Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Irgendwann ist jeder fertig. Und dann darf er sich hier austoben :-)
Antworten
donkeydoeshisphd
Beiträge: 46
Registriert: 06.07.2017, 23:24
Status: D(r.)onkey
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von donkeydoeshisphd » 22.07.2019, 10:15

Hallo zusammen,

bin nun seit 2 Jahren promoviert und in der Wirtschaft. Habe "nebenher" auch einen Lehrauftrag gemacht und zwei kleine Publikationen verfasst. Insgesamt also sicher noch nicht so, dass ich mich "professurreif" fühle, aber ich habe quasi "just for fun" mal zwei Bewerbungen auf einschlägige FH-Professuren verschickt.

Nun habe ich so rein gar nichts mehr gehört, abgesehen von einem recht umfangreichen Personalbogen, den ich bei einer der beiden FHs ausfüllen sollte.

Nun ist meine Frage:
Hört man irgendwas nach Professuren-Bewerbungen, wenn man nicht eingeladen wird, also gibt es Absagen, so wie in der freien Wirtschaft???

Anzeige:

mm42
Beiträge: 159
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von mm42 » 22.07.2019, 11:53

donkeydoeshisphd hat geschrieben:
22.07.2019, 10:15
Hört man irgendwas nach Professuren-Bewerbungen, wenn man nicht eingeladen wird, also gibt es Absagen, so wie in der freien Wirtschaft???
Sollte man eigentlich kriegen, kann aber teilweise recht lange dauern, weil einige BKs anscheinend den Ansatz verfolgen, erst dann eine Absage an die nicht erfolgreichen Bewerber zu schicken, wenn die Stelle tatsächlich besetzt wurde.

Mir hat jemand mal erzählt, dass er bei einer Bewerbung auf eine FH-Prof-Stelle erst nach fünf Jahren die Absage bekam.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mm42 für den Beitrag:
donkeydoeshisphd

Christoph
Beiträge: 7
Registriert: 31.01.2019, 14:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von Christoph » 23.07.2019, 10:46

Vielleicht ist auch ein Grund für das bisherige Ausbleiben einer Rückmeldung, dass du schon gar nicht die Mindestvoraussetzung einer dreijährigen Berufserfahrung außerhalb der Hochschule besitzt?!

donkeydoeshisphd
Beiträge: 46
Registriert: 06.07.2017, 23:24
Status: D(r.)onkey
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von donkeydoeshisphd » 23.07.2019, 20:07

Christoph hat geschrieben:
23.07.2019, 10:46
Vielleicht ist auch ein Grund für das bisherige Ausbleiben einer Rückmeldung, dass du schon gar nicht die Mindestvoraussetzung einer dreijährigen Berufserfahrung außerhalb der Hochschule besitzt?!
Könnte sein.

Ich frag mal anders: Wer hat sich selbst schon auf Professuren beworben und wurde mal nicht eingeladen. Habt ihr dann Absagen bekommen oder nichts gehört? Mir geht es wirklich rein um Erfahrungswerte und (noch) nicht um Erklärungsansätze.

mm42
Beiträge: 159
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von mm42 » 24.07.2019, 08:44

donkeydoeshisphd hat geschrieben:
23.07.2019, 20:07
Ich frag mal anders: Wer hat sich selbst schon auf Professuren beworben und wurde mal nicht eingeladen. Habt ihr dann Absagen bekommen oder nichts gehört?
Ich habe Absagen bei Bewerbungen bekommen, wo ich nicht eingeladen wurde.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor mm42 für den Beitrag:
donkeydoeshisphd

mantor
Beiträge: 193
Registriert: 13.02.2014, 18:09
Status: Abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von mantor » 25.07.2019, 09:53

Ich auch, teilweise erst nach zwei, drei Jahren.

Pittiplatsch
Beiträge: 6
Registriert: 04.09.2017, 09:43
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bekommt man Absagen bei Bewerbungen auf Professuren?

Beitrag von Pittiplatsch » 25.07.2019, 23:53

Hallo donkeydoeshisphd,

ich kann mich mantor und mm42 nur anschließen. Manchmal dauert es sehr lange, bis die Absage kommt. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Berufungsverfahren sich zwischen den Hochschulen stark unterscheiden - im Extremfall hört man, selbst wenn man zu Vortrag bzw. LV und Gespräch eingeladen war lange gar nichts, bis der Ruf angenommen wurde oder das Verfahren eingestellt wurde. Habe allerdings auch andere Erfahrungen gemacht, z.B. dass man telefonisch informiert wird, dass und auf welchem (vorläufigen) Listenplatz man nach der Vorstellung ist, oder aber ein offizielles Schreiben über den erreichten Listenplatz erhält, während gleichzeitig der Erstplatzierte seinen Ruf erhält (z.B. vom Präsidium, je nach Bundesland). Bei mindestens einer Hochschule habe ich gesehen, dass der Stand der aktuell laufenden Berufungsverfahren auf der Hochschulwebseite veröffentlicht wird - ebenso werden teilweise Probe-LVs öffentlich angekündigt. Da könntest Du zumindest vorab rausfinden, ob Du (nicht) eingeladen wurdest.
Wie gesagt, die Hochschulen handhaben das sehr unterschiedlich. Es lohnt sich aber, sich die entsprechende Berufungsordnung der Hochschule zu besorgen, manchmal muss man dazu wohl leider länger googeln bzw. suchen. Manchmal stehen da eben solche Details drin, wie z.B. nach welchem Schritt des Verfahrens die Mitbewerber informiert werden müssen und manchmal weitere sehr nützliche Informationen.
Lass Dich in jedem Fall nicht entmutigen. Es ist völlig normal wenn es etwas länger dauert ;-) Und die Entscheidung... naja anderes Thema

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag