Ich würde gerne promovieren... .

Jahresarchiv
Gesperrt
LonSky
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von LonSky » 09.12.2015, 21:14

Hallo Liebe Community,

zurzeit befinde ich mich im vorletzten Semester meines Masterstudiums und in mir reift der Gedanke heran zu promovieren oder es zumindest zu versuchen. Ich habe mir während des Bachelors überhaupt keine Gedanken darüber gemacht und auch am Anfang meines Masterstudiums war dies zunächst nicht der Fall.

Nachdem ich inzwischen jedoch viele sehr gute Noten habe und im besten Fall sogar einen Abschluss mit sehr gut erreichen könnte will ich es nun zumindest versuchen mich zu Bewerben.

Leider habe ich überhaupt keinen Ansatzpunkt wie ich dabei vorgehen soll. Ich habe keinerlei Ahnung an wen ich mich damit wenden könnte. Macht es z.B. Sinn aus Eigeninitiative diverse Professoren anzuschreiben? Soll ich mich einfach auf alle offenen Stellen bewerben die ich Online finde? Wie sieht es mit der Finanzierung aus ? Bewirbt man sich da erst um ein Stipendium und dann um eine mögliche Stelle oder wird das umgekehrt erledigt.

Einen Themenbereich und sogar eine Konzeption für ein Thema die ich zumindest gerne mal irgendwo vorstellen würde habe ich jedoch schon.

Für Vorschläge Anregungen und Tipps wäre ich euch allen sehr dankbar. Ich studiere im Übrigen Geographie.

Anzeige:

flip
Beiträge: 1038
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von flip » 10.12.2015, 08:26

Na, dann fang doch mal hiermit an:

https://doktorandenforum.de/anfangen/index.htm

walliworld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von walliworld » 10.12.2015, 08:57

Hi,

naheliegend wäre es, wenn Du Dich erstmal bei Deinem Institut umschaust. Vielleicht hast Du da bereits Kontakte zu einen Professor, der Dich während Deiner Masterarbeit betreuen wird. Ansonsten, solltest Du mal in Internet suchen, welche Universitäten sich in Deinem Forschungsschwerpunkt bewegen. Viele weitere Möglichkeiten hängen natürlich von Deinem Fachbereich ab.

Gruß
Stefan

LonSky
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von LonSky » 10.12.2015, 09:45

Vielen Lieben Dank für die Antwort Stefan. Also in dieser Hinsicht habe ich in der Tat schon etwas rescherchiert und auch einiges Gefunden. Eine Frage die ich mir Stelle ist es eben ob es Sinn macht z.B. diverse Professoren aus Eigeninitiative anzuschreiben. Ich bin da etwas eingeschüchtert.

Seb13
Beiträge: 1425
Registriert: 26.11.2015, 10:12
Status: Angefangen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von Seb13 » 10.12.2015, 14:06

Hi, das wichtigste was Du dich fragen musst ist: "Warum will ich promovieren" und "Was interessiert mich so brennend dass ich damit viele Jahre verbringen will". Dann erst suchst du dir einen Professor der /die genau das Thema hat. Keine Angst vor dem Ansprechen wenn du dir sicher bist dann klappt das gut und der zukünftige Betreuer wird das merken. Mehr als eine Absage kann eigentlich nicht passieren und dann ist es auch ok denn es gibt auch andere. Ich habe ca. 5 Professoren in meinem Bereich angeschrieben und bei meinem Betreuer jetzt hat es einfach gleich gut geklappt und sich richtig angefüht. Einige haben gar nicht geantwortet das ist dann Antwort genug und die anderen waren alle freundlich Viel Erfolg. P.S. Dieses Forum hier hat auch viele gute Antworten und Artikel zu dem Thema.

LonSky
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von LonSky » 10.12.2015, 18:22

Das warum ist schlicht und ergreifend pures Interesse. Ich verfolge nichts die Absicht das ich dadurch irgendwann richtig reich werde. Ich denke einfach das mir das deutlich mehr zusagt als in anderen Bereichen sofort zu arbeiten. Recht gerne würde ich auch das ein oder andere Seminar halten falls sich das ergibt.

Ich habe mir nun auch den Leitfaden durchgelesen und das hat mir meine Furcht vor Initiativebewerbungen etwas genommen. Eine Frage die ich noch habe ist ob es Sinn macht um ein Gespräch zu bitten bevor ich meinen Master habe.

Ich werde vorausichtlich im Februar meine letzten Module abschließen und dann gleich mit der Masterarbeit beginnen. Der Plan von meiner Seite war im Januar/Februar mal den ein oder anderen Professor anzuschreiben.

BertaFrieda
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ich würde gerne promovieren... .

Beitrag von BertaFrieda » 10.12.2015, 18:42

Hallo,

ich würde insbesondere auch eine Tätigkeit als SHK empfehlen, am besten innerhalb eines Forschungsprojekts oder auch als TutorIn. Daraus ergeben sich Kontakte; es gibt meiner Erfahrung nach durchaus einige ProfessorInnen, die ihre MitarbeiterInnen und DoktorandInnen aus diesem Kreis rekrutieren. Wenn es dann dort inhaltlich oder persönlich oder wegen Stellenmangel nicht passt, ist die Tätigkeit als Hilfskraft immer auch eine anerkannte Vorerfahrung im Bereich der Wissenschaft. Finde ich.

Viele Grüße!

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag