digitale (Foto-)Bibliothek? Fach: Kunst

Gesperrt
Liars1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

digitale (Foto-)Bibliothek? Fach: Kunst

Beitrag von Liars1 » 23.05.2016, 10:36

Ihr Lieben,

meine Diss. schreibe ich in Word. Ich bin auf der Suche nach einem Bildverarbeitungsprogramm (nicht Bildbearbeitungsprogramm!) bzw. so etwas wie eine digitale (Foto-)Bibliothek? Ich nutze Citavi für die Literatur, das finde ich schon mal prima. Aber ich muss eine Menge Fotografien zitieren, die ich selbst scanne. D.h. ich scanne und muss dann Ort, Titel, Autor, Urheber, Jahr etc. vermerken. Die Fotografien sollen sowohl in einem Abbildungsverzeichnis aufgeführt werden, als auch die Quelle in einem extra Abbildungsnachweis angegeben werden. Am besten wäre es auch, wenn die Fotografien in der Word Datei automatisch runtergerechnet werden und in der endgültigen Version dann in voller Qualität erscheinen.

Also quasi Citavi für Fotos.

Gibt es so ein Programm?

Vielen lieben Dank!!

Anzeige:

myfunnyvalentine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: digitale (Foto-)Bibliothek? Fach: Kunst

Beitrag von myfunnyvalentine » 23.05.2016, 11:29

Hallo und wilkommen im Forum!

Ich benutze kein Citavi, weil Mac, aber ein kurzes goggeln legt nahe, dass das mit Citavi selbst durchaus machbar ist.
Schau mal hier, zB.: http://support.citavi.com/forum/viewtop ... f=11&t=464
Bezieht sich freilich auf eine ältere Version, es könnte inzwischen also auch einfacher gehen.
Liars1 hat geschrieben:Fotografien sollen sowohl in einem Abbildungsverzeichnis aufgeführt werden
Das macht Word. In Dokument- und Formatvorlage einstellen und dann den jeweiligen Abbildungen zuweisen – analog zu Überschriften.

Hope this helps.

Grüße

MVF

Liars1
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: digitale (Foto-)Bibliothek? Fach: Kunst

Beitrag von Liars1 » 23.05.2016, 16:49

Hallo,

vielen Dank! Ich habe das nun so umgesetzt. Was aber bleibt ist das Problem mit dem Abbildungsverzeichnis und dem Datenvolumen.

Citavi behandelt das Bild-Zitat wie ein Text-Zitat. D.h. es integriert die Quelle der Fotografie in mein Literaturverzeichnis, das von Citavi und nicht von Word erstellt wird. Wie bekomme ich nun ein extra Abbildungsverzeichnis, das genau so die Quellen angibt, wie ich sie haben möchte?

Die riesen Datenmenge wird wohl nicht zu verhindern sein? Word ruckt nun schon sehr. Ich dachte an eine Komprimierung wie bei InDesign, die nur optisch da ist und beim Druck bzw. Speichern als pdf wieder die volle Bildqualität ausspuckt.

Viele Grüße
Liars

myfunnyvalentine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: digitale (Foto-)Bibliothek? Fach: Kunst

Beitrag von myfunnyvalentine » 24.05.2016, 09:44

Hallo Liars,
Liars1 hat geschrieben: Wie bekomme ich nun ein extra Abbildungsverzeichnis, das genau so die Quellen angibt, wie ich sie haben möchte?
Wie bereits geschrieben: Das ganze funktioniert analog zum automatischen Inhaltsverzeichnis. Dh., kurz gesagt, Du brauchst eine Formatvorlage für Abbildungen, weist den Bildunterschriften die Formatvorlage zu, fügst ein Abbildungsverzeichnis an der Stelle ein, wo Du es haben möchtest.

Hier wäre auch hilfreich zu wissen, welche Version von Word Du verwendest.
Liars1 hat geschrieben:Die riesen Datenmenge wird wohl nicht zu verhindern sein? Word ruckt nun schon sehr. Ich dachte an eine Komprimierung wie bei InDesign, die nur optisch da ist und beim Druck bzw. Speichern als pdf wieder die volle Bildqualität ausspuckt.
Ich fürchte nicht. Du könntest zumindest einzelne Dateien für jedes Kapitel erstellen und das ganze erst am Ende zusammenfügen. Oder aber Deine Bilder in zwei unterschiedlichen Auflösungen einscannen/einfügen – Druckqualität brauchst Du ja erst beim Drucken. Ist natürlich wieder sehr umständlich… 

Hope this helps!

Grüße

MFV

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag