DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Irgendwann ist jeder fertig. Und dann darf er sich hier austoben :-)
Antworten
caipirinha11085
Beiträge: 259
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Beitrag von caipirinha11085 » 15.01.2018, 08:35

Hallo zusammen,

meine Frage betrifft nicht zwingend die Promotion oder was danach passiert ;-), aber ich denke, dass mir hier am Besten geholfen werden kann.

Während meiner Promotion bin ich sowohl von der DFG als auch einem Landesprogramm gefördert worden. Der Antrag für die Fördermittel von der DFG wurde schon vor "meiner Zeit" am Institut gestellt (auf "Mitarbeiter" ohne Name), im anschließenden Jahresbericht werde ich aber aufgeführt mit Angabe der verbrauchten Mittel und wofür usw. Im Landesprogramm stand ich von Anfang an im Antrag drin. Beides betrifft Auslandsaufenthalte. Antragsteller war jeweils der Chef des Instituts.

Sind das Dinge, die man in seinen Lebenslauf schreibt, zB unter Stipendia und Förderungen (also nicht als Stipendium, sondern als Förderung. ;-))? Oder ist das nicht erwähnenswert?

Wollte gerne mal eure Meinung hören.
Danke und VG
Caipi

Dell
Beiträge: 175
Registriert: 28.04.2015, 16:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Beitrag von Dell » 15.01.2018, 09:55

Kommt natürlich in den Lebenslauf. Aber nicht in deinen sondern den der Person, die diese Mittel eingeworben hat.
Wenn du am 2. Antrag mitgewirkt hast kann das rein.

caipirinha11085
Beiträge: 259
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Beitrag von caipirinha11085 » 15.01.2018, 10:30

Ich möchte im Lebenslauf nicht zeigen, wie gut ich Mittel einwerben kann, sondern lediglich, dass ich an Projekt XY mitgearbeitet habe - und dass mein Aufenthalt in XY finanziell gefördert wurde. Eigentlich müsste das ja auch für zukünftige Arbeitgeber interessant sein, dass der Institutsleiter mich ausgesucht hat, um mit den Mitteln ins Ausland zu gehen und zu arbeiten und dass ich da nicht auf eigene Faust und just for fun (oder nur für meine Diss) vor mich hingeforscht habe.

Im zweiten Antrag stehe ich nicht als Antragsteller, sondern als zweite Person (neben dem Antragsteller), die am Projekt mitarbeiten wird.

flip
Beiträge: 1076
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Beitrag von flip » 15.01.2018, 11:54

Ja, hast du denn im zweiten Fall an dem Antrag mitgewirkt? Oder wurdest du einfach hineingeschrieben?
Du kannst einen eigenen Punkt "Fördermittel" aufmachen, dann aber darauf gefasst sein, dass das später unter Garantie zu Sprache kommen wird.

Der DFG-Antrag ist einfach deine "Berufsbezeichnung". Also "Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des DFG-Projektes 'XY'."

caipirinha11085
Beiträge: 259
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: DFG und andere Förderung im Lebenslauf?

Beitrag von caipirinha11085 » 15.01.2018, 18:10

flip hat geschrieben:Ja, hast du denn im zweiten Fall an dem Antrag mitgewirkt? Oder wurdest du einfach hineingeschrieben?
Du kannst einen eigenen Punkt "Fördermittel" aufmachen, dann aber darauf gefasst sein, dass das später unter Garantie zu Sprache kommen wird.

Der DFG-Antrag ist einfach deine "Berufsbezeichnung". Also "Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des DFG-Projektes 'XY'."
Ja, ich habe beim zweiten Antrag mitgewirkt. ;)

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag