Wer gehört aufs Paper drauf

praktikum
Beiträge: 333
Registriert: 13.02.2016, 05:35
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von praktikum » 15.04.2016, 19:50

Hallo Chichorium,
Cichorium hat geschrieben: Dann hiess es von meinem Chef, wenn du magst, gib mir mal das paper, ich schau mal drüber, und schwupps stand sein name hinter meinem.
Ah, auf diese Tour lief das also. Hat er beim Drüberschauen wenigstens etwas geleistet? Dann kann man das besser einordnen.
Cichorium hat geschrieben: Er meinte dann auch, dass ich meinen DV noch drauf schrieben muss,
Als Erstautor bestimmst Du normalerweise, wer drauf kommt. Nur wie kommt er überhaupt darauf bzw. welches Argument hat er denn? Ich meine, dass Du mich ebenfalls auf das Paper setzen solltest. ;)
Cichorium hat geschrieben: Genau das lese ich auch immer wieder. Was heisst denn bitte ernsthaft beteiligt. Ist korrigieren nicht sein Lehrauftrag?
Das kommt darauf an, was Du unter Korrigieren versteht. Klar das hilft Dir jetzt sofort weiter. :D
Daher habe ich oben gefragt, was er denn nun wirklich getan hast.
Ein Beitrag ist beispielsweise eine hilfreiche Idee, oder geleistete Arbeit (z.B. Mitarbeit an einem Demoprogramm). Kontinuirliche Beratung bzw. Austausch kann man ebenfalls zählen. Was war denn bei den Gruppentreffen so los?

Aber normalerweise sollte bei so vielen Diskussionen darüber von den Betroffenen mal gesagt werden, was der Beitrag denn nun war. Es kann Dir aber durchaus passieren, dass dann irgendetwas behauptet wird. Bisher hört es sich so an, also ob die Leute aus reiner Willenskraft auf die Veröffentlichung möchten.

Cichorium hat geschrieben: Ui da isses wieder mein Lieblingswort. Anhängigkeitsverhältnis... nee hab ich nicht, ich bin ja nicht seine Sklavin, so weit kommts noch.
Da hast Du recht! :heart:
Es geht darum, erst alles schlecht machen, dann doch drauf wollen, das geht so nciht.
Deinen Ärger kann ich verstehen. Du musst Dir überlegen, wieviel Stress Du Dir mit den Leuten machen willst.

Anzeige:

Cybarb
Beiträge: 178
Registriert: 12.06.2011, 16:57
Status: fertig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cybarb » 15.04.2016, 20:18

Cichorium hat geschrieben: Und mein DV..naja wozu brauch ich den?
Der kann mir doch nichts.
Du brauchst ihn, ceteris paribus, um promoviert zu werden.

Er kann dir:
- seine Teilnahme am weiteren Promotionsverfahren verweigern
- deinen Ruf an deiner Uni oder gar in deinem Fach versauen (je nach Vernetzungsgrad und Reputation)
- das restliche Promotionsverfahren zur Hölle machen (je nach seinen Rachegelüsten und deiner Frustrationstoleranz)

Es geht mir ja nicht darum, dir dein Vorhaben auszureden. Nur habe ich den Eindruck, dass du, vielleicht aufgrund akuter Verärgerung, nicht an mögliche Konsequenzen denkst.

Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Green Goddess » 15.04.2016, 20:35

Als jmd, die Michael Kohlhaas empathisch näher steht als Mahatma Ghandi, frage ich nur: "Wieviel Ärger willst du haben, nur um Recht zu behalten?" Frag dich vor einem Krieg, wieviel dich der Sieg kosten darf! Wenn du diese Frage für dich beantwortet hast, ist jede deiner Entscheidungen ok. Wenn du dir diese Frage nicht gestellt hast, werde erwachsen. Sorry, wenn ich (wieder einmal) die Spassbremse spiele, aber bei Sätzen wie "Was wollen sie denn tun? Mich umbringen?" frage ich mich, ob sowas nicht eher in die Pubertät passt.

In diesem Sinne
G_G

Jucy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Jucy » 15.04.2016, 21:19

Hey!
Vielleicht ist es wirklich gut, erstmal emotionale Distanz zum Vorfall zu schaffen.
Selbst würde ich in der Situation ehrlich irritiert nachfragen, da doch immer die Rückmeldungen so schlecht gewesen seien, wieso denn überhaupt Interesse besteht, sich mit dem Projekt zu verbinden.
Darüber hinaus habe ich in einer Situation (allerdings unter Kollegen) argumentiert, dass ein einfaches Erweitern der Autorenliste nicht geht, weil man das erst mit den anderen Autoren abgestimmt werden muss und dann noch die Personen x,y,z auch mitaufgenommen werden müssten (vielleicht geht das ja auch bei dir).
Dazu kannst du natürlich auch strategisch überlegen, ob die Co-Autorenschaft die Wahrscheinlichkeit der Annahme und die spätere Rezeption deines Papers erhöht und ob im vermutlich folgenden Review-Prozess denn noch Aufgaben abfallen, die der Chef übernehmen kann. Hab ich das richtig verstanden, dass der DV vom Chef mit drauf geschrieben wurde, "weil sich das so gehört"? Ich glaube, den würde ich einfach selber wieder streichen :twisted:
Liebe Grüße, jucy
PS: Michael Kohlhaas musste ich erst googlen :roll:

Cichorium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cichorium » 15.04.2016, 21:27

Hey Cybarb

Danke nochmal für ein Nachricht, es freut mich sehr.
Du brauchst ihn, ceteris paribus, um promoviert zu werden.
Er kann dir:
- seine Teilnahme am weiteren Promotionsverfahren verweigern
- deinen Ruf an deiner Uni oder gar in deinem Fach versauen (je nach Vernetzungsgrad und Reputation)
- das restliche Promotionsverfahren zur Hölle machen (je nach seinen Rachegelüsten und deiner Frustrationstoleranz)
Das ist es ja gerade, das kann er eben nicht.
Wie will er das das machen?
Ich bin eingeschrieben und hab noch zwei andere Mentoren.
Ich bin weder finanziell noch emotional von ihm abhängig.


Es geht mir ja nicht darum, dir dein Vorhaben auszureden. Nur habe ich den Eindruck, dass du, vielleicht aufgrund akuter Verärgerung, nicht an mögliche Konsequenzen denkst
Auch hier bin ich dir dankbar für den Einwurf.
Ich denke in meiner Situation habe ich keine Konsequenzen, bzw. lade die mir nicht auf. Nichts im Leben, ist es so wert, dass der mich kaputt macht.

Es gibt ja auch noch die Kommission.

Cichorium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cichorium » 15.04.2016, 21:32

Auch ein herzliches Danke an dich Green Goddess
"Wieviel Ärger willst du haben, nur um Recht zu behalten?"


Ich habe es nur einfach satt, benutzt zu werden als billige Arbeitskraft, bei der sich die Herren (ich weiss ja nicht, ob die Damen auch so sind) an daten bedienen und dann veröffentlichen schreiben, oder schreiben lassen, mit denen sie nichts zu tun haben.
Wenn sie sich wenigstens bemüht hätten oder mich betreut hätten.

Mit Krieg kannst du das doch echt nicht vergleichen.

Gut ich hab das mitbekommen mit all meinen Freunden. Aber alle hatten DFG Anträge und fast alle schlimme DV oder DM.

[ Spassbremse /quote]
bist keine Spassbremse..hihi bist du niedlich.. Nein aber das muss endlich aufhören und ich bin soweit gefestigt, dass ich für mein leben einstehe und dazu gehört die Promotion

Danke dir

Cichorium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cichorium » 15.04.2016, 21:35

Hey Jucy, auch danke an dich
Vielleicht ist es wirklich gut, erstmal emotionale Distanz zum Vorfall zu schaffen.
Ja das mach ich, nach dem Sport gerade ist es schon leichter.
ich schlaf jetzt mal drüber.
Aber es muss sich def. was ändern.
[Selbst würde ich in der Situation ehrlich irritiert nachfragen, da doch immer die Rückmeldungen so schlecht gewesen seien, wieso denn überhaupt Interesse besteht, sich mit dem Projekt zu verbinden.
Darüber hinaus habe ich in einer Situation (allerdings unter Kollegen) argumentiert, dass ein einfaches Erweitern der Autorenliste nicht geht, weil man das erst mit den anderen Autoren abgestimmt werden muss und dann noch die Personen x,y,z auch mitaufgenommen werden müssten (vielleicht geht das ja auch bei dir). /quote]

Das hab ich alles schon gemacht.ich habe das Gefühl, das kommt nicht an oder wird nicht aufgenommen.
Dazu kannst du natürlich auch strategisch überlegen, ob die Co-Autorenschaft die Wahrscheinlichkeit der Annahme und die spätere Rezeption deines Papers erhöht und ob im vermutlich folgenden Review-Prozess denn noch Aufgaben abfallen, die der Chef übernehmen kann.


Sicher, es ist einfacher, da sie ja schon Erfahrung haben mit dem schreiben und für mich ist es das erste, aber mein zweiter mentor hat mir zugesichert, er übernimmt diesen part.
Hab ich das richtig verstanden, dass der DV vom Chef mit drauf geschrieben wurde, "weil sich das so gehört"? Ich glaube, den würde ich einfach selber wieder streichen


Ja genau.

danke dir für dein feedback

Cybarb
Beiträge: 178
Registriert: 12.06.2011, 16:57
Status: fertig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cybarb » 15.04.2016, 21:56

Cichorium hat geschrieben:Hey Cybarb

Danke nochmal für ein Nachricht, es freut mich sehr.
Du brauchst ihn, ceteris paribus, um promoviert zu werden.
Er kann dir:
- seine Teilnahme am weiteren Promotionsverfahren verweigern
- deinen Ruf an deiner Uni oder gar in deinem Fach versauen (je nach Vernetzungsgrad und Reputation)
- das restliche Promotionsverfahren zur Hölle machen (je nach seinen Rachegelüsten und deiner Frustrationstoleranz)
Das ist es ja gerade, das kann er eben nicht.
Wie will er das das machen?
So in etwa: "Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen und eines zerrüttenen Vertrauensverhältnisses ist es mir leider nicht möglich, weiterhin als Erstgutachter zur Verfügung zu stehen".
Dann führt er noch das eine oder andere Gespräch unter vier Augen mit deinen weiteren Mentoren: "Die Cichorium, die ist mittlerweile wirklich untragbar geworden. Das würde ich mir schwer überlegen, ob ihr die noch weiter betreuen wollt..."
Und wenn du dich dann andernorts bewirbst, wirst du vermutlich auf deine bisherige Arbeit verweisen. Die Leute, bei denen du dich bewirbst, erkundigen sich informell bei deinem bisherigen Doktorvater nach dir und bekommen nichts Gutes zu hören.

Ein durchaus denkbares Szenario. Du wärst schließlich nicht die Erste, bei der das so oder ähnlich liefe.

Cichorium
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cichorium » 15.04.2016, 22:04

Hey Cybarb

Das wird so nicht passieren.
Wenn er geht ist gut.
Dann muss ich ihn nicht bitten.
So einen guten verbreiteten ruf hat er nicht.
Und ich komme sehr gut mit beiden anderen Mentoren aus.
Die unterstützen mich ja gerade, weil mit ihm nicht so gut läuft.

Ist aber echt krass...Wenn ich mir das so überlegt.was ihr mir alles erzählt hier.
Ist das echt so schlimm?
Dann versteh ich eure Kritiken hier sehr sehr gut.

Cybarb
Beiträge: 178
Registriert: 12.06.2011, 16:57
Status: fertig
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer gehört aufs Paper drauf

Beitrag von Cybarb » 15.04.2016, 22:31

Cichorium hat geschrieben: Ist das echt so schlimm?
Es ist natürlich nicht die Regel, kommt aber vor. Welche Härtegrade in deinem Fall realistisch sind, weißt du selbst am besten.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag