gleichberechtigter Zugang zu Bildung" im Lehrkonzept - Formulierungshilfe

Irgendwann ist jeder fertig. Und dann darf er sich hier austoben :-)
Antworten
elch
Beiträge: 32
Registriert: 20.02.2013, 16:02
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

gleichberechtigter Zugang zu Bildung" im Lehrkonzept - Formulierungshilfe

Beitrag von elch » 20.04.2019, 18:18

Hallo zusammen,

ich beiße mir gerade an einer Formulierung für einen "gleichberechtigter Zugang zu Bildung" im Lehrkonzept die Zähne aus. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon zu viel geschrieben habe - aber mir fällt einfach keine brauchbare Formulierung ein. Gehört so etwas überhaupt in das Lehrkonzept? Vom Prinzip möchte ich, dass alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Ethnie, Herkunft, Kultur, watauchimmer von mir gleich behandelt und gleich gefördert werden.

Mit fallen nun leider immer sehr unglückliche Formulierungen ein. Sie klingen nach "ich habe schon einmal mit Frauen und Ausländern zusammen gearbeitet" und würde es notgedrungen wieder tun. Was aber so gar nicht das ist, was ich ausdrücken möchte.

Wie seid ihr damit umgegangen, welche Formulierungen habt ihr gewählt?

Danke und Gruß vom Elch

Anzeige:

Elbfroggi
Beiträge: 1989
Registriert: 20.08.2013, 13:01
Status: Dr. Elbfroggi
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: gleichberechtigter Zugang zu Bildung" im Lehrkonzept - Formulierungshilfe

Beitrag von Elbfroggi » 21.04.2019, 15:29

Hallo Elch, mir sind die Begriffe "diversitätssensibel" und "inklusiv" eingefallen.

elch
Beiträge: 32
Registriert: 20.02.2013, 16:02
Status: abgeschlossen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: gleichberechtigter Zugang zu Bildung" im Lehrkonzept - Formulierungshilfe

Beitrag von elch » 25.04.2019, 08:24

Dankeschön. Damit erspart man sich den ganzen Eiertanz und findet auch noch interessante Lektüre!

Antworten