50% Drittmittel + 50% Lehre = wieviel Zeit?

Jahresarchiv
flip
Beiträge: 1039
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 50% Drittmittel + 50% Lehre = wieviel Zeit?

Beitrag von flip » 05.09.2014, 17:45

Du kannst jetzt soviele Berechnungen anstellen, wie du willst. Es kommt dann hinterher doch anders. Vor allem, wenn deine Kollegen in spe so nebulös antworten.
Du kannst auch auf ner 50er Stelle 100% Lehre machst.

Solange du nicht das Stipendium nimmst, ist alles in Ordnung. Die Rechnung, die du aufstellst, ist nämlich ziemlich kurzfristig. Du bist in der Regel als Stipendiennehmer von sämtlichen Fördertöpfen ausgesperrt (außer denen deiner Stiftung). Und was du salop mit "Versicherungen" erwähnst dürfte dir auch auf den Magen schlagen.

Anzeige:

ResterHall
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 50% Drittmittel + 50% Lehre = wieviel Zeit?

Beitrag von ResterHall » 05.09.2014, 19:21

flip hat geschrieben:Du kannst jetzt soviele Berechnungen anstellen, wie du willst. Es kommt dann hinterher doch anders. Vor allem, wenn deine Kollegen in spe so nebulös antworten.
Du kannst auch auf ner 50er Stelle 100% Lehre machst.

Solange du nicht das Stipendium nimmst, ist alles in Ordnung. Die Rechnung, die du aufstellst, ist nämlich ziemlich kurzfristig. Du bist in der Regel als Stipendiennehmer von sämtlichen Fördertöpfen ausgesperrt (außer denen deiner Stiftung). Und was du salop mit "Versicherungen" erwähnst dürfte dir auch auf den Magen schlagen.
Könntest du das etwas ausführen? Also konkret warum kein Stipendium?

Nebulös haben sie nicht wirklich geantwortet, es gab nur unterschiedliche Meinungen von unterschiedlichen Leuten. Die Stipendiaten, mit denen ich Gesprochen habe, meinten, dass von den 1250€ ungefähr 1000€ übrig bleiben würden. Außerdem machen einige noch zusätzlich einen Lehrjob, wofür sie 400€-600€ extra bekommen, zusätzlich würde es sogar für Kinder eine Pauschale von 400€ mehr geben. Ehrlich gesagt, tendiere ich momentan am ehesten zum Stipendium, um einfach nach 3 Jahren fertig zu sein, und meine Zeit sinnvoll für mein Thema einsetzen zu können. Dass ich in der Wissenschaft bleibe, bezweifele ich.

algol
Beiträge: 8767
Registriert: 09.06.2009, 22:15
Status: mittendrin?
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 50% Drittmittel + 50% Lehre = wieviel Zeit?

Beitrag von algol » 08.09.2014, 16:16

Wenn Du nicht in der Wissenschaft bleiben willst, finde ich persönlich ein Stipendium + ggf. Lehrauftrag nicht sinnvoll, weil es Dich beruflich außerhalb der Uni nicht weiterbringt.
Da kann ein Teilzeitjob in Deinem Berufsfeld (eher schlichter angesiedelt, damit er Dich vom Kopf her und zeitlich nicht mehr als Teilzeit blockiert) Dir mehr Erfahrungen und Kontakte bringen.
und Du wärst dann sozialversichert.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag