Berufsziel bei der Bewerbung für Stipendium

Gesperrt
Peterle
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Berufsziel bei der Bewerbung für Stipendium

Beitrag von Peterle » 05.01.2016, 10:19

Hallo zusammen,

Ich sitze gerade an der Bewerbung für ein Stipendium und die Stiftung fragt im ausformulierten Lebenslauf nach meinem Berufsziel. Nun ist es so, dass ich Lehramt studiert habe und aus reinem Forschungsinteresse die Diss schreiben möchte. Ich habe ein relevantes Thema und bin schlichtweg sehr motiviert. Falls sich beruflich "was anderes ergibt" würde ich es nicht ausschlagen, bin mir aber unsicher, ob die Stiftung jemanden fördern möchte, der nach der Promotion sein Referendariat anschließen möchte. Was wäre am klügsten anzugeben? Realistisch bleiben und "Lehrer" sagen, oder "in die Wissenschaft", obwohl ich keinerlei Praktika vorzuweisen habe?

Über eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Danke!
Euer Peterle

Anzeige:

Arizona
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Berufsziel bei der Bewerbung für Stipendium

Beitrag von Arizona » 05.01.2016, 10:45

Schreib das hin, was der Wahrheit entspricht. Du wirst ggf. auch im Auswahlgespräch darauf angesprochen und da solltest du überzeugend rüberkommen. Wenn du jetzt schon weißt, dass du nicht auf Dauer in der Wissenschaft bleiben möchtest (bzw. das versuchen willst), dann gib es nicht an - wenn es für dich eine Option ist, würde ich beides angeben. Jedem, der mit Wissenschaft zu tun hat / dort seit längerem tätig ist, käme es wohl sehr naiv vor, wenn jemand als einzigen und ausschließlichen Plan hätte, Professor zu werden. Insofern kann und wird es dir niemand verübeln, wenn du nicht darauf setzt - zumal man das vor Beginn der Promotion in aller Regel ohnehin nicht (wirklich) wissen kann.

Btw: Was für Praktika? Ich kenne niemanden, der "Praktika" im Wissenschaftsbereich gemacht hat.

Okeanos
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Berufsziel bei der Bewerbung für Stipendium

Beitrag von Okeanos » 19.01.2016, 14:46

Es kommt doch auch darauf an, welche Schwerpunkte die Stiftung hat und welche Kriterien bei der Auswahl der Stipendiaten gelten. Wenn die prinzipiell keine "Lehrer" fördern, dann ist es wohl zwecklos.

flip
Beiträge: 1030
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Berufsziel bei der Bewerbung für Stipendium

Beitrag von flip » 19.01.2016, 16:32

Arizona hat geschrieben:
Btw: Was für Praktika? Ich kenne niemanden, der "Praktika" im Wissenschaftsbereich gemacht hat.
Ich schon. Mich selbst. :) Es gibt ja durchaus "uninahe"-Institutionen, bei denen man einen Einblick bekommen kann.
Ansonten gilt, was immer bei Stipendienbewerbungen gilt:
Das genau Berufsziel ist irrelevant, es kommt nur darauf an, wie man es ausdrückt. Manchmal ist die Wahrheit aber auch einfach besser, als irgendwelches Blabla.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag