Erscheinungsjahr richtig zitieren

Jahresarchiv
Gesperrt
lieselotte2013

Erscheinungsjahr richtig zitieren

Beitrag von lieselotte2013 »

Hallo,
ich promoviere zu einem historischen Thema. Dabei muss ich unter anderem Passagen aus Konferenzprotokollen oder Zeitschriften zitieren. Manchmal ist das Erscheinungsjahr des Protokolls ein anderes, als das Jahr, wo der Vortrag gehalten wurde. Oder ein Zeitungsartikel wurde beispielsweise im November 1950 eingereicht, im Februar 1951 aber erst veröffentlicht. Welches Jahr muss ich dann korrekterweise angeben?

Danke schon einmal für Eure Hilfe!

Anzeige:

DoneXY

Re: Erscheinungsjahr richtig zitieren

Beitrag von DoneXY »

Ich bin ehrlich gesagt fassungslos.

Das zu zitierende Erscheinungsjahr ist das Jahr, in dem die von Dir benutzte Quelle veröffentlicht wurde. Damit soll die Quelle eindeutig zu identifizieren und nachzuvollziehen sein. Einen 'lag' zwischen Fertigstellung und Veröffentlichung wird es notwendig immer geben und manchmal liegt eben ein Jahreswechsel dazwischen.

Bei Wiederveröffentlichungen und Übersetzungen ist es in einigen Disziplinen "statthaft", das Jahr der Erstveröffentlichung in Klammern zu nennen. Piepenbrink, Bauer. 2013 [zuerst 1804]. Bei Nacht sind alle Katzen grau. Ort: Verlag. Auch kann im Text oder eine Fussnote auf einen solchen 'lag' hingewiesen werden.
lieselotte2013

Re: Erscheinungsjahr richtig zitieren

Beitrag von lieselotte2013 »

DoneXY wrote:
> Ich bin ehrlich gesagt fassungslos.



Danke für die ansonsten hilfreiche Antwort. Glücklicherweise kam genannte Situation nur 2 Mal vor, so dass ich das leicht berichtigen kann. Schade finde ich, dass man gleich verurteilt wird, wenn man eine "blöde" Frage stellt.
Ich dachte, das Forum ist für Fragen solcher Art genauso da wie für komplexe Themen.

Nix für ungut, ich bin auch nur Mediziner.

Danke trotzdem
DoneXY

Re: Erscheinungsjahr richtig zitieren

Beitrag von DoneXY »

Mein Posting war nicht so böse gemeint, wie es sich angehört hat. Gibt ja keine blöden Fragen.

Doch mit der vielleicht beschränkten Sicht eines Sozialwissenschaftlers wundere ich mich, wie ein Studium abgeschlossen werden kann, ohne solche Grundregeln zu kennen.

Aus der Perspektive eines Mediziners mag die Frage naheliegend sein, doch die ist mir fremd. Nichts desto trotz ist dieses Forum auch für solche Fragen da und laß Dich bitte nicht durch mich von weiteren Fragen abschrecken!

:blume:
Wierus
Beiträge: 858
Registriert: 11.05.2009, 20:43
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Erscheinungsjahr richtig zitieren

Beitrag von Wierus »

Die Frage ist doch garnicht mal so abwegig, denn abhängig von der historischen Fragestellung kann es sicherlich auch darum gehen, wann etwas erstmalig zu Protokoll kam. Das Datum der Veröffentlichung ist normalerweise das entscheidende, aber eben nicht immer.
In solchen Fällen ist doch die Lösung denkbar einfach: alle Daten angeben, z.B.:

Otto Piper: Burgenkunde (1913), 3. Aufl., die Erstauflage erschien 1909, der zitierte Abschnitt ist laut Verfasser eine Zusammenfassung handschriftlicher Notizen aus den Jahren 1905-1907, hier S. 425.

So würde ich zumindest vorgehen, wenn der Nachweis, dass es überhaupt handschriftliche Notizen zwischen 1905 und 1907 gegeben hat, an der Stelle nicht von Bedeutung ist, bzw. wenn man genügend Anlass hat, den Aussagen der Quelle zu vertrauen. :wink:
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag