Tipps zur Lehre

Jahresarchiv
Sofia
Beiträge: 2904
Registriert: 26.05.2013, 18:12
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Sofia » 10.11.2014, 14:16

Zuerst zum Vorschlag/ Bewerbung: Ich würde den Kommentar offen genug halten, um noch etwas anzupassen und z.B. nur 3 einschlägige Aufsätze erwähnen, die auf jeden Fall zum Thema gehören. Ansonsten würde ich die Studienordnung(en) genau studieren, damit dein Vorschlag eindeutig in ein Modul passt und erkennbar wird, was die Studenten da lernen werden. Das ist besonders bei Bacheor/ Master sehr gefragt.

Seminarplan: Ich arbeite nicht in jedem Seminar mit Literatur, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Studenten die Texte nicht vorbereiten - und das in der Germanistik! :( :evil: Gerade die Studienanfänger sind zudem mit langen Texten überfordert - sie lesen sie zwar, kommen damit aber nicht gut klar. Ich lasse daher oft nur wenig vorbereitend lesen (5-6 Seiten) und stelle dazu einen Leseauftrag, z.B. Thesen formulieren oder 2 Begriffe in einer Tabelle vergleichen. Bei den höheren Semestern haben sich Expertengruppen bewährt, d.h. alle sollen einen Text lesen (max. 10 Seiten) und eine Gruppe führt thesengeleitet (vorher per Mail einfordern, sonst böse Überraschungen!) eine Textbesprechung von max. 45 Minuten. Viele Studienordnungen fordern explizit, dass Studierende ein Referat halten müssen - daher muss man darauf achten, ob für sowas genug Zeit ist.

Generell: Wenn du willst, dass Studenten Texte lesen, muss die Sitzungsgestaltung so sein, dass die, die die Texte gelesen haben, einen Vorteil davon haben. Konkret: Wenn man den Text nicht gelesen hat, versteht man die Diskussion nicht und das führt zu Mehraufwand. Aber eben nicht: Wenn man den Text nicht gelesen hat, kann man von den armen Fleißigen profitieren, die ihr Wissen weitergeben und profitiert auch noch.

Ich hab übrigens schon 2 Seminare gemacht, die mit meinem Diss-Thema zu tun hatten. Das hat mir geholfen, die Literatur aufzuarbeiten und zu diskutieren, wenn auch "nur" mit Bachelor-Studenten. Überleg dir also vielleicht auch bei der Themenwahl, wovon du einen Mehrgewinn hast.

LG Sofia
Bild

Anzeige:

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 10.11.2014, 22:41

DoneXY hat geschrieben:. Kam gut an - hat mir trotzdem nichts genützt.
Meinst du, das Seminar war trotzdem bescheiden, oder meinst du, du hast den Lehrauftrag trotzdem nicht bekommen?
Viele Grüße
Simona

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 10.11.2014, 22:42

@Sofia: das ist wahrscheinlich blöd, aber auf die Idee mit den Studienordnungen bin ich tatsächlich nicht gekommen :oops: . Morgen werde ich mal sehen, was ich da finde ...
Gute Nacht!

DoneXY
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von DoneXY » 11.11.2014, 10:24

Simona hat geschrieben:Meinst du, das Seminar war trotzdem bescheiden, oder meinst du, du hast den Lehrauftrag trotzdem nicht bekommen?
Ich hatte ein Modul angeboten, das bisher unregelmäßig stattgefunden hat. Nun findet es offenbar regelmäßig statt und der bisherige Anbieter hat immer Vorrang. So muss ich auf seine Umorientierung warten bzw. mir eine andere HS suchen.

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 11.11.2014, 21:38

Na das ist ja mistig, wie schade und ärgerlich für dich!

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 12.11.2014, 11:26

@Sofia: der Tipp mit den Studienordnungen war gut, danke nochmal! Ich habe meine Idee jetzt darauf etwas zugespitzt, allerdings habe ich nicht in allen Studiengängen überhaupt den Bedarf an Proseminaren entdeckt, Masterstudenten scheinen demnach keine mehr zu benötigen. Jetzt muss ich mich sozusagen nur noch überwinden, mich zu trauen, und dann abwarten, obs genommen wird :oops: :wink:

Sofia
Beiträge: 2904
Registriert: 26.05.2013, 18:12
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Sofia » 12.11.2014, 12:46

@Simona: Trau dich auf jeden Fall! :fire: Bei uns hilft es auch, wenn es einen Prof oder Dozenten gibt, der die Vergabe des Lehrauftrags an dich befürwortet. Und den hast du doch, oder?
Bild

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 12.11.2014, 21:17

@Sofia: Ja, mein Prof sagt, er wird es befürworten bei dieser Sitzung, bei der die Lehrveranstaltungen fürs neue Semester geplant werden.

Simona
Beiträge: 2527
Registriert: 07.02.2014, 21:46
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Simona » 14.11.2014, 10:39

Guten Morgen! :coffee:
Habt ihr vor der Planung eures ersten Seminars einen didaktischen Kurs / eine Fortbildung oder was es da so gibt besucht, oder habt ihr völlig frei nach eurer eigenen Erfahrung geplant und dann mal geschaut, was daraus wird?
Viele Grüße
Simona

Sofia
Beiträge: 2904
Registriert: 26.05.2013, 18:12
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Tipps zur Lehre

Beitrag von Sofia » 14.11.2014, 10:42

@Simona: Ich hab das völlig frei gemacht und mich an dem orientiert, was ich selbst als Studentin gut gefunden habe. Es gibt aber auch immer mehr zur Hochschuldidaktik (Literatur, Veranstaltungen).
Bild

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag