Kurzes Konzept?

Jahresarchiv
Gesperrt
Yoga-PhD
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Kurzes Konzept?

Beitrag von Yoga-PhD » 18.12.2012, 16:29

Hallo Forum,

zur Annahme als Doktorandin wird in der Promotionsordnung ein "kurzes Konzept der Dissertation" gefordert. Blöde Frage, aber wie lang ist "kurz"? Soll ich noch einmal mein Exposé einreichen, das mein DV ja schon als gut befunden hat oder eine Zusammenfassung? Auch bin ich mir unsicher, ob auf Deutsch oder Englisch (was die Sprache der Dissertation sein wird).

In der Promotionsordnung steht ebenfalls, dass ein Gremium über die Annahme als Doktorand/in entscheidet... ist das reine Formsache oder hat das Gremium noch die Möglichkeit die Dissertation abzulehnen, wenn der DV schon zugestimmt hat?

Danke für alle Antworten... :wink:

Yoga PhD

Anzeige:

algol
Beiträge: 8767
Registriert: 09.06.2009, 22:15
Status: mittendrin?
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurzes Konzept?

Beitrag von algol » 18.12.2012, 20:18

Da solltest Du an Deiner Uni nachfragen. Das kann so unterschiedlich sein.
An meiner früheren Uni hat dieses "Konzept" niemand gelesen, sondern wurde nur von einer Sachbearbeiterin abgeheftet und in einer Checkliste abgehakt.
Kann man sich aber auch anders vorstellen.

Poppy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kurzes Konzept?

Beitrag von Poppy » 19.12.2012, 09:35

Ich habe mein Exposé zur Anmeldung eingereicht. Ob das Deutsch oder Englisch ist, ist sicher egal, es geht ja ersteinmal nur um die formale Anmeldung. Frag aber am besten in der Promotionsgeschäftsstelle nach.
Jedes Institut/ jeder Fachbereich hat i.d.R. eine eigene Kommision, die über die Annahme entscheidet. Da geht es vor allem darum, ob noch bspw. Sprackenntnisse bis zur Abgabe der Diss. 'nachgereicht' werden müssen. o.ä. Ist normalerweise reine Formsache. Du bekommst dann einen Brief, in dem du als Doktorand angenommen bist, u.U. eben mit Auflagen (Sprachkentnisse etc.). Das kannst du aber 1) in deiner Promotionsordnung nachlesen und 2) in der Promotionsgeschäftsstelle nachfragen.
Ich hab meine Anmeldung damals persönlich dort während der Sprechstunden vorbeigebracht und der nette Herr hat einmal über die Unterlagen geschaut ob was fehlte und gab mir dann noch den Tipp den Vorsitzenden meines Promotionsaussusses mal anzuschreiben, weil ich die Anmeldung dringend für eine Stipendiumsbewerbung benötigte.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag