Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Jahresarchiv
Gesperrt
Clara55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Clara55 » 15.07.2015, 11:57

Hallo Community,

ich hätte noch eine weitere Frage.

Ist es erlaubt, die Dissertation (komplett oder in Teilen) vor der Abgabe dem Doktorvater oder anderen Experten lesen und ggf. korrigieren zu lassen?
Mit Korrigieren meine ich jetzt, dass sie Notizen, Kritik, Empfehlungen etc. machen.

LG

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Koenigsportal » 15.07.2015, 12:22

Hallo Clara,

ich möchte behaupten, dass das sogar üblich ist und Dir dazu raten. Hat denn Dein Doktorvater/Deine Doktormutter bisher noch nichts aus Deiner Arbeit zu sehen bekommen? So voll auf Risiko würde ich nicht einreichen wollen, es sei denn Du promovierst intern und hast Dein Thema regelmäßig in Kolloquien oder auf Tagungen vorgestellt.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Clara55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Clara55 » 15.07.2015, 12:35

Danke für die Antwort,

nein, noch habe ich meinem Doktorvater nichts vorgelegt. Bin aber regelmäßig im Kolloquium, wo ich auch meine Arbeit vorstelle und es diskutiert wird.

Kann ich dem Doktorvater die ganze Arbeit vorlegen oder nur in Teilen? Fertig bin ich sowieso noch nicht. Aber es geht hoffentlich gegen Ende zu :)

Chris
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Chris » 15.07.2015, 13:12

Das hängt stark von der Art der Korrektur ab! Wenn es nur um den Text an sich (Stil, Rechtschreibfehler, Grammatik) geht, ist das kein Problem. Wenn inhaltliche Änderungen gemacht werden ist das schon wieder eine andere Sache. Deinen Gutachtern kannst du den Text natürlich schon vorher vorlegen und die können auch inhaltliche Änderungen vorschlagen.

flip
Beiträge: 1084
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von flip » 15.07.2015, 14:35

Naja, ein Betreuer wird wohl kaum etwas am Text ändern, sondern Anmerkungen an den Rand schreiben. Was man dataus macht ist einem selbst überlassen.

Bevor ein Papier von mir/uns eingereicht wird, geht es an mindestens drei andere Leute. Anmerkungen sind natürlich erwünscht.

Clara55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Clara55 » 15.07.2015, 14:37

Ändern sollen die ja auch nichts. Nur eben Hinweise, Anmerkungen etc.

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Koenigsportal » 15.07.2015, 22:14

Clara55 hat geschrieben: Kann ich dem Doktorvater die ganze Arbeit vorlegen oder nur in Teilen? Fertig bin ich sowieso noch nicht. Aber es geht hoffentlich gegen Ende zu :)
Wenn Du ihn regelmäßig siehst, frag ihn doch am Besten, ob Du ihm mal was geben kannst. Oder Du entscheidest einfach selbst und drückst es ihm bei nächster Gelegenheit in die Hand. Dann kannst Du abchecken, wie er drauf ist und ob Du weitere Kapitel oder die ganze Arbeit vorlegen sollst/kannst. Wenn er interessiert ist, würde ich es an Deiner Stelle auf jeden Fall nutzen, bevor Du am Ende womöglich überrascht über seine Reaktion bzw. Note bist. Wie halten das denn die Anderen im Kolloquium?
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Doc-Wolfi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Korrekturlesen der Dissertation erlaubt?

Beitrag von Doc-Wolfi » 04.08.2015, 18:22

Hallo,

falls du dich für eine kostenpflichtige Lösung entscheidest, also jemand externes beauftragst, achte unbedingt auf den Unterschied zwischen Korrektorat und (Wissenschafts-)Lektorat. Beim Korrektorat wird nur Rechtsschreibung, Grammatik und Zeichensetzung korrigiert, das Lektorat widmet sich hingegen auch oft dem Inhalt und kann schnell zum Problem werden, wenn der Lektor es zu gut meint und anfängt eventuelle inhaltliche Probleme selbst zu lösen, statt dich nur darauf aufmerksam zu machen.

Viele Grüße,
Wolfi

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag