komparatistische Literaturwissenschaft

Jahresarchiv
Gesperrt
fares87
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

komparatistische Literaturwissenschaft

Beitrag von fares87 » 21.11.2015, 13:34

Liebe Leute,

ich bin seit fast paar Monaten dabei, meine Doktorarbeit im Fach Komparatistische Literaturwissenschaft zu verfassen. Ich würde gern wissen, ob es besser wäre, wenn ich meine Arbeit in drei große Kapitel aufteile, so etwa 1. Literatur der Epoche X, 2. Literatur der Epoche Y und 3. Parallelen zwischen der Epoche X und der Epoche Y. Oder sollte ich von Anfang an die beiden Epochen vergleichen, wie zum Beispiel 1. Thematische Parallelen zwischen der Epoche X und der Epoche Y, 2. Sprachliche Parallelen zwischen Epoche X und der Epoche Y usw.

Dankeschön im Voraus!

Anzeige:

Green Goddess
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: komparatistische Literaturwissenschaft

Beitrag von Green Goddess » 21.11.2015, 13:59

Lieber Leut,
kaum jmd wird dir sagen können, welche Gliederung für dein Vorhaben besser ist. Stattdessen sei von meiner Seite, von jeglicher Fachkenntnis in KL unbelastet, die Frage erlaubt, was gegen den in meiner Fachrichtung üblichen Ansatz sprach:
Kap. 0 Einleitung (Entschuldigung/Rechtfertigung^^ warum diese Arbeit geschrieben wurde; Grobe Gegenüberstellung v. X und Y.; Was macht X und Y zu Epochen, etc)
Kap.1 Literatur der Epoche X
Kap.2 Literatur der Epoche Y
Kap 3 Thematische Parallelen zwischen Epoche X und Epoche Y
Kap 4 Sprachliche Parallelen zwischen Epoche X und Epoche Y
Kap 5 Synthese, Offene Fragen, etc
Hast du das beantwortet, weisst du wahrscheinlich besser, wie du strukturieren willst/sollst/musst/whatever, auch ob K1 und K2 vlt Kap 0.1 bwz Kap 0.2 sein sollten, oder ein K1.1, K1.2.

In diesem Sinne
G_G

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag