Seite 2 von 2

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 11.01.2019, 11:18
von johndoe
Also kurzer Zwischenstand :) ich hatte die Woche Gespräch mit dem Kommissionschef, hab dem meine Situation erklärt und meine Fragen gestellt und letztlich hat er mich darin bekräftigt, mich zu bewerben. Von meinem Doktorvater habe ich eine schriftliche Bestätigung seiner Einschätzung, dass die Diss im September 19 fertig ist. Kurzum: eure Tipps haben gefruchtet und ich bewerbe mich :)

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 11.01.2019, 12:52
von mantor
Super, halte uns doch auf dem Laufenden. Ich finde es immer sehr spannend zu hören, was dann aus den Verfahren geworden ist. Und es ist für andere Ratsuchende sicherlich auch von Interesse. Das Wichtigste zuletzt: Ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Erfolg!

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 11.01.2019, 14:05
von BieneSumSum
Ein kleiner persönlicher Erfahrungsbericht am Rande:

Ich habe mich im Juli 2018 auf eine FH-Professur beworben, obwohl ich erst jetzt im Januar meine Diss abgebe und mit einem finalen Abschluss erst ab April zu rechnen ist. Alle anderen geforderten Einstellungsvoraussetzungen (Publikationen, Lehrerfahrungen, Praxiserfahrungen) wurden von meiner Seite erfüllt und auch in der Bewerbung nachgewiesen. Ich hatte auch ein Schreiben von meinem Doktorvater, in dem bescheinigt wurde, dass ich im April/ Mai mit voraussichtlich überdurchschnittlichem Ergebnis abschließen werde. Das reichte der BK offensichtlich nicht, denn die Auswahlgespräche liefen bereits und ich wurde nicht eingeladen. Die Stelle passte nach meiner eigenen Einschätzung zu ca. 95% auf mein Profil.

Ich kenne einen anderen Kandidaten, der sich ebenfalls auf diese Stelle beworben hat und zum Gespräch eingeladen wurde, obwohl der keine Lehrerfahrungen hatte, dafür aber einen Doktortitel..

In diesem Verfahren wurde der Doktortitel anscheinend zwingend vorausgesetzt, Lehrerfahrungen dagegen nicht. Das muss nicht überall so sein und schwankt sicherlich von Hochschule zu Hochschule. Hab es aber nicht bereut, es probiert zu haben.

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 11.01.2019, 15:24
von johndoe
BieneSumSum hat geschrieben:
11.01.2019, 14:05
Das reichte der BK offensichtlich nicht, denn die Auswahlgespräche liefen bereits und ich wurde nicht eingeladen. Die Stelle passte nach meiner eigenen Einschätzung zu ca. 95% auf mein Profil.

Ich kenne einen anderen Kandidaten, der sich ebenfalls auf diese Stelle beworben hat und zum Gespräch eingeladen wurde, obwohl der keine Lehrerfahrungen hatte, dafür aber einen Doktortitel..

In diesem Verfahren wurde der Doktortitel anscheinend zwingend vorausgesetzt, Lehrerfahrungen dagegen nicht. Das muss nicht überall so sein und schwankt sicherlich von Hochschule zu Hochschule. Hab es aber nicht bereut, es probiert zu haben.
Ich kann es nur vergleichen mit Bewerbungsverfahren bei "herkömmlichen" Jobs und auch da gibt es diese Erlebnisse, dass man für Jobs, die lt. Ausschreibung perfekt passen würden, nicht in Betracht gezogen wird vom Ausschreibenden. Meine Erfahrung: Entweder es gibt Favoriten mit Vitamin B, oder hat man genügend gleichwertige Bewerber zur Auswahl und es zählt am Ende der Nasenfaktor oder es werden insgeheim sehr seltene Qualifikationen/Erfahrungen gewünscht, die man selbst einfach nicht abdeckt (und gaaaaanz wenige schon). Ich hab schon alle Varianten erlebt - zu meinem Vorteil als auch zu meinem Nachteil.

Wie schon ein Vorposter schrieb: vll ist den Entscheidern insgeheim wichtig, dass der neue Professor lokal verwurzelt ist, vll ist das aber auch komplett egal und es gibt andere Soft Facts. Insofern lass ich mich jetzt einfach mal überraschen!

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 22.02.2019, 12:11
von johndoe
Jetzt ging es dann doch ziemlich rasant: gerade mal 3 Woche nach Ende der Bewerbungsfrist hat mir der Berufungskommissionsvorsitzende mehrere Terminvorschläge fürs Vorsingen geschickt :) leider hat er noch keine Themen genannt oder weitere Details für den Ablauf, Teilnehmer etc. Aber ich schätze mal, ich werde nochmal auf die Expertise des Forums zurückgreifen müssen, wenn es an die Vorbereitung geht 8)

Generell werte ich diese Geschwindigkeit mal als positives Signal. Offenbar scheint die noch-nicht-fertige Dissertation kein großer Makel zu sein.

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 22.02.2019, 13:59
von Kareem
Sehr gut. Glückwunsch. Leider habe ich bei meinen Bewerbungen nicht so viel Glück gehabt. Ähnliche Situation: Beworben, mit dem Hinweis, wann die Diss fertig ist etc. In welchem Fachbereich bist Du unterwegs?

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 22.02.2019, 14:40
von johndoe
Kareem hat geschrieben:
22.02.2019, 13:59
In welchem Fachbereich bist Du unterwegs?
hinsichtlich meiner aktuellen Bewerbung bewege ich mich wohl in einer Nische der Ingenieurswissenschaften, die ich durch Beruf und Promotionsthema gut abdecke. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Bewerberlage hier recht übersichtlich ist und mir das natürlich in die Karten spielt.

Hat man dir konkret die Auskunft gegeben, dass es an der fehlenden Promotion liegt? Ich hatte nämlich - wie im Forum empfohlen wurde - mit dem BKV eine Telco vorab, wo der klar sagte, dass dies mit Blick auf die übliche Dauer der Berufungsprozedur kein Problem darstellt.

Re: Chancen auf FH-Professur - Diss in der Endphase

Verfasst: 22.02.2019, 14:55
von Kareem
Man hat mich ermuntert eine Bewerbung zu schreiben. Im Nachgang wurde mir allerdings nicht gesagt, woran es gelegen haben könnte. Naja...bald habe ich die Urkunde