Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Jahresarchiv
Gesperrt
snoozyandre
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Beitrag von snoozyandre » 23.07.2013, 13:01

Ich bin mittlerweile selbständig als Redakteur und würde gerne mein Diss-Fachbuch bewerben. Darf man dazu, bspw. wenn es um Musik geht, wahllos Labels anschreiben und sie informieren über die Neuerscheinung? Wie sieht es mit Postings in Xing-Gruppen aus oder in Foren?
Danke!

Anzeige:

Zwonk
Beiträge: 7760
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Beitrag von Zwonk » 23.07.2013, 14:07

Ich sehe nicht, was daran nicht erlaubt sein sollte. Im Zweifel schmeißen die Deine Mitteilung halt als Spam in den Müll, aber das ist wohl das Schlimmste, was Dir passieren kann.

Sternenkind
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Beitrag von Sternenkind » 03.10.2014, 12:48

snoozyandre hat geschrieben:Ich bin mittlerweile selbständig als Redakteur und würde gerne mein Diss-Fachbuch bewerben. Darf man dazu, bspw. wenn es um Musik geht, wahllos Labels anschreiben und sie informieren über die Neuerscheinung? Wie sieht es mit Postings in Xing-Gruppen aus oder in Foren?
Danke!
ja macht nur keinen guten Ruf, wenn du niemanden anderem das ausschließliche Werberecht abgetreten hast kannst du machen, was du willst :D

DoneXY
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Beitrag von DoneXY » 03.10.2014, 13:14

Sternenkind hat geschrieben:ja macht nur keinen guten Ruf
Warum sollte der Ruf leiden, wenn das eigene Buch beworben wird? Natürlich kann es in einer Art beworben werden, die ihn ruiniert, doch das muss nicht sein. Gerade, weil es offenbar um eine wissenschaftliche Veröffentlichung geht, die sich an Nichtwissenschaftler wendet, kein ein Hinweis auf das Buch sinnvoll sein.

Allerdings bin ich mir unsicher, ob eine Diss für Labels tatsächlich interessant ist. Wenn ja, muss das Anschreiben auch den richtigen Adressaten finden. Das dürfte bei größeren Labels vielleicht ein Problem sein.

Sternenkind
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fachbuch bewerben - was ist erlaubt?

Beitrag von Sternenkind » 03.10.2014, 13:21

DoneXY hat geschrieben:
Sternenkind hat geschrieben:ja macht nur keinen guten Ruf
Warum sollte der Ruf leiden, wenn das eigene Buch beworben wird? Natürlich kann es in einer Art beworben werden, die ihn ruiniert, doch das muss nicht sein.
wenn du es hinkriegst, das es nicht so wirkt wie: "ich will jetzt Geld machen kauft!" dann is ok. Das is halt meine Befürchtung, wenn ich das machen würde.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag