VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro!

Jahresarchiv
Sebastian
Admin
Beiträge: 1902
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro!

Beitrag von Sebastian » 01.06.2015, 21:41

Für Erstlingswerke und Anfänger...
Viele Doktoranden treten mit ihrer Dissertation erstmals als Autoren "am Markt" auf. Nicht alle wissen, dass ihnen über die vom Verlag evtl. ausbezahlten Vergütungen hinaus auch noch eine Vergütung dafür zusteht, dass ihre Werke z.B. in wissenschaftlichen Bibliotheken stehen und dort fotokopiert werden.
Dieses Forum versteht sich traditionell als Tippgeber zu dieser Einnahmequelle, die man als Laie schnell übersehen kann.
Da es um nennenswerte, einmalige Beträge geht, empfehle ich jedem Autor dringend, sich mit dem Thema zu befassen - z.B. durch Lektüre des Artikels in der Rubrik "Fast fertig" / VG Wort.
Für die Ausschüttung 2014 ist die Meldefrist am 31. Januar 2015 abgelaufen, man kann also auf den Zug nicht mehr aufspringen - eine Meldung ist aber dann für die im Folgejahr anstehende Ausschüttung möglich. Eine Übersicht über die gezahlten Ausschüttungen zeigt, dass sie zwar schwanken, aber immer eine nette Höhe aufweisen - Geld, das Du nicht einfach liegen lassen solltest.
Ähnliches gilt übrigens auch für alle, die Texte im Internet veröffentlichen - METIS heißt das Zauberwort, auch dieses Thema wird hier angerissen.


Für alle, die sich schon auskennen, hier die Kurzfassung:
Nach den jetzt veröffentlichten Beschlüssen zahlt die VG Wort in der Abteilung Wissenschaft, die wohl die meisten hier betreffen dürfte, für ein in 2014 erschienenes Standard-Buch eine einmalige Vergütung von
900 Euro.

Das sind 100 Euro mehr als im vergangenen Jahr - es hat sich also gelohnt, die entsprechende Meldung (hoffentlich!) fristgerecht gemacht zu haben...
Details in der Veröffentlichtung der VG Wort..

Aktuelle Meldefrist verpasst?
VG Wort hat geschrieben:Die Meldefrist läuft jeweils am 31. Januar (Posteingang) des dem Erscheinungsjahr folgenden Jahres ab. Später eingehende Meldungen werden im Folgejahr berücksichtigt, soweit nicht Ausschlussfristen entgegenstehen.
Die Autoren werden dringend gebeten, ihre Titel unmittelbar nach Erscheinen zu melden.

Sebastian

Anzeige:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1902
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

VG Wort: Ausschüttung - etwas mehr Euphorie bitte?!

Beitrag von Sebastian » 07.06.2015, 14:00

Ok, drei "Dankes" sind schon einmal etwas. Ich hätte allerdings angesichts des netten Betrages und des immer noch recht unbekannten Thmeas noch etwas mehr Euphorie erwartet. :?
Kanntet Ihr das Thema und die Beträge alle schon oder war es neu für Euch?

Sonnige Grüße

Sebastian

Koenigsportal
Beiträge: 2271
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Koenigsportal » 07.06.2015, 14:32

Hallo Sebastian,
ich bin schon bei der VG Wort gemeldet und kenne das Thema. Trotzdem finde ich es gut und wichtig, dass Du darauf hinweist. Danke! :blume:
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Traudel
Beiträge: 214
Registriert: 01.02.2015, 10:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Traudel » 07.06.2015, 17:33

Hallo Sebastian,

gern noch einmal in aller gebotenen Ausführlichkeit: DANKE für die Recherche und die Benachrichtigung! :blume:
Sehr fein - hatte ja "nur" mit den 800 Euro des vergangenen Jahres gerechnet bzw. mich getraut zu rechnen :D
Dann stelle ich bei der Gelegenheit noch eine Frage:
Die 900 Euro gelten doch für eine wiss. "Standard"-Publikation, für die 300(?) Seiten angesetzt sind, oder? Und bei umfangreicheren Veröffentlichungen erhält der Autor sogar noch höhere Tantiemen, richtig? Meine im Jahr 2014 erschienene Publikation umfasst mehr als 500 Seiten. Weißt Du, ob ich auf einen höheren Betrag hoffen darf? Und falls ja ( :D :D :D :D ), weißt Du, wie hoch die Ausschüttung in etwa sein könnte/wird?
Ach so und ja, ich habe mit einer netten Dame der VG Wort gemeinsam geschaut: Meine Publikation ist in einer ausreichenden Anzahl von Katalogen vorhanden.

Also, herzlichen Dank für Deine Mühe und die Verkündigung der frohen Botschaft!
Allen "Großverdienern" des Jahres 2015 viel, viel, viel Vergnügen beim Ausgeben :dr)
LG Traudel

Sebastian
Admin
Beiträge: 1902
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Sebastian » 07.06.2015, 22:14

@Traudel: Doppelt wollte ich natürlich nicht nach Komplimenten fischen! Der Danke-Klick war schon völlig o.k., ich war aus früheren Jahren nur etwas mehr Resonanz gewohnt :wink:

Jedenfalls: Nach dem - insoweit scheinbar unveränderten - der Verteilungsplan vom 24.05.2014 , dann gibt es für 501 bis 700 Druckseiten den Faktor 1,2 - das wären 1.080 EUR. :prost:
Anders als bei Zeitschriftenbeiträgen sind hier Druckseiten (und nicht "Normseiten") angesprochen.
Viel Freude!

Sebastian
(Alle Angaben ohne Gewähr!)

histosowi
Beiträge: 108
Registriert: 25.02.2014, 16:50
Status: Fertig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von histosowi » 08.06.2015, 10:57

Auch von mir ein herzliches "Dankeschön" für die Bekanntgabe der Quoten! :blume:

Vielleicht sollte man noch der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, daß die (im Durchschnitt) 900 Euro nur für gedruckte Verlags-Dissertationen zur Ausschüttung kommen. Ich glaube, für Dissertationen, die auf einem Online-Server veröffentlicht werden, gibt es immer nur noch 10 Euro, oder so...

Viele Grüße, Histosowi

Lucy
Beiträge: 55
Registriert: 31.01.2015, 12:05
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Lucy » 30.06.2015, 17:26

Okay, ich muss mein Buch melden, nachdem ich mich vorher registriert habe. Hab ich erledigt.
Verstehe ich das richtig, es kommt nun darauf an, in wievielen (welchen?) Katalogen es erscheint? Wieviele Bibliotheken es anschaffen? Wie oft es ausgeliehen wird? Kann ich das beeinflussen, indem ich Freunde/Verwandte im In- und Ausland bitte, es auszuleihen? Oder bei ihrer Bibliothek den Anschaffungswunsch zu äußern? Wenn ja, könnten wir Forumsmitglieder uns diesen Dienst auch gegenseitig erweisen?
Mein Buch ist bei Books on Demand erschienen, gilt das als Selbstverlag? Es ist außerdem auf dem Uniserver abrufbar, wie muss ich das denn melden?

Viele Fragen von einer, die das zum ersten Mal macht. Ich hoffe, es nervt nicht. Jedenfalls herzlichen Dank! :)

Traudel
Beiträge: 214
Registriert: 01.02.2015, 10:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Traudel » 30.06.2015, 18:20

Äh, vielleicht bin ich zu spießig, zu uncool, zu korrekt, aber ... wir beschweren uns so häufig über Überfairness und Ungerechtigkeiten im "System", und viele von uns vertreten wiss. Ideale. Mit Verlaub Lucy, da steht Dein Vorschlag einer im Rahmen der Forumsgemeinde organisierten Anschaffungsvorschläge-Schwemme aber entgegen.
Ist wirklich nicht böse gemeint, doch erachte ich dieses Mittel für nicht ganz koscher. Zumal die Anschaffungsvorschläge unter Umständen auf Kosten tatsächlicher studentischer Anschaffungswünsche gehen könnten.
LG und nichts für ungut :blume:

Sebastian
Admin
Beiträge: 1902
Registriert: 30.08.2006, 12:41
Status: Schon länger fertig
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Sebastian » 30.06.2015, 23:42

Entspannung! 8)
Zu vielen Punkten hilft der redaktionelle Artikel unter Fast fertig/VG Wort weiter.
Z.B. der dort zitierte § 45 des Verteilungsplanes der VG Wort:
§ 45 Ausschüttung für wissenschaftliche sowie Fach- und Sachbücher
1. Eine individuelle Ausschüttung erfolgt für wissenschaftliche sowie Fach- und Sachbücher, die in wissenschaftlichen Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland in angemessenem Umfang ausgeliehen werden. Berücksichtigt werden nur Werke, die in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen mit mindestens 5 Standorten nachgewiesen sind. Schenkungen werden nicht berücksichtigt.
2. Wissenschaftliche sowie Fach- und Sachbücher, bei denen die Voraussetzung von Abs. 1 nicht erfüllt ist, können nur berücksichtigt werden, sofern nachgewiesen wird, dass sie in der Bundesrepublik Deutsch-land in angemessenem Umfang verbreitet sind (bei mindestens 3 Standorten oder mindestens 100 verkauften Werkexemplaren) und erwartet werden kann, dass sie abgelichtet werden. Diese Werke werden mit 50 % des regulären Urheberanteils berücksichtigt. Autobiographien werden nicht berücksichtigt.
Der Uniserver gehört dann ggf. in die separate Kategorie "Texte im Internet" Einen Einstieg gibt es zu diesem Stichwort entweder bei der VG Wort oder z.B. im Thread "Onlinepublikation vorpixeln". Ich selbst sehe zwar Erfolge bei normalen Internetseiten (HTML), die mit den Zählpixeln versehen sind, meine Diss (eine PDF-Datei) soll aber nun auch nach Jahren noch nicht den Mindestwert an Zugriffen erreicht haben. Ich selbst bin davon nicht überzeugt, sondern habe eher den Verdacht, dass das System bei PDF-Dateien zu störanfällig ist (es wird praktisch ein Umleitungslink über den VG-Wort-Server aufgerufen, aber wer sagt mir, dass die Browser und Suchmaschinen das nicht durchschauen und stattdessen gleich auf die eigentliche Datei (auf meinem Webspace) zugreifen bzw, verweisen. Dafür spricht auch, dass ich auch mit anderen PDF's nicht auf den Mindestzugriff komme, während vergleichsweise banale HTML-Seiten dass zumindest über die Jahre sehr wohl schaffen.

Gruß
Sebastian

Lucy
Beiträge: 55
Registriert: 31.01.2015, 12:05
Status: Dr. phil.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: VG Wort: Ausschüttung für 2014 (im August 2015) 900 Euro

Beitrag von Lucy » 01.07.2015, 17:39

@ Traudel: Ist es wirklich nicht koscher, wenn wir versuchen, unseren Büchern ein möglichst großes Publikum zu verschaffen? Ich halte meine Arbeit durchaus für lesenswert, womöglich sogar für "Fachfremde", und würde mich sehr freuen, wenn das Buch in vielen Bibliotheken zur Verfügung steht. Im besten Fall lesen es dann mehr Menschen, die das Thema interessant finden – und nicht nur die betreuenden Professoren und Gutachter (die zum Teil bei mir im Verdacht stehen, es höchstens kurz überflogen zu haben, aber das ist ein anderes Thema :roll: ). Da mein Verlag keine Werbung für mich macht, muss ich mich selber kümmern. Steht das wirklich deinen wissenschaftlichen Idealen entgegen?

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag