antworten rund um die FH-Professur
Daphne Nova
Beiträge: 14
Registriert: 08.10.2017, 00:56
Status: Abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von Daphne Nova » 26.10.2019, 07:35

Cybarb hat geschrieben:
25.10.2019, 12:35
Hallo zusammen,

nun werde ich auch mal das Vergnügen haben, im Rahmen meiner Bewerbung auf eine FH-Professur vorsingen zu dürfen.

Es handelt sich um eine private Fern-FH, daher bin ich schon einmal gespannt, inwieweit überhaupt Studenten in der Zuhörerschaft vertreten sein werden. (Der Termin fällt nicht mit Präsenzzeiten zusammen.)

Interessieren würden mich Einschätzungen zum zu erwartenden Gehalt. Nach meinem Dafürhalten sollten sich private FH an der W2-Besoldung orientieren. Aber meine Ansicht muss ja nicht mit der Realität übereinstimmen. Daher: Hat jemand Erfahrungen mit der Vergütung an privaten FH oder auch dem Ablauf der Gehaltsverhandlungen (sofern es überhaupt Verhandlungen in diesem Sinne gibt)?

Viele Grüße
Cyb
Meist gibt es vor allem bei der Erstberufung so gut wie keinen Verhandlungsspielraum.
Bei mir und einem mir bekannten Prof einer anderen Privat-FH liegt das Gehalt ca. 10% unter dem W2-Brutto (was netto natürlich deutlich unter dem Beamtengehalt liegt).
Ich habe die Verhandlungen mit W2-brutto meines Bundeslandes (das schwankt ja durchaus auch mal so um 1000 Euro je nach Bundesland) angesetzt und wurde quasi ausgelacht...
Vielleicht hast Du ja mehr Glück.

Cybarb
Beiträge: 175
Registriert: 12.06.2011, 16:57
Status: fertig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von Cybarb » 26.10.2019, 11:59

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Das klingt leider ziemlich ernüchternd, ist aber sicher auch ein Grund, weshalb die (privaten) FHen zuweilen Probleme damit haben, Professuren überhaupt zu besetzen.

Na, ich höre mir einfach mal an, welche Vorstellungen die FH in meinem Fall hat, und werde so oder so um eine Erfahrung reicher sein.

mashdoc
Beiträge: 51
Registriert: 17.07.2011, 11:20
Status: Student
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von mashdoc » 29.10.2019, 14:39

Kann jemand etwas dazu sagen, welche Aufgaben in der akademisch. Selbstverwaltung innerhalb einer Fakultät die relevantesten sind? Ich habe bisher:

- Prüfungskommission / Prüfungsordnung
- Verantwortung Praktika / Genehmigung Praktikumsbetriebe
- Verantwortung Internationales / Anerkennung Leistungen an Partnerhochschulen

Die beiden letztegannten jedoch nur insoweit, dass sie auch wirklich in der Fakultät stattfinden und nicht z.B. im Auslandsamt der Hochschule.
Danke.

Nomen Nescio
Beiträge: 1165
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von Nomen Nescio » 29.10.2019, 17:04

Vom "Internationalen" sollte lediglich die Sprache greifen, in der Vorl. gehalten werden. "Neuerdings" sollten Themen aus Gleichstellung und Barrierefreiheit in Selbstverwaltung fallen, sofern nicht auf höherer Ebene abgehandelt.
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.

mashdoc
Beiträge: 51
Registriert: 17.07.2011, 11:20
Status: Student
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von mashdoc » 29.10.2019, 17:39

Danke. Was genau wäre denn z.B. bei Barrierefreiheit zu tun? Geht es hier um Räumlichkeiten oder z.B. das Anpassen der Skripte (wie?), für Menschen mit Behinderung?

Nomen Nescio
Beiträge: 1165
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von Nomen Nescio » 31.10.2019, 15:57

Sorry, keine praktischen Erfahrungen, andererseits wirft google für "universität selbstverwaltung barrierefreiheit" ca 60k Treffer aus. ;)
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.

mashdoc
Beiträge: 51
Registriert: 17.07.2011, 11:20
Status: Student
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von mashdoc » 31.10.2019, 19:41

Ja, leider jedoch kaum FH-spezifisches.

back---again
Neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2019, 18:00
Status: fäddich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von back---again » 31.10.2019, 22:46

mashdoc hat geschrieben:
29.10.2019, 17:39
Danke. Was genau wäre denn z.B. bei Barrierefreiheit zu tun? Geht es hier um Räumlichkeiten oder z.B. das Anpassen der Skripte (wie?), für Menschen mit Behinderung?
Anpassen von Skripten: Da geht es z.B. darum, eine maschinenlesbare Schrift zu verwenden, damit sich Menschen mit Sehbehinderung die Sachen vorlesen lassen können. Gescannte Sachen durch ein OCR zu jagen. Bereitschaft, in Vorlesungen ein Mikro zu tragen, für Menschen mit CI-Implantat. Grundsätzliche Kenntnisse zu Nachteilsausgleichen bei Prüfungen und die Bereitschaft, sich zu Zweifelsfällen Gedanken zu machen. Was machst Du z.B., wenn ein Student einen Nachteilsausgleich wegen einer Depression in Anspruch nehmen möchte, Du aber Schwierigkeiten hast, ihm zu glauben? Insgesamt geht es einfach um eine gewisse Sensibilität dafür, wie viel schwieriger ein Studium für MmB ist und da gibt es keine Unterschiede zwischen Uni und FH.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor back---again für den Beitrag:
mashdoc

Nomen Nescio
Beiträge: 1165
Registriert: 31.05.2018, 17:29
Status: Dr. No
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von Nomen Nescio » 02.11.2019, 11:55

mashdoc hat geschrieben:
31.10.2019, 19:41
Ja, leider jedoch kaum FH-spezifisches.
Ich sehe keine inhärenten Unterschiede, die du auf Instituts-/LS-Ebene lösen könntest, zwischen Uni und FH in diesem Bereich.
Trollschutzerklärung: Ich halte mich aus threads mit erhöhtem Trollpotential heraus. Im Fehlerfall möge der Troll bitte "NEIN, ich bin nicht einverstanden." drücken.

holsteiner
Neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2019, 06:56
Status: Fertig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: FH-Professur - Erfahrungen, Bewerbungstipps und Austausch

Beitrag von holsteiner » 12.11.2019, 07:03

Hallo zusammen, ich möchte einmal meinen Frust hier loswerden, tut mir Leid. Ich habe mittlerweile zweimal den zweiten Platz erreicht bei Berufungsverfahren und bei beiden Verfahren (in zwei verschiedenen Bundesländern) wurde klar, dass das ein intransparenter Prozess ist. Beim letzten Verfahren hat es die Kommission bereits im Gespräch verdeutlicht, dass sie zu großen Teilen danach geht, wer ins Team passt. Es wurden Fragen gestellt, wie ich denn so als Kollege sei. Ich hatte immer den Eindruck, dass dadurch, dass die BK mich nicht richtig kennt, ich einen riesen Nachteil habe. Auch wenn fachlich alles da war. Da ist richtig frustrierend und ich weiß gar nicht, wie das in diesen Verfahren je anders laufen soll. Am liebsten würde ich einmal eine Konkurrentenklage beginnen - aber natürlich ist mir klar, dass das nichts bringt und ich mache es auch nicht. Zeigt aber meinen Frust ;(

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag