Abbildungen: Copyright Google Maps (Urheberrecht)

Jahresarchiv (soweit nicht einem redaktionellen Bereich zugeordnet)
Gesperrt
Philipp

Abbildungen: Copyright Google Maps (Urheberrecht)

Beitrag von Philipp »

Hallo liebes Forum,

ich habe das Geschehen hier bisher als Mitleser verfolgt, aber viele hilfreiche Tipps bekommen! Vielen Dank euch allen! :D
Selber habe ich den Prozess weitestgehend überstanden, juhu! Allerdings stellt sich mir jetzt eine Frage:

Ich habe in meiner Diss eine Abbildung aus Google Maps, in der ich innerhalb von Köln 10 verschiedene Standpunkte erwähnt habe. Google und Teleatlas sind unten auf der Abbildung mit Copyright vermerkt - soweit also alles gut, zumindest bei privater Nutzung.
Mein Problem ist jetzt, dass ich die Arbeit gerade über einen Verlag veröffentlichen will, das heißt, dass der Verlag ja damit Geld machen will. Was meint ihr, brauche ich nun eine ausdrückliche Genehmigung von Google dafür? Obwohl ich sie ja mit Copyright und allem erwähne? Die Richtlinien von Google selber finde ich da etwas schwammig, die erwähnen da "fair use" und bla bla, wenn man sich da durchklickt, wird eine Genehmigung nicht ausdrücklich vorgeschrieben.

Hat da jemand von euch Erfahrungen?!

Ich danke euch!

Philipp

Anzeige:

holladiewaldfee

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von holladiewaldfee »

Hei,

hast Du das hier und das hier gesehen?

HTH, holladiewaldfee!
Philipp

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von Philipp »

Hey,
danke, das kenne ich schon, da habe ich mich komplett überall durchgelesen, konkrete Antworten finde ich leider nicht :(
Mein Verlag meint, dass ich das so verwenden kann, da ich Google nenne und es immer noch im akademischen Bereich wäre - trotz Veröffentlichung und dadurch kommerzieller Nutzung - aber die geben mir natürlich auch keine verbindliche AUskunft :(
holladiewaldfee

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von holladiewaldfee »

Hm, ich sehe das Problem... hast Du Dich mal hier durchgewuehlt?
"The subfactor mentioned in the legislation above, "whether such use is of a commercial nature or is for nonprofit educational purposes", has recently been deemphasized in some Circuits "since many, if not most, secondary uses seek at least some measure of commercial gain from their use".[7] "
...ich fuerchte, Du kannst nur nach Praezedenzfaellen googlen...

...die Frage ist ja letztenendes, wer nimmt das Risiko auf sich, Dein Verlag oder Du als Autor?
Philipp

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von Philipp »

Genau... alles, was ich mir ansehe, sieht so aus, als könne ich das im Sinne von "Fair use" benutzen...
Aber ich hab die Hoffnung, hier einen Präzedenzfall zu finden :)
Überlege nun, dass die ich Abbildung sonst mit Openstreetmap neu mache, das soll ja anscheinend komplett kostenlos sein. Hat da jemand Erfahrung mit? :)
Sebastian
Admin
Beiträge: 1949
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von Sebastian »

Die OSM-Rechte sind etwas schlichter. Auch bei einer Veröffentlichung mit Namensnennung wärest Du damit auf der sicheren Seite.
Falls die Anpassung aber viel Arbeit macht und/oder Du mit den graphischen Stilen von OSM nicht gleich zurechtkommst, lohnt sich vielleicht doch noch einmal eine Nachfrage: Normalerweise haben jedenfalls die größeren/renommierteren Verlage Menschen, die sich mit diesen Rechtsfragen zum Urheberrecht bei Abbildungen auskennen und ihr Wissen auch in Bezug auf verlagseigene Veröffentlichungen weitergeben (s. Thema hier...)
Sebastian
surcam

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von surcam »

Die verlinkten Seiten zum Markengebrauch sind nicht einschlägig. Es geht nicht um Marken, sondern um urheberrechtlich relevantes Material. Auch das zum "Fair Use" sollte schnellstens vergessen weren. Das ist US-amerikanisches Urheberrecht. Und das geht von anderen Grundsätzen aus als das deutsche. In Deutschland ist erst einmal alles geschützt. Vervielfältigt werden darf etwas nur, wenn eine Zustimmung des Urhebers (oder unter bestimmten Umständen des Lizenzinhabers) oder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt. Die Zustimmung von Google hast du (noch) nicht. Eine gesetzliche Erlaubnis sehe ich auch nicht wirklich. Man könnte an das Zitatrecht (§ 51 UrhG) denken. Aber du beschäftigst dich ja nicht mit dem Inhalt der Karte, sondern nutzt die Karte, um etwas darzustellen. Auch könnte man daran denken, dass die Kartennutzung unwesentliches Beiwerk zur Dissertation ist (§ 57 UrhG). Damit wäre ich aber äußerst vorsichtig. Drauf verlassen würde ich mich nicht.

Deshalb würde ich an deiner Stelle entweder versuchen, eine Zustimmung von Google einzuholen (so günstig wie möglich) oder auf OSM umzusteigen.

Viele Grüße und viel Glück! :)
holladiewaldfee

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von holladiewaldfee »

surcam hat geschrieben:eine Zustimmung von Google einzuholen (so günstig wie möglich)
Solche Einzelanfragen beantworten sie nicht, stand irgendwo... (versteh ich ;-) )
Philipp

Re: Copyright Google Maps

Beitrag von Philipp »

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich finde OSM wirklich nicht allzu toll, meine Google-Abbildung gefällt mir viel besser :(
Die Sache ist, dass ich erst einen Text habe und dort die zehn Markierungen kurz erläutere und dann in der anschließenden Abbildung zusammenfasse. Also eigentlich ein Bildzitat, in dem ich als Quelle Google erwähne. Der Verlag sagt, das wäre ihrer Meinung nach okay, aber garantieren können es dir mir natürlich auch nicht. Google gibt bis zu 4 Wochen als Antwortzeit an :(
Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag