selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Jahresarchiv
Gesperrt
Dnarotkod85
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von Dnarotkod85 » 07.09.2015, 19:59

Hallo zusammen,
in einigen naturwissenschaftlichen Bereichen ist es teilweise üblich, dass selbst betreute Diplomarbeiten später zu großen Teilen in die Dissertation einfließen können und auch sollen. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit gegenseitigem Nutzen statt.

Das Urheberrecht für die Diplomarbeit liegt aber alleine beim Diplomanden, so dass ein Widerspruch für die Erstellung der Dissertation entsteht. Möchte der Doktorand die Ergebnisse und Erkenntnisse für seine eigene Arbeit nutzen, müsste er die Inhalte nach geltendem Recht fein säuberlich in jedem Absatz zitieren. In der Folge würde der Eindruck entstehen, dass der Doktorand kaum eigenen Anteil an seiner Dissertation hat, obwohl die Realität anders aussieht. Dies wird laut einiger Archivbeiträge zu diesem Thema häufig umgangen, indem nicht richtig oder gar nicht zitiert wird. Dies soll aber keine Option sein.

Kennt jemand diese Situation und hat eine Idee, wie man mit diesem Dilemma umgehen kann? Gibt es eigene Erfahrungswerte, wie man in diesem Fall sauber zitieren und trotzdem den eigenen Anteil an der Dissertation klarstellen kann? Gibt es offizielle Stellungnahmen von Universitäten oder Gerichten zu diesem speziellen Thema?

Anzeige:

nudelsuppe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von nudelsuppe » 07.09.2015, 21:11

Möchtest du denn ähnliches schreiben oder exakt den gleichen Text verwenden? Kannst du nicht einfach für die Abschnitte eine Fußnote verfassen, dass dieser auf deinen Ausführung in XYZ beruht?
Einfach übernehmen würde ich persönlich den Text aus der Abschlussarbeit eh nicht, in den Jahren der Diss ergibt sich ja doch meist noch mehr, kommt neue Literatur hinzu, etc.

Dnarotkod85
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von Dnarotkod85 » 07.09.2015, 22:54

Ich bin mir nicht sicher, ob du mich richtig verstanden hast. Es geht nicht darum, dass der Doktorand seine eigene Diplomarbeit in seine Dissertation einarbeiten möchte.
Es geht um Diplomarbeiten, die vom Doktoranden ausgeschrieben, konzeptioniert und eng betreut wurden. Sie stellen Teilbereiche der Dissertation dar und sollen dort einfließen.

Häufig werden die Methoden und Konzepte vom Doktoranden entwickelt. Die weitere Umsetzung erfolgt dann durch den Diplomanden unter der Anleitung des Doktoranden. In der fertigen Diplomarbeit sieht es allerdings so aus, als würde alles vom Diplomanden stammen. Und offiziell ist eine Diplomarbeit eine eigenständige Arbeit. Das Urheberrecht liegt daher alleine beim Diplomanden. Hier widersprechen sich Theorie und Praxis teilweise sehr stark.

Die Frage ist nun, wie man der Leistung von beiden in der Dissertation gerecht werden kann, ohne gegen die Zitierregeln oder den Anspruch auf eine selbstständige Diplom-/Doktorarbeit zu verstoßen. Den Ansatz mit der Fußnote finde ich moralisch gut vertretbar. Aber ich habe meine Bedenken, inwiefern das für ein sauberes Zitieren ausreicht.

Hella
Beiträge: 351
Registriert: 24.11.2014, 12:19
Status: Schreibbeginn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von Hella » 07.09.2015, 23:39

Diese, durch den Doktoranden angeleitete, Diplomarbeit sollte nur einen kleinen Teil der Dissertation darstellen, sozusagen eigenständige Zuarbeiten. So dass es sehr gut möglich sein sollte, klarzustellen, welche Arbeit man selber und welche Arbeiten in der Diplomarbeit erarbeitet wurden. Da sollte eigentlich noch genug eigenes übrig sein.

Dnarotkod85
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von Dnarotkod85 » 08.09.2015, 00:14

Wie du es beschreibst, sollte es natürlich idealerweise laufen. Das tut es aber häufig nicht und bevor man sich versieht, machen die verschiedenen betreuten Diplomarbeiten in der Summe einen maßgeblichen Teil aus. Das ist bedauerlich, aber in der Praxis teilweise nicht zu ändern. Ich möchte hier aber bitte keine Grundsatzdiskussion dazu beginnen. Das würde an dieser Stelle zu keiner Lösung führen.

Rondo
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: selbst betreute Diplomarbeiten in Dissertation

Beitrag von Rondo » 08.09.2015, 10:08

Ein recht schwieriges Thema. Es ist so dass die Arbeit von Diplomarbeiten nicht für die Dissertation verwendet werden dürfen, da sie keine Eigenleistung des Promoventen sind. Rein praktisch ist dies aber was ich von Naturwissenschaften mitbekomme kaum möglich. Viele Themen lassen sich nicht allein bearbeiten und viel Arbeit der Doktoranten geht in die Diplomarbeiten ein.

Welche Informationen aus den Diplomarbeit benötigst du? Falls es sich um die Experimentdaten handelt würde ich irgendwo angeben, dass die Datensammlung im Rahmen einer Diplomarbeit stattgefunden hat die von dir betreut wurde. Die Auswertung würde ich aber selbst schreiben bzw. ist nötig da sich die Daten ins große Ganze einzuordnen. Für die Arbeit ist es notwendig dass klar wird was von dir stammt und was von Diplomanden.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag