Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Gesperrt

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

Conall
Beiträge: 17
Registriert: 02.04.2016, 21:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Conall » 19.06.2016, 18:15

Ein herzliches Hallo in die Runde!

Mein Name ist Conall, die MA-Arbeit ist schon geschrieben und wurde vor ein paar Monaten eingereicht
- diese ist allerdings noch nicht benotet worden, ich rechne damit, die Note Ende Juni zu bekommen.

Ein Exposé zum Promotionsvorhaben habe ich schon erstellt und würde damit
gerne demnächst zu einem potentiellen Betreuer gehen. Meine Fragen sind nun:

1. Kann ich eine Promotion offiziell "anmelden", wenn noch gar nicht alle Noten da sind
(es geht konkret um die Note der Abschlussarbeit als letzte Prüfungsleistung)

2. Angenommen, ich bekomme nächste Woche die Note der Abschlussarbeit, das Abschlusszeugnis aber noch nicht.
Nehmen wir weiter an, ich lasse mir ein "vorläufiges Abschlusszeugnis" ausstellen - könnte ich damit die Promotion denn anmelden?
Oder muss ich unbedingt auf das "echte" Zeugnis warten?

Ich danke Euch für jegliche Tipps, Meinungen und Ratschläge.

Viele Grüße

Conall

PS: Ich beschäftigte mich mit Angewandter Linguistik, vielleicht gibt's ja noch weitere Gleichgesinnte xD

JohnvanConnor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von JohnvanConnor » 19.06.2016, 18:42

Es kommt darauf an, ob Du den potentiellen Betreuer schon kennst bzw.: wie gut. Wird es das allererste Mal sein, dass er von dem Vorhaben oder gar von Deiner Existenz erfährt? Dann besser warten, bis die Note bekannt ist, aber das Zeugnis wird er sicher nicht sehen wollen.
Ich würde ihn einfach mal anschreiben, vielleicht das Exposé gleich mitschicken, und um einen Gesprächstermin bitten. Sachlich begründen, warum gerade er (oder sie) Wunschbetreuer ist.
Die Formalitäten der Anmeldung sind ohnehin recht langwierig. Meist muss ein Promotionsausschuss auf Fakultätsebene formal zustimmen, und der tagt dann vllt. ein paar Mal pro Jahr. Das Abschlusszeugnis wird mit Sicherheit dafür benötigt. Promotionsordnung lesen?

Vollkornpizza
Beiträge: 191
Registriert: 06.07.2013, 23:17
Status: Dr.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Vollkornpizza » 19.06.2016, 18:48

Hallo Conall,

ich würde mir an deiner Stelle keine Sorgen machen. Ich habe meine Promotion erst acht Monate angemeldet, nachdem ich sie begonnen hatte und war von allen Doktoranden/-innen meiner DM auch diejenige, die es am frühesten gemacht hat. Ich kenne etliche Leute, die schon seit Jahren promovieren und ihre Promotion noch nicht angemeldet haben.

Viele Grüße

VP

Zwonk
Beiträge: 8212
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Zwonk » 19.06.2016, 19:25

Mir ist nicht ganz klar, was Du mit "Promotion anmelden" meinst. Der wichtigste Verwaltungsakt ist ja später die Eröffnung des Promotionsverfahrens. Dafür brauchst Du in jedem Fall das Abschlusszeugnis, aber eben erst in ein paar Jahren...

Ob Du für eine mehr oder weniger formlose Anzeige Deines Promotionswunsches beim zuständigen Dekanat ein originales Zeugnis brauchst, weiß ich nicht - vermutlich schon. Aber das halte ich für weniger wichtig. An den Unis, die ich kenne wird diese "Anmeldung" nicht besonders dringlich verfolgt und die meisten Leute lassen sich da Monate für Zeit.

praktikum
Beiträge: 329
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von praktikum » 19.06.2016, 20:42

Ich kann das vielleicht aufkären:
Es gibt Promotionsordnungen, in denen eine Anmeldung zum Beginn der Doktorarbeit vorgesehen ist. Dann werden Thema, Betreuer usw. angegeben. Dabei wird mit Zeugnissen überprüft, ob der Doktorrand überhaupt qualifiziert ist. An manchen Unis kann man sich damit als Student der jeweiligen Fakultät einschreiben.

In der Praxis meldet aber kaum ein Doktorrand seine Arbeit sofort an, aus vielerlei Gründen. In anderen Promotionsordnungen wird alles mit Beginn des eigentlichen Promotionsverfahren verbunden.

Zur Ausgangsfrage:
Eine offizielle Anmeldung macht ohne Nachweis des erforderlichen Studiumabschluss wenig Sinn. Man kann sich aber jetzt schon mit dem Thema und der Betreuersuche beschäftigen und einfach später anmelden.

Paulchen
Beiträge: 60
Registriert: 15.06.2016, 18:44
Status: Postdoc
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Paulchen » 20.06.2016, 08:13

Hallo Conall,

darf ich nur mal aus Interesse fragen, warum du es so eilig hast. Ich würde vielleicht erstmal die Note der Masterarbeit abwarten, bevor man über eine Dissertation nachdenkt. Ich dachte damals schon, dass ich schnell war. Aber vor meinem Magisterabschluss wäre ich nicht auf die Idee gekommen, schon ein Exposé für eine mögliche Diss zu schreiben. Alle Achtung, dass du schon so weit denkst.
Ich würde dann eventuell auch dazu raten, sich mit der offiziellen Anmeldung zur Dissertation Zeit zu lassen. An den Unis, an denen ich bisher gearbeitet habe, musst man den "offiziellen Beginn" der Dissertation bei Einstellungen immer mit angeben. Darunter habe ich dann immer meine offizielle Einschreibung als Promotionsstudent angesehen, was bei mir ein halbes Jahr nach meinem M.A. war. Ich bin mir gerade auch nicht sicher, inwiefern der offizielle Start für die Dissertation für das WissZeitVG relevant ist. Insofern könnte es am Ende durchaus wichtig sein, wenn man den ein oder anderen Monat "gespart" hätte.

Viele Grüße,
Paulchen

Doc-Wolfi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Doc-Wolfi » 20.06.2016, 20:12

Hallo,
es gibt meist die Möglichkeit, vom Betreuer bzw. Gutachter der Arbeit eine "4-Null-Bestätigung" zu erhalten. Darin bestätigt er, dass die Arbeit mit mindestens 4,0 bewertet werden wird. Damit ist sie zumindest schonmal bestanden und das Studium erfolgreich abgeschlossen.
Viele Grüße,
Wolfi

Conall
Beiträge: 17
Registriert: 02.04.2016, 21:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Promotion anmelden ohne Abschlusszeugnis möglich? (bzw. wenn noch nicht alle Noten bekannt sind)

Beitrag von Conall » 25.06.2016, 19:48

Liebe alle,

herzlichen Dank für Eure ausführlichen und sehr informativen Antworten.
Diese haben mir sehr weiterhelfen können und jetzt habe ich in der Sache schon deutlich mehr Klarheit.
(entschuldigt bitte die späte Antwort, ich war im Ausland und hatte nur in begrenztem Umfang Internetzugang)

Viele Grüße

Conall

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag