Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Jahresarchiv
keepsake

Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von keepsake »

Hallo ihr lieben,
ich bin neu hier. :) Ich bin gerade mit meiner Master Arbeit in Biologie durch (warte nur noch auf die Verteidigung am 16.12.) un bewerbe mich entsprechend gerade für Doktorandenstellen. Ich muss nun das erste mal eine engelische Bewerbung schreiben und mir mir unsicher ob ich das alles so lasen kann wie es ist, deswegen würde ich es unglaublich lieb finden, wenn sich mal einer anschaut was ich hier so fabriziert habe. ich weis es ist viel verlangt, aber meine Leute sind alle gerade selbst mit den abschlussarbeiten beschäftigt oder sprechen kein gutes englisch. Ich befürchte dass das anschreiben auch zu allgemein sein könnte.
weiterhin bin ich mir unsicher wie umfangreich ein "summary of research interest" sein muss. Ich habe zwar durch die masterarbeit schon einiges gelernt, aber bin bei der promotion offen neues zu lernen und kann mich diesbezüglich gar nicht so rech festlegen... es ist halt jetzt auch sehr kurz o.O

Cover letter:

xxxxxxx
xxxxxxxx
xxxxxx


xxx, 28.11.2013
Application for the Ph.D. position: Research in genetics of xxx

Dear Dr. xxx
Since I am studying biology it was obvious to me to take a doctoral degree. Searching for a challenging Ph.D. position, providing the best development opportunities and challenging tasks, I found your job offer at Naturejobs.com. I hereby apply for the Ph.D. position at the xxx

A Ph.D. position at the Xxx would be really appealing for me for many reasons. I will have the opportunity to make new skills in using microRNAs to learn more about its regulation of posttranscriptional gene expression in connection with xxx disorders. It is a fascinating research topic, which I like to study in a motivational work environment. The subject-specific exchange and the associated critical discussion culture with experienced colleagues are the ideal way for young scientists to benefit from each other.

My motivation to join your group is caused by my interest of steadily learning new methods and fields of biology. The research in Xxx engaged my interest from the first moment and I am willing to close the gaps in knowledge I may have with much individual initiative and as fast as I can.

With my open-minded and communicative nature I can integrate myself in teams very well and enrich them with my ideas. I own the diligence to work in new topics quickly. In this connection I aim to understand the complexity of a topic far beyond the requirements. With the ambition to solve problems at the best, I am able to motivate my environment. I would like to demonstrate my ability to design projects on my own and to challenge my results as a graduate student in your department. Being a part of one of your research teams would be a challenge I like to address to.

I expect to get my master’s degree in December so I like to start my further academic career in January 2014. I am looking forward to have a personal talk with you.

Yours sincerely,

xxxxx




Research interests:

During my master studies I became really interested in the molecular control of different metabolic pathways and the effect of changes to the researched organism. Understanding regulatory functions right down to the last detail leads me in my research.
Up to now I did not have the chance to work with small regulatory RNA but the broad possible applications are really impressing and so I aim to work with this fascinating molecular tool.


Ich sage schonmal 1000 Dank und freue mich auf eure Antworten :)
LG keepsake
Zuletzt geändert von Sebastian am 01.12.2013, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag wurde weiter anonymisiert.

Anzeige:

DoneXY

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von DoneXY »

keepsake hat geschrieben:meine Leute sind alle gerade selbst mit den abschlussarbeiten beschäftigt
...und hier sind alle mit ihrer Qualifizierungsarbeit beschäftigt. :D

Sorry, war ein Spaß! :blume:

Ich habe nicht die Zeit, Dein Anschreiben zu überarbeiten, daher von mir nur allgemeine Hinweise: Es wirkt so, als hättest Du es deutsch geschrieben und dann übersetzt, da der Satzbau überwiegend dem Deutschen entspricht. Schreibe es lieber gleich auf englisch.

