Professur aufgeben?!

Irgendwann ist jeder fertig. Und dann darf er sich hier austoben :-)
Chris089
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von Chris089 » 13.05.2015, 09:59

Hallo nxs,

ich finde Deinen Thread sehr interessant. Mich würde würde generell mal interessieren, ob man aus einer FH-Professur wieder "rauskommt". Ein Bekannter von mir wird wohl demnächst einen Ruf erhalten, ist sich aber total unsicher, ob er diesen annehmen soll. Er befürchtet, dass er dann da nie wieder wegkommt. Ein weiteres Problem bei ihm ist zudem, dass er bisher kaum Lehre hatte und er daher auch nicht so richtig weiß, auf was er sich einlässt.

Grüße
Chris089

Anzeige:

flip
Beiträge: 1049
Registriert: 02.11.2012, 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von flip » 13.05.2015, 16:12

Womit man durchaus einmal die Frage stellen könnte, warum er sich überhaupt bewirbt... ;)

Traudel
Beiträge: 214
Registriert: 01.02.2015, 10:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von Traudel » 14.05.2015, 11:59

Und @nxs: Hast Du inzwischen eine Stelle gefunden? Oder anders: Hast Du mittlerweile größere Freude an der Professur? Nun ist ja ne Menge Zeit ins Land gezogen... könnte ja was geschehen sein.

Auch ich habe schon einige Lehraufträge und andere Seminare an FHs gegeben und habe sowohl sehr nette und engagierte junge Menschen und viele Studierende mit hohem Potenzial kennengelernt als auch faule, desinteressierte, unhöfliche, smartphonespielende Arschlöcher... :lol:
Muss sagen: Lehre kann Spaß machen, muss se aber nich...

LG an alle Mitlesenden
Traudel

nxs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von nxs » 15.05.2015, 12:51

Traudel hat geschrieben:Und @nxs: Hast Du inzwischen eine Stelle gefunden? Oder anders: Hast Du mittlerweile größere Freude an der Professur? Nun ist ja ne Menge Zeit ins Land gezogen... könnte ja was geschehen sein.
Traudel
Nein, leider immer noch nicht. Momentan ist es auch so, dass das Angebot an passenden Stellen noch mal deutlich weniger geworden ist :?. Die Bewerbungsprozesse ziehen sich immer so lange hin, wirklich positives Feedback kommt nicht. Hier und da mal ein Vorstellungsgespräch, wo dann schnell herauskommt, dass die Stelle a) entweder doch nicht zu mir passt oder b) die Unternehmen jahrelange, branchenspezifische Kenntnisse (inkl. Qualifikationsniveaus bei denen ich mich Frage, ob die überhaupt jemand erfüllen kann) voraussetzen. Und ich komme wirklich nicht aus dem "Elfenbeinturm". Es ist so mühselig und es zerrt mittlerweile an meinen Kräften. Ich merke, wie ich mehr und mehr gegen die Resignation ankämpfen muss.

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von Koenigsportal » 15.05.2015, 14:37

Hast Du schon mal über Selbstständigkeit nachgedacht?
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von Koenigsportal » 15.05.2015, 14:38

Traudel hat geschrieben: Auch ich habe schon einige Lehraufträge und andere Seminare an FHs gegeben und habe sowohl sehr nette und engagierte junge Menschen und viele Studierende mit hohem Potenzial kennengelernt als auch faule, desinteressierte, unhöfliche, smartphonespielende Arschlöcher... :lol:
Das kann einem aber an der Uni genauso passieren...
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

nxs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von nxs » 19.05.2015, 08:42

Koenigsportal hat geschrieben:Hast Du schon mal über Selbstständigkeit nachgedacht?
Ja, natürlich. Ich war viele Jahre neben meiner Diss selbstständig. In meinen Gedanken ist diese Option wieder näher gerückt, bin aber unsicher, ob ich mir selber damit einen Gefallen tue :wink:.

oclock
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2006, 19:08
Status: Dr.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von oclock » 15.03.2016, 00:55

@nxs
Any news?

oclock
Beiträge: 257
Registriert: 05.11.2006, 19:08
Status: Dr.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von oclock » 09.05.2017, 13:38

Schade, anscheinend nicht. Ich hätte gerne gewusst, wie diese Geschichte ausgegangen ist.

caipirinha11085
Beiträge: 255
Registriert: 29.03.2016, 16:19
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Professur aufgeben?!

Beitrag von caipirinha11085 » 09.05.2017, 17:29

Falls du dich doch entscheiden solltest, an der FH zu bleiben: Kannst du deine Lehrverpflichtung nicht ein wenig steuern, zB indem du eine Vorlesung durch ein Seminar oder die Betreuung von Arbeiten ersetzt?

Mir hat die Leitung von Seminaren immer sehr viel Spaß gemacht, die Kurse für Erstsemester fand ich hingehen (mit Ausnahmