Welches Stipendium zusätzlich zu halber Stelle

Jahresarchiv
Gesperrt
LottiFrotti
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Welches Stipendium zusätzlich zu halber Stelle

Beitrag von LottiFrotti » 06.11.2015, 13:23

Hallo,

ich wollte mich mal informieren ob jemand von euch Erfahrungen damit hat, ein Stipendium und einen TZ-Job gleichzeitig zu haben?
Ich promoviere bald extern und habe eine 50%-Stelle im sozialen Bereich. Ich liebe die praktische Arbeit, die gleichzeitig eine Verbindung zu meinem Promotionsthema hat, aber das Gehalt ist leider zu niedrig um davon leben zu können (um Klartext zu sprechen, 880 Euro netto kommen dabei rum). Ich habe mir bisher immer mit Nebenjobs ausgeholfen, hätte nun aber gerne mehr Zeit für die Promotion und würde auch gerne noch idelle Förderung erhalten.

Auf den Webseiten der großen Stiftungen finde ich für diesen Fall keine Erklärungen, meist wird nur eine Stelle an der Hochschule bis zu einer bestimmten Stundenzahl erlaubt. Habt ihr sonst noch Tipps oder Erfahrungsberichte für mich? Ein Stipendium über ca. 400-500 Euro würde mir schon vollkommen genügen.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Traudel
Beiträge: 214
Registriert: 01.02.2015, 10:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Welches Stipendium zusätzlich zu halber Stelle

Beitrag von Traudel » 06.11.2015, 16:30

Liebe LottiFrotti,

meiner Erfahrung nach hast Du gute Karte bei der Bewerbung um ein Teilstipendium, wenn Du glaubhaft begründen kannst, warum Du der gewählten Nebentätigkeit nachgehst (Nachweis: Gewinn für den Erfolg Deiner Promotion) und dass dieses Einkommen nicht zur Deckung Deiner Lebenshaltungskosten genügt (Aufstellung Deiner monatliche Einnahmen und Ausgaben). Z.B. die FAZIT-STIFTUNG gewährt Teilstipendien für verschiedenste Fachrichtungen, sofern Du eine finanzielle "Notlage" nachweisen kannst. Du kannst beispielsweise in der Gegenüberstellung der monatlichen Finanzen zzgl. Deines Zeit-/Arbeitsplans zur Diss illustrieren:
Ich arbeite in der Woche 10 Std. in der beruflichen Praxis (weil essentiell für meine Diss, insofern als...), damit verdiene ich monatl. 880 netto, ich arbeite wöchentl. zudem ca. 35 Std am Promotionsprojekt, möchte in zwei Jahren abschließen (wird im Gutachten Deines DV für realistisch befunden (wichtig!)), kann daher nicht mehr nebenbei arbeiten, bla bla, daraus ergibt sich: Zur Deckung meiner monatl. Lebenshaltungskosten in Höhe von 1.300 fehlen sonach 420 Euro ... Gewähr eines Teilstipendiums eröffnete mir die Verwirklichung meines Ziels ...

So, das war jetzt sprachlich für n Arsch, aber Du verstehst sicher, wie das meine.

Wegen der zulässigen Arbeit neben dem Stipendium: Schau mal in die FAQs der Stipendiengeber. Die FAZIT nennt den Richtwert 10Std/Woche.
Bei kirchlichen oder politischen Stiftungen könntest Du je nach Ausrichtung der Förderstelle und Deines Promotionsthemas in Kombi mit Deiner berufl. Praxis im Soz. Bereich (könnte sehr, sehr gut ankommen!) ebenfalls gute Chancen haben.

Viel Erfolg und versuch's auf jeden Fall!
LG Traudel

LottiFrotti
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welches Stipendium zusätzlich zu halber Stelle

Beitrag von LottiFrotti » 06.11.2015, 17:58

Liebe Traudel,

herzlichen Dank für deine ermutigende Antwort und auch, dass du mir direkt noch eine Stiftung nennen konntest! Diese kleinen Stiftungen sind mir oft nicht bekannt, obwohl ich schon Datenbanken durchwälzt habe. Auf jeden Fall ist dein Tipp für mich Gold wert und die FAZIT-Stiftung kommt wahrscheinlich für mich in Frage! :) Allerdings arbeite ich 20h/Woche und werde die Arbeitszeit hier auch kaum kürzen können. Nichtsdestotrotz ist es ein Versuch Wert :)

Über weitere Erfahrungen freue ich mich trotzdem noch!

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag