Disputation: Kleiderfrage

Jahresarchiv
philippine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von philippine » 29.11.2014, 09:55

Hallo, eine dumme Frage zur Disputation: Was zieht frau da am besten an?

Kriterium Wohlfühlen oder Kriterium Präsentation? Was ist overdressed, was ist unpassend, weil Sofa-Look?

Außerdem: Im Dezember ist es einfach saukalt! Habe leider keinen gut aussehenden Mantel, den ich über die übliche Konferenzuniform anziehen könnte. Ich dachte daher an Jeans und Pulli in der schickeren Variante. Was meint Ihr, wäre das ein Faux pas?

Anzeige:

myfunnyvalentine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von myfunnyvalentine » 29.11.2014, 10:48

die frage gibt es hier oft. Zusammenfassung : kommt auf den Fachbereich an, auf den am Lehrstuhl üblichen Dresscode sowie deine eigene Vorstellung angemessener Kleidung :)

DoneXY
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von DoneXY » 29.11.2014, 13:00

philippine hat geschrieben:Im Dezember ist es einfach saukalt! Habe leider keinen gut aussehenden Mantel, den ich über die übliche Konferenzuniform anziehen könnte. Ich dachte daher an Jeans und Pulli in der schickeren Variante. Was meint Ihr, wäre das ein Faux pas?
Wie oben schon geschrieben wurde, es variiert stark von FB zu FB.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Mantel gut aussehen muss. Der wird ja flugs abgelegt und Du glänzt in der 'Konferenzuniform'. Du könntest auch überlegen, Dir einen todschicken 'Konferenzmantel' zu kaufen, denn vermutlich werden im Winter auch Vorstellungsgespräche anstehen!?

Mein DV hat bereits seine Vorlesungen immer in Anzug, Hemd und Krawatte bestritten. Für ihn ein Zeichen, dass er Lehrverpflichtung und Studierende ernst nimmt. Allerdings bin ich mir unsicher, ob im Umkehrschluss ein Prüfling in Jeans und Pulli für sein 'unernstes' Outfit Minuspunkte von ihm bekommen hätte. Ich bin in Anzug, Hemd und Krawatte zum Rigorosum.

Zwonk
Beiträge: 7460
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von Zwonk » 29.11.2014, 13:38

Ich bin in einer normalen Alltagshose, mit Turnschuhen und einem (etwas zerknitterten :? ) kurzärmligen Hemd zum Rigorosum gegangen. Eine Krawatte hätte die Blutzufuhr zu meinem Gehirn abgedrückt und dieses Risiko wollte ich in einer Prüfungssituation nicht eingehen.

Eva
Beiträge: 7417
Registriert: 06.07.2007, 17:35
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von Eva » 29.11.2014, 14:11

Meine Dispu war auch im Dezember, ich hatte ein einfarbiges bürotaugliches Kleid und Stiefel an. Jeans und Bluse/Pulli wären mir persönlich für den Anlass zu leger vorgekommen und Kleider trage ich gerne. Die Konventionen am Lehrstuhl kannte ich als Externe nicht, ich habe vor allem danach ausgewählt, worin ich mich wohlfühle und was am oberen Level dessen liegt, was ich auch im Job anziehe (wohin ich durchaus auch mal in Jeans+Pulli gehe, aber eher nicht an einem Tag mit ner Präsentation z.B.).
Zuletzt geändert von Eva am 29.11.2014, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.

flip
Beiträge: 1026
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von flip » 29.11.2014, 14:52

Das hatten wir doch echt schon zig mal hier. Und man kann sich doch auch denken, dass es alleine auf die Profs ankommt, die dort sitzen, oder? ;)

Es dürfte sich also nicht nur von Fachbereich zu Fachbereich unterschieden, sondern auch innerhalb eines Fachbereiches!

philippine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von philippine » 30.11.2014, 14:22

Hallo, danke für Euer Feedback!

Sehe jetzt erst, wie hier die Suche über Schlagworte funktioniert, dachte, ich muss hier Seiten wälzen, um auf einen thematisch einschlägigen Thread zu kommen. Angezeigt wird hier unten aber "nur" einer - klar, reicht ja auch, wenn ich den vorher entdeckt hätte. Aber "ständig" scheint das Thema auch nicht auf der Matte zu sein.

Was bei uns am Fachbereich Usus ist, weiß ich als Externe nicht und zu meinem Erstgutachter habe ich auch nur sporadisch Kontakt - extra deswegen anrufen oder eine Email zu schreiben, wäre ziemlich albern. Bekannte aus meinem Fach haben entweder vor Jahren oder an anderen Unis oder gleich im Ausland promoviert - da ist das auch alles etwas anders.

Ich werde mal beide Varianten, die Konferenzuniform und die schicke Jeans-Pulli-Version, parat haben und am Tag selbst entscheiden, was sich besser anfühlt.

epikur
Beiträge: 131
Registriert: 27.03.2011, 12:50
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von epikur » 30.11.2014, 15:04

Hallo philippine,

das klingt doch gut! Beides ist wahrscheinlich nicht unangemessen - und wichtig ist, dass Du Dich darin wohl fühlst.

Zwei kleine Tipps noch, wenn Du als Externe niemanden am Fachbereich kennst und Deinen DV nicht fragen magst:

1. ist es, keinesfalls nur wegen der Kleiderfrage, ganz sinnvoll, sich mal in eine Disputation am FB hineinzusetzen;
2. würde ich einfach mal im Sekretariat nachfragen.

Einen schönen 1. Advent wünscht

epikur

philippine
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von philippine » 05.12.2014, 09:32

Was dann geschah:

Ich bin dann in der Jeans-Pulli-Variante hingegangen und das hat zumindest nicht für sichtbare Irritationen gesorgt. Mit der anderen Variante wäre ich overdressed gewesen. Aber es ist auf jeden Fall eine gute Idee, mir endlich mal eine Wintervariante von präsentierfähiger Büro/Bewerbungs-Bekleidung zuzulegen - jetzt war nur die Zeit zu knapp...

Dank nochmal für Eure Rückmeldungen!

Meggy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Disputation: Kleiderfrage

Beitrag von Meggy » 05.12.2014, 09:49

OK, jetzt kommt meine Antwort wohl zu spät :blume: Schön dass trotzdem alles gut war.
Eine Wintervariante die bei uns (Informatik) immer geht wäre (schwarze) Jeans (ggf aus "feinerem Jeansstoff, also nicht grob und halb-grau ausgewaschen), Hemd/Bluse und Jacket drüber. Ich persönlich bin mit einem schönen Herbsttauglichen Kleid, warmer blickdichter Strumpfhose und Jacket gegangen. Das stach zwar zwischen den meisten Infos auch wieder heraus, aber "meine Jungs", DV und die Gutachter kennen mich auch gar nicht anders, insofern passte das :D

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag