Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Jahresarchiv
Gesperrt
Dark Rose
Beiträge: 724
Registriert: 03.04.2015, 17:29
Status: am Anfang
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Dark Rose » 15.09.2015, 16:44

Hallo,

ich habe heute von einem weiteren Dozenten ein "vielleicht" bekommen was die Betreuung der Promotion anbelangt. Jetzt hat er mir geschrieben, dass er neben dem Exposé auch ein CV und die Gutachten meiner Masterarbeit haben möchte. an meiner Uni ist es aber nicht üblich, dass man die Gutachten überhaupt einsehen, geschweige denn kopieren darf. Meint ihr ich habe da trotzdem eine Chance wenn ich die Betreuer direkt frage?
Dass CV ein Lebenslauf ist, ist mir klar, aber was muss ich da alles genau angeben? Reicht da ein tabellarischer Lebenslauf ab dem ABI? Oder muss ich da alle Kurse angeben die ich an der Uni belegt habe?
Zum Exposé: ich habe nachgefragt, ob er irgendwelche besonderen Vorstellungen hat und er hat lediglich geantwortet: halten Sie es knapp. - Aber wie knapp ist knapp? 1-2 Seiten oder bis zu 5 oder noch mehr?

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten!

Anzeige:

flip
Beiträge: 1039
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von flip » 15.09.2015, 17:51

Bitte was?! Es ist an deiner Uni nicht üblich, Gutachten einzusehen? Das glaube ich eher weniger.
Meines Wissens haben aber Externe keinen Zugriff darauf. Das darf dein Betreuer in Spé also garnicht verlangen. Du kannst ihm aber sicherlich deine
Masterarbeit als "Kompromiss" schicken. Er sollte die Qualifikation besitzen, die Qualität zu beurteilen. ;)


Lebenslauf tabellarisch, ja.

Hella
Beiträge: 351
Registriert: 24.11.2014, 12:19
Status: Schreibbeginn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Hella » 15.09.2015, 18:45

An meiner Uni war das auch so, dass man in die Gutachten nur Einblick erhielt wenn man formal Widerspruch erhoben hat. Kopieren war aber acuh dann strengstens verboten. Ich würde das dem möglichen Betreuer zurückmelden, dass dir leider die Gutachten nicht vorliegen und du auch einen guten Draht zu deinen Betreuern deiner Abschlussarbeit hast, kannst du sie ja mal fragen, ob sie dir ein Exemplar zukommen lassen. Allerdings würde ich mir keine große Hoffnung machen.

Dark Rose
Beiträge: 724
Registriert: 03.04.2015, 17:29
Status: am Anfang
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Dark Rose » 15.09.2015, 18:49

@Hella: so ist das bei mir auch - Gutachten darf man nicht einsehen. Soll ich dem potenziellen Betreuer gleich nochmal antworten oder erst wenn ich in ca. 8 Wochen die Note bekomme?

Dark Rose
Beiträge: 724
Registriert: 03.04.2015, 17:29
Status: am Anfang
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Dark Rose » 15.09.2015, 21:08

Was meint ihr, wie lang soll das Exposé sein, wenn mir der Dozent schreibt ich soll mich kurz fassen?

Hella
Beiträge: 351
Registriert: 24.11.2014, 12:19
Status: Schreibbeginn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Hella » 16.09.2015, 10:47

Hallo Dark Rose, meiner Meinung nach, solltest du das so schnell wie möglich zurückmelden, am besten mit alternativ Vorschlag.

Caitlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Caitlin » 17.09.2015, 08:48

Exposé: "Knapp" kann ja echt alles bedeuten... eher 5 als 2 Seiten, würd ich denken. Die meistens Stipendiengeber erwarten so 10 Seiten inklusive Literatur, Gliederung, Zeitplan - das erscheint mir etwas lang für "knapp", zumal es ja erstmal um ein gegenseitiges "Beschnuppern" geht?
CV: Ja, normaler Lebenslauf. Ich würd nicht alle Kurse auflisten, sondern, welche Schwerpunkte sich bei dir gebildet haben. Vielleicht untermauert mit guten Noten, die du da bekommen hast. Ich hab das zu der Zeit dann immer so gemacht:
200x-x Studium der xyz
Schwerpunkte:
yz - Hausarbeit zu xz mit der Note a
zy - Seminar zu blabla, Abschlussarbeit im Thema blubb mit Note b
Habe allerdings auch noch mit einem "alten" Abschluss studiert. Ob sich das auf die modularisierten Studiengänge mit beschränkten Wahlmöglichkeiten übertragen lässt, weiß ich nicht.
Viel Erfolg auf jeden Fall! :blume:

Dark Rose
Beiträge: 724
Registriert: 03.04.2015, 17:29
Status: am Anfang
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Dark Rose » 17.09.2015, 13:11

@Hella: Danke für den Tipp, das habe ich gestern noch gemacht und er ist von meiner Alternative sehr angetan :)

@Caitlin: in meinem Studienverlauf gibt es leider keine Schwerpunkte in dem Sinne - Soll ich trotzdem irgendwie meine guten Noten unterbringen oder reicht es wenn ich im CV meinen momentanen Durchschnitt angebe?
Das mit den 5 Seiten klingt gut - das werde ich dann mal anpeilen :)

Caitlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ein paar Fragen u.a. zum Exposé

Beitrag von Caitlin » 18.09.2015, 07:58

ja, dann würd ich nur die Durchschnittsnote angeben. Und natürlich, falls du irgendwo HiWi bist oder so. Viel Erfolg!

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag