Fragebogen für Analyse: Zu wenige Rückmläufer (Rückmeldungen)

Gesperrt
Irene
Beiträge: 21
Registriert: 12.08.2016, 11:12
Status: eingereicht
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Fragebogen für Analyse: Zu wenige Rückmläufer (Rückmeldungen)

Beitrag von Irene »

Hallo zusammen,

ich bin externe Doktorandin und führe im Moment eine quantitive Analyse mittels Fragebogen durch. Dazu brauche ich ein bestimmtes Segment an Teilnehmern, die ich in letzter Zeit über Foren und Social Media versuchte zu motivieren, außerdem habe ich meinen Bekanntenkreis abgeklappert, von denen auch ein paar die Kriterien erfüllen. Bis jetzt liegen mir 23 Antworten vor, was ich als nicht ausreichend empfinde.

Habt ihr Ideen, wie ich an weitere Beantwortungen komme? Ich hatte schon die Idee, Email-Adressen von Anbietern für Direktmarketing zu kaufen (sofern ich mich überhaupt entschließen könnte, dafür mehrere Hundert € auszugeben). Wäre sowas denn überhaupt zulässig?
Gibt es Portale, über die man den Link schalten könnte? Oder Datenbanken, die ggf. über die Uni erhältlich sind und Email-Adressen anbieten?
Was würdet ihr sagen, wieviele Antworten ausreichend sind, um daraus Erkenntnisse abzuleiten?

Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen.

Viele Grüße
Irene
Zuletzt geändert von Sebastian am 11.11.2017, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff für die Forensuche geändert
Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Green Goddess »

Deine abschliessende Frage ist kaum zu beantworten, u.a. weil meine Kaffeemaschine den Prütt verpresst und somit eine klassische Methode ausfällt. Je weniger du verständlicherweise über deine zentrale Frage hier preisgibst, desto mehr kommt Kaffeesatz als Lösung in Frage. BTW erscheint mir 23 zu niedrig (ohne Segment und Frage zu kennen, reines Bauchgefühl).

Viel hängt trivialerweise von dem Probandensegment ab, das du suchst, z.B. wirst du Obdachlose kaum über Facebook erreichen. Ok, genug gescherzt! Wenn du dein Segment kennst, frag dich, wo Multiplikatoren sitzen. Als Beispiele fallen mir spontan ein: Suchst du Gymnasiasten vor der Studienwahl, dann klapper Schulen ab! Treibt die Frage, wie Menschen zum Sport kommen und bleiben, deine Diss, dann wird dir das lokale Stadtsportamt wahrscheinlich bereitwillig Adressen von Sportvereinen geben, wobei die schneller aus dem Netz zu holen sein sollten. Du brauchst wahrscheinlich nicht pro Woche einen Treffer, sondern lieber 1 Woche Vorbereitung und danach 100 Treffer auf einmal, das geht IMHO nur über den Weg per Multiplikatoren. Begeistere Multiplikatoren für deine Diss! Das ist IMHO der Weg.
Tut mir leid, aber so unverbindlich wie dein Thema hier angedeutet wurde, so wenig präzise können Antworten leider nur sein.
Email-Adr kaufen ist IMHO keine Option, das Geschäftsmodell der meisten Händler ist nicht der Handel. ;) Es ist die Dienstleistung! Du gibst deinen Text ab und sie spammen ihn ohne dass du die Adr. in die Finger bekommst. Die billigste Variante hat dabei nichtmal Gültigkeits-Check, da zahlst du für "abc.xyz@hier.nicht.net" und ähnlichen Müll. Sortierte, "handverlesen" gefilterte Adr können sehr teuer sein, teuer heisst dabei Bereich durchaus über 1€ pro Addy. Das bei Rücklaufquoten, die tlw die 1%-Grenze von unten sehen.
Irene
Beiträge: 21
Registriert: 12.08.2016, 11:12
Status: eingereicht
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Irene »

...dann will ich doch mal konkreter werden :-) Ich suche Mitarbeiter von Unternehmen, die bereits einen M&A miterlebt haben, d. h. fusioniert, gekauft oder verkauft wurden. Mich interessiert, wie diese Unternehmen die Harmonisierung der Prozesse durchführen. Nach dem Zusammenschluss zweier Unternehmen sind unterschiedliche Prozesse und ggf. Qualitätsmanagementsysteme vorhanden. Mit der Umfrage soll analysiert werden, wie Unternehmen mit den unterschiedlichen Prozesswelten umgehen, mit welcher Methode die Harmonisierung erfolgt und welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben.

Falls hier ein entsprechend vorbelasteter Leser dabei ist: https://de.surveymonkey.com/r/2V8LNMT
Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Green Goddess »

Wer sind deine Multiplikatoren? ;) Anders gefragt, wie kannst du welche Ms begeistern. In den Firmen sitzen die "Freigabeberechtigten" möglicherweise auf Posten, die dich und deine Diss uninteressant erscheinen lassen. Ich würde wahrscheinlich über die "Paten" gehen, also die M&A-begleitenden Unternehmensberatungen. Diese haben sicherlich, allein schon aus Gründen der Kundenpflege, weiterhin Kontakt zu ihrer Klientel. Und wie ich diese Bande bisher kennengelernt habe, sind sie neben geldgierig vor allen eins, nämlich studiengeil. (Whitepaper ist ein Zauberwort. ;) ) Das aus meiner Sicht Verlockendste wäre ihnen einige Exemplare deiner Diss zu versprechen, inkl evtl einem paper über "Was nicht mehr in die Diss passte". ;) Dazu nat Angebot, sie in der Danksagung zu erwähnen, etc. Falls du auf diesem Weg den ersten Schritt schaffst, wird eine Frage die nach der Anonymisierung sein. Dafür sollte dein Konzept dann bereits stehen.
In diesem Sinne
GG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Green Goddess für den Beitrag:
Irene
Zwonk
Beiträge: 8700
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Zwonk »

Ich verstehe jetzt immer noch nicht ganz, nach wem eigentlich gesucht wird. Sind die "normalen Mitarbeiter" gefragt, also, die, die die neuen Prozesse jetzt leben sollen und willst Du herausfinden, wie es denen so ergangen ist? Oder geht es um die Leute, die die Synchronisation der Prozesse durchgeführt haben (Prozessplaner etc.) und Du willst was über deren Methodik herausfinden?
Doc-Wolfi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Doc-Wolfi »

Hallo Irene,
vielleicht kann Dir auch ein Verein helfen, der in diesem Bereich aktiv ist? Wenn sie den Hinweis auf die Umfrage in ihren Newsletter mit aufnehmen, kann das noch weitere Teilnehmer generieren.
Viele Grüße, Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Doc-Wolfi für den Beitrag:
Irene
Irene
Beiträge: 21
Registriert: 12.08.2016, 11:12
Status: eingereicht
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von Irene »

@GG und Wolfi: danke für eure Tipps. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, das versuche ich doch mal. Wobei ich befürchte, dass die Fragestellung in den Augen von Unternehmensberatungen und Vereinen vielleicht zu trivial ist, um entsprechendes Interesse zu wecken.

@Zwonk: mir geht es vor allem um die Methodik, daher ist es für mich zweitrangig, ob die Info von "normalen" Mitarbeitern kommt oder von der steuernden Stelle. Die Fragen sind so gestellt, dass sie von jeder Gruppe beantwortet werden können.
holladiewaldfee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von holladiewaldfee »

Ich würde die Lehrstühle für Unternehmensführung an diversen Unis anschreiben (oder noch besser, telefonisch Kontakt suchen).

Davon abgesehen kenn' ich jemanden, der seine Diss über M&A geschrieben hat, vor >10 Jahren. Kann Dir den Kontakt gern vermitteln, weiss aber nicht, ob er Typ sich überhaupt noch an mich erinnert.

Viel Erfolg!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor holladiewaldfee für den Beitrag:
Irene
algol
Beiträge: 8762
Registriert: 09.06.2009, 22:15
Status: mittendrin?
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zu wenig Rückmeldung auf Fragebogen

Beitrag von algol »

Bei Xing gibt es bestimmt Gruppen zu dem Thema. Da könntest Du Dein Anliegen einstellen.
Hast Du Unternehmen recherchiert, die gerade M&A hatten? Kannst Du Dich bei denen melden?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor algol für den Beitrag:
Irene
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag