Dr. Jur vs Dr. Oec

Jahresarchiv
Gesperrt
justwrite
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Dr. Jur vs Dr. Oec

Beitrag von justwrite » 15.12.2015, 12:06

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zum "Ansehen" von Doktortitel. Ich weiß dieses leidige Thema stößt einigen sicherlich auf, aber für mich stellt sich diese Frage aktuell und ich würde gerne eure persönliche Meinung hören.

Ich spiele als Jurist momentan mit dem Gedanken an einer Uni für Wirtschaftswissenschaften zu arbeiten und zu promovieren, natürlich mit einem juristische Thema. Nun wird der Titel voraussichtlich als "Dr. oec" bezeichnet und nicht als "Dr. jur". Mir persönlich ist die Bezeichnung völlig egal und ich empfinde es sogar als Bereicherung für den Lebenslauf.

Sehen das Personaler auch so?
Gibt es zwischen den beiden Titeln Unterschiede im "Ansehen" in der Juristenwelt?
Welcher Titel wird als "schwieriger" zu erlangen angesehen?

Mir ist bewusst, dass in jeder Fachrichtung schwierige und einfache Dissertationen geschrieben werden können. Mir geht es einzig und alleine darum welchen Voruteilen ich bei einer späteren Bewerbung begegnen könnte.

Vielen Dank für eure Antworten

Grüße
justwrite

Anzeige:

flip
Beiträge: 1038
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Dr. Jur vs Dr. Oec

Beitrag von flip » 15.12.2015, 16:43

justwrite hat geschrieben:Hallo zusammen,

Gibt es zwischen den beiden Titeln Unterschiede im "Ansehen" in der Juristenwelt?

Grüße
justwrite
Ich verstehe die Frage nicht. Natürlich hat ein Dr iur ein höhes Ansehen in der Juristenwelt.
Bei allem anderen musst du schon selber genügend Mumm aufbringen und deine Entscheidung vor dem Personaler verteidigen.
Darauf achtet er im Zweifel mehr, als auf die kleinen Buchstaben.

Welcher Dokor "leichter" ist zielt wieder auf die ewige akademische Diskussion ab, wer den längsten hat und auf die Frage es eigentlich immer nur die eine Antwort geben kann: Man kann es pauschal nicht sagen.

DoneXY
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Dr. Jur vs Dr. Oec

Beitrag von DoneXY » 15.12.2015, 17:14

justwrite hat geschrieben:Ich spiele als Jurist momentan mit dem Gedanken an einer Uni für Wirtschaftswissenschaften zu arbeiten und zu promovieren, natürlich mit einem juristische Thema.
Natürlich.

Ich vermute, Du bist Jurist. Wenn Du einen Doktortitel in einem Fach hast, dass Du nicht studiert hast, wird es immer mal wieder falsche Erwartungen wecken. Dass Du neben Deinem Promotionsprojekt Dir en passant ausreichend ökonom. Wissen aneignen kannst, die den Erwartungen an einem Dr. oec. gerecht werden, wäre sehr überraschend.

Ob und welche Auswirkungen diese "Verwirrspiel" auf Deine berufl. Laufbahn hat, ist kaum pauschal zu beantworten. Dies hat viel mit Deinem Umgang mit dem Titel und Deinem Gegenüber zu tun.

Ich habe einen Dr.-Titel in einem Fach, das ich nicht studiert habe. Einmal wurde ich sogar - trotz meines Lebenslaufs - aufgrund des Dr. Titels zu einem Vorstellgespräch eingeladen. Da war der Weg umsonst.

Zumindest im akadem. Bereich sind Stellen überwiegend auf Bewerber mit hochspezialisierten Bidlungsbiografien zugeschnitten, so dass eine tatsächliche interdisziplinäre Ausbildung einen oft zwischen die Stühle setzt. Unbequem.

Für Bewerbungen in der so gen. freien Wirtschaft, ist es vermutl. überwiegend egal, ob Titel und Studium zueinanderpassen.

Sebastian
Admin
Beiträge: 1900
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dr. Jur vs Dr. Oec

Beitrag von Sebastian » 15.12.2015, 19:53

Dr. oec. oder Dr. rer. oec.?
Für ersteren habe ich gerade erstmal bei Wikipedia nachgesehen, ob es ihn überhaupt gibt, weil er mir bislang noch nicht untergekommen war.
Ein Dr. rer. oec. hingegen kann m.E. schon recht wichtig nach erfolgreichen Doppelstudium klingen, wenn ansonsten durch Berufswahl (Richter) oder Zusatzbezeichnungen (z.B. Rechtsanwalt), die grundsätzlich nur Volljuristen offenstehen, klar ist, dass Du das Jurastudium erfolgreich absolviert hast.
Ob Deine potentielle Kundschaft das honoriert oder ob sie lieber den Superspezialisten in einem der beiden Fächer sucht, musst Du Dir selbst überlegen.

Gruß
Sebastian

Vollkornpizza
Beiträge: 189
Registriert: 06.07.2013, 23:17
Status: Verteidigt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dr. Jur vs Dr. Oec

Beitrag von Vollkornpizza » 21.12.2015, 12:26

Vielleicht solltest du zur Entscheidungsfindung auch noch in die Promotionsordnungen schauen, welche Art von Prüfung am Ende vorgesehen ist. Ein Rigorosum oder ein Kolloquium, wo über das ganze Fach geprüft wird, könnte ich mir z.B. nicht in einem Fach vorstellen, das ich nicht studiert habe.

Gesperrt