Auch orientierst Du Dich beim Aufbau offenbar an einer deutschen Bewerbung. Im angelsächsischen Raum ist dieser meines Wissens anders. Du solltest unbedingt, die übliche Struktur einer Bewerbung im Internet recherchieren. Es gibt, glaube ich, ganz hilfreiche Beispiele online.

Noch ein Tipp: Anders als in Deutschland spielen im angelsächsischen Raum Referenzen eine große Rolle. Kümmere Dich zeitig um ein, zwei Referenzschreiben von Profs.

Viel Erfolg!
keepsake

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von keepsake »

Es wirkt so, als hättest Du es deutsch geschrieben und dann übersetzt,...
ERTAPPT :)

danke dir. das hilft mir schon.
die bewerbung is für eine stelle in deutschland, wobei es sich allerdings um eine internationale und dadurch englischsprachige arbeitsgruppe handelt. die kontaktdaten für referenzen ( das reicht laut stellenanzeige aus) habe ich im lebenlauf angegeben. sollen die lieber extra?
Bara
Beiträge: 399
Registriert: 25.08.2012, 20:37
Status: Dr. jur. Bara

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von Bara »

Echte Referenzen (Empfehlungsschreiben) sind immer schöner, aber nach Deiner Beschreibung der Stelle sollte das genügen.
Zuletzt geändert von Sebastian am 15.04.2014, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: HIDE entfernt.
Sapphirine

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von Sapphirine »

Hallo keepsake,


gibt da einiges, was ich anders machen würde aber manches ist vielleicht auch etwas Ansichtssache.
Ich fange hier einfach mal an:
- Betreffzeile löschen - die sollte auf keinen Fall im Coverletter stehen

- der erste Satz ist irgendwie sinnlos (zumindest hört er sich für mich so an). Beispiele für den ersten Abschnitt:
I read with interest your posting/job offer on Naturejobs.com for the PhD position at the Department for Molecular Oncology at the University of xxx. The defense of my Master thesis in Biology at the University of xxx is scheduled for the 16th December 2013.
Ich finde, damit ist eigentlich schon gesagt, dass Du die notwendige Qualifikation für die Stelle mitbringst aber wenn Du es unbedingt noch erwähnen willst dann schreib: and therfore will have the necessary qualification for the PhD position before 2014.
(den letzten Satz Deines Coverletters würde ich also gleich in den ersten Abschnitt reinpacken und den letzten Abschnitt dann nochmal unterstreichen warum Du Dich für die Stelle bewirbst).

- Hier sollte jetzt erst ein kurzer Abschnitt rein, was Deine Masterarbeit beinhaltet auch wenn die "reserach interests" nochmal extra verlangt werden. During my master thesis I studied/ My Master thesis deals with/ The major results of my reserach are ....
Also ganz konkret, was Du gemacht hast (das kann ich nicht so richtig aus den reserach interests rauslesen).

-Der Abschnitt mit Deinen Eigenschaften ist sehr umständlich ausgedrückt. Im Englischen macht man das eher einfacher ... hier ein Vorschlag (mußt ja nicht alles so übernehmen):
I am open-minded and communicative and can therfore work well in teams while contributing my own ideas. Furthermore, I am able to familiarize myself with new topics in a relatively short time and am capable of understanding even complicated research matters.
With the ambition to find the best solution to problems, I am able to motivate my environment. Being a part of your research group would be very important to me because I want to demonstrate my ability to create projects on my own while working in a motivational environment and learning from experienced collegues.

- Zum Schluß dann nochmal aufgreifen, dass Du an dem Thema interessiert bist:
I am applying for this position because of my interest in using microRNAs to learn more about its regulation of posttranscriptional gene expression in connection with chronic obstructive pulmonary disorders.

Thank you very much for your consideration/ I am looking forward to hear from you. (oder beides)

Natürlich alles nur subjektive Vorschläge. Ich mag's lieber kurz und auf den Punkt gebracht aber das kann man durchaus auch länger schreiben.

Zu den research interests: mir sind die nur nach der Dokorarbeit begegenet und da wird dann mindestens eine Seite aber meist mehr erwartet mit Auflistung von möglichen Kooperationsprojekten usw. So was ist natürlich vor der Diss eigentlich relativ sinnlos aber vielleicht solltest Du doch noch etwas mehr ausführen, was Du während des Masters gemacht hast und was Du eventuell in der Zukunft noch forschen könntest. Und dann möglichst einen Bogen spannen zum Thema der Dissertation (sofern das möglich ist).
Vielleicht versuchst Du das doch noch mal etwas länger auszuführen, kannst auch gerne nochmal posten (ich versuch's zu lesen).

Hoffe das hilft vielleicht etwas weiter und viel Erfolg.
~Sapphirine
Zuletzt geändert von Sebastian am 15.04.2014, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: HIDE entfernt.
Laplace

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von Laplace »

Du schreibst viel, was du alles machen möchtest, aber wenig, was du bereits gemacht hast.
Ganz ideal ist es, wenn du schreiben kannst: Ich habe mich während Masterarbeit/Praktikum/Wasauchimmer schon mit xyz beschäftigt. Darauf aufbauend möchte ich....
Oder: Während der Bachelor-Arbeit habe ich mit ..... begonnen. Im Masterstudium konnte ich .... vertiefen .... jetzt möchte ich ....

edit: Jetzt kann ich auch lesen, was Sapphirine geschrieben hat - da steht ja schon alles sehr ausführlich.
Sapphirine

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von Sapphirine »

Sorry and Laplace und die anderen Leser, die hier noch nicht kommentiert haben.
Ich hatte meinen Text erst nicht versteckt aber das Argument von Bara hat mich überzeugt.
Da ja doch einiges aus dem Internet kopiert und geklaut wird, wäre es bestimmt besser, die detaillierte Diskussion über den Coverletter nicht für alle sichtbar zu machen.
Natürlich dürfen sich auch anderen an den allgemeinen Formulierungen und dem generellen Aufbau bedienen aber bitte immer bedenken, dass diese Anschreiben personalisiert sein sollten (ja es gibt wirklich Leute, die diese ohne Veränderungen kopieren....)

Sollte jemand die Korrektur eines Coverletters oder CVs benötigen kann er/sie gerne auch direkt als PM an mich senden. Ich bin zwar kein Muttersprachler aber habe teilweise in den USA studiert und Englisch ist meine Arbeitssprache (Diss, Forschung und Publikationen).
keepsake

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von keepsake »

1000 dank das hilft mir weiter!!! :blume:
CD45

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von CD45 »

Hi keepsake. wie andere schon vor mir sagten hoert sich der brief zu 'uebersetzt' an. auch kommen mir ein paar saetze fachlich nicht ganz korrekt vor. generell musst du an deinen english-skills arbeiten, da die gerade in den naturwissenschaften extrem wichtig sind und ein PI erwartet, dass du als phd student coherent und praezise eine message across bekommst da du ja einige paper zu schreiben hast.
wollte eigentlich zu jedem paragraph was schreiben, aber da sind einfach zu viele maengel.
Du musst die worthuelsen mit skills/achievements fuellen. mittlerweile (BSc+MSc+HiWi?+Praktika?) solltest du ein solides Methodenspektrum etc haben. Schreib wie du das erfolgreich angewendet hast um probleme zu loesen. Stipendien etc, ab ins cover letter.
BSc und MSc arbeit: Da muessen mittlerweile Veroeffentlichungen da sein. Dein Beitrag dazu muss dominant ins cover letter. Betreueung von Studenten/Praktika/Tutorien etc: ab ins cover letter.




keepsake hat geschrieben: Cover letter:

xxxxxxx
xxxxxxxx
xxxxxx


xxx, 28.11.2013
Application for the Ph.D. position: Research in genetics of xxx

Dear Dr. xxx
Since I am studying biology it was obvious to me to take a doctoral degree. Searching for a challenging Ph.D. position, providing the best development opportunities and challenging tasks, I found your job offer at Naturejobs.com. I hereby apply for the Ph.D. position at the Molecular Oncology Department at the University of xxx
This is a terribly weak paragraph. "Since" should never start a sentence and studying biology is no obvious/valid reason to study for a phd. nobody cares you found it on nature jobs and they don't need to be told that you 'hereby apply'.
keepsake hat geschrieben:A Ph.D. position at the Department of Molecular Oncology would be really appealing for me for many reasons. I will have the opportunity to make new skills in using microRNAs to learn more about its regulation of posttranscriptional gene expression in connection with chronic obstructive pulmonary disorders. It is a fascinating research topic, which I like to study in a motivational work environment. The subject-specific exchange and the associated critical discussion culture with experienced colleagues are the ideal way for young scientists to benefit from each other.
Not sure whether you are applying to a program or a PI. If you apply for a specific project in a known PI's lab, stop talking about the department. talk about the PI, his lab, his research and the project.
keepsake hat geschrieben:My motivation to join your group is caused by my interest of steadily learning new methods and fields of biology. The research in COPD engaged my interest from the first moment and I am willing to close the gaps in knowledge I may have with much individual initiative and as fast as I can.
Your motivation needs to go on top
keepsake hat geschrieben:With my open-minded and communicative nature I can integrate myself in teams very well and enrich them with my ideas. I own the diligence to work in new topics quickly. In this connection I aim to understand the complexity of a topic far beyond the requirements. With the ambition to solve problems at the best, I am able to motivate my environment. I would like to demonstrate my ability to design projects on my own and to challenge my results as a graduate student in your department. Being a part of one of your research teams would be a challenge I like to address to.
keepsake hat geschrieben: I expect to get my master’s degree in December so I like to start my further academic career in January 2014. I am looking forward to have a personal talk with you.

Yours sincerely,

xxxxx
keepsake hat geschrieben: Research interests:

During my master studies I became really interested in the molecular control of different metabolic pathways and the effect of changes to the researched organism. Understanding regulatory functions right down to the last detail leads me in my research.
Up to now I did not have the chance to work with small regulatory RNA but the broad possible applications are really impressing and so I aim to work with this fascinating molecular tool.
evobio

Re: Eure Meinung zur Bewerbung (Engl.)

Beitrag von evobio »

Hi keepsake

Mir hilft es bei Englischen Anschreiben (v.a. für den Satzaufbau und sonstiges Formales) Standardsätze zu googeln und dann anzupassen.

Was mir sofort ins Auge gestochen ist, ist der (wichtige!) erste Satz: Die Begründung wieso du einen PhD machen willst sollte nach meinem Geschmack spezifischer sein (beispielsweise dass du eine akademische Karriere anstrebst weil du vom Forschen und dem Forschungsgebiet oder wissenschaftlichem Arbeiten fasziniert bist oder so was). Die Motivation in der Onkologie-Forschung tätig zu sein sollte nicht allzu schwierig sein.

Es tönt jetzt vielleicht etwas zu einfach, aber der Prof findet es evtl auch wichtig, dass dich dieses Forschungsgebiet (nebst der Molekularbiologie an sich und den Methoden etc) auch sehr interessiert weil es für Medizinische Fortschritte so wichtig ist (oder sowas Ähnliches). Wenn ich das Anschreiben so lese, glaube ich dir dass du sehr motiviert bist, aber vor allem um dich selber voranzubringen und zu lernen. Ich bin der Meinung du solltest mehr beschreiben wie du die Forschungsgruppe unterstützen kannst.

Drück Dir schon mal die Daumen,

Martina
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag