Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Gesperrt
Jeffrey
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von Jeffrey » 08.07.2016, 13:44

Hallo zusammen,

momentan stehe ich vor einer großen Entscheidung: Ich könnte weiterhin in meinem Job weiter arbeiten oder endlich mein Traum erfüllen und promovieren!
Ich habe bereits ein mündliches Angebot erhalten und würde demnächst mich zum schriftlichen Vertragsabschluss mit den Beteiligten treffen.
Beim Angebot handelt es sich um eine klassische Industriepromotion bei Daimler.

Jetzt zur Frage:
Kann man bei einer Industriepromotion ein Stipendium erhalten? Sollte man dieselben Stiftungen ins Visier nehmen wie bei einer normale universitäre Promotion?

Vielen Dank im Voraus

BlueBerry
Beiträge: 140
Registriert: 18.06.2016, 21:49
Status: indenStartlöchern
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von BlueBerry » 08.07.2016, 15:01

Sorry, aber deine Frage klingt sehr uninformiert. Bei einer Industriepromotion hast du einen Arbeitsvertrag, wirst bereits bezahlt und kommst dementsprechend nicht für ein Stipendium infrage (einfach mal bei Google ein paar Stipendienseiten checken).

Jeffrey
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von Jeffrey » 08.07.2016, 15:14

Danke für deine Antwort.

Ich habe es schon teilweise befürchtet, wollte aber über das Forum die endgültige Bestätigung haben.

Gibt es denn andere Wege um sich während der Industriepromotion finanzieren zu können? Bitte korrigiert mich, aber ein Gehalt von 2600/brutto bei Daimler, in einer Stadt wie Stuttgart für eine junge Familie kann u.U. sehr schwierig werden...

Deshalb bin ich sehr an Förderhilfen,Stipendien etc. interessiert.

Amalia
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von Amalia » 08.07.2016, 15:24

Jeffrey hat geschrieben: Bitte korrigiert mich, aber ein Gehalt von 2600/brutto bei Daimler, in einer Stadt wie Stuttgart für eine junge Familie kann u.U. sehr schwierig werden...
:lol:
Die meisten Doktoranden müssen mit einem Gehalt von 1758.68 €/ Brutto auskommen und dass auch in Städten wie München.
Stipendiaten bekommen derzeit 1.150€ + 100€ Forschungskostenpauschale, müssen davon aber auch noch ihre Krankenkasse bezahlen.

Wenn Du promovieren möchtest, wirst Du Dich finanziell einschränken müssen.

Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von Green Goddess » 08.07.2016, 15:30

Jeffrey hat geschrieben:...Bitte korrigiert mich, aber ein Gehalt von 2600/brutto bei Daimler, in einer Stadt wie Stuttgart für eine junge Familie kann u.U. sehr schwierig werden...
...
Bitte korrigiere mich, aber das scheint mir Jammern auf hohem Niveau zu sein, angesichts von tlw/überwiegend 1/2 TVL13 basierten Stellen bei MitpromovendInnen in vergleichbar teuren Städten. Und ja, es kann schwierig sein.

Doc-Wolfi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Stipendium + Industriepromotion - ist das möglich?

Beitrag von Doc-Wolfi » 09.07.2016, 17:58

Hallo,
ich halte die Chancen auf ein zusätzliches Stipendium auch für eher gering, da Du ja bereits finanziert wirst. Der Gehalt ist für eine Doktorarbeit doch wirklich sehr ordentlich.
Das hättest Du Dir vorher überlegen müssen, ob die Doktorarbeit für Dich finanziell Sinn macht bzw. machbar ist!
Viele Grüße, Wolfi

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag