Transkription von Interviews - Formalitäten

Gesperrt
Peterklose123
Beiträge: 28
Registriert: 19.07.2013, 08:38
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Transkription von Interviews - Formalitäten

Beitrag von Peterklose123 » 02.04.2016, 18:28

Hallo zusammen,

ich habe nun alle meine qualitativen Interviews schön transkribiert.

Nun möchte ich sie so aufbereiten, wie sie dann für die anschließende Datenauswertung (qualitative Inhaltsanalyse) zu verwenden sind und wie ich sie dann auch irgendwann meinen Gutachtern vorlegen werde.

Ich überlege nun, ob ich alle Sätze nummerieren muss? Ich möchte irgendwann ja wörtlich aus den Transkriptionen zitieren und muss dafür eine Quelle angeben. In anderen Dissertationen habe ich gesehen, dass teilweise dann in Klammern der Absatz angegeben wird, zum Beispiel:

U8: "blablablabala" (Quelle: Transkription Interview 8, Absatz 5)

Absätze finde ich aber etwas schwierig, denn es ist m.E. etwas unklar, wann ein Absatz endet und anfängt. Deshalb meine Idee, jeden einzelnen Satz zu nummerieren. Ich weiß auch, wie das in MS Word geht, aber das ist irgendwie mühsam und sieht am Ende unschön aus, wenn vor jedem einzelnen Satz eine hochgestellte Zahl steht. Eine Alternative wäre, einfach die Aussagen der Interviewten und des Interviewers durchzunummerieren, z.B.

1) I: "blablablaba"
2) U1: "blablablaba"
3) I: "blablaba"
4) U1: "blablablaba"

Das wäre in MS Word wesentlich einfacher umzusetzen als die Durchnummerierung von Sätzen. Adererseits sind teilweise die Textpassagen des Interviewten sehr lange (in einigen Interivews fast 2 Seiten, ohne dass eine Unterbrechnung durch den Interviewer erfolgt) sodass diese Vrgehensweise auch nicht wirklich zielführend ist.

Was ist hier üblich? Hat jemand Erfahrung damit?

Vielen Dank!!

Peter

Anzeige:

Ben3Ben3
Beiträge: 5
Registriert: 29.02.2016, 20:50
Status: Vorbereitung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Transkription von Interviews - Formalitäten

Beitrag von Ben3Ben3 » 03.04.2016, 10:30

Ich kenne zwar nicht die Konventionen, aber wäre nicht die Durchnummerierung aller Zeilen die einfachste Möglichkeit (bei Word: Layout --> Zeilennummern)?! In deiner Arbeit kannst du dann auf die genaue Zeile / Zeilen verweisen und musst dich nicht mit Abschnitten, etc. rumplagen.

algol
Beiträge: 8767
Registriert: 09.06.2009, 22:15
Status: mittendrin?
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Transkription von Interviews - Formalitäten

Beitrag von algol » 03.04.2016, 16:53

Ich kenne auch die Konvention der Zeilennummerierung.

Peterklose123
Beiträge: 28
Registriert: 19.07.2013, 08:38
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Transkription von Interviews - Formalitäten

Beitrag von Peterklose123 » 05.04.2016, 20:11

Vielen Dank für die Rückmeldung - ja, das ist wohl der beste Weg. :)

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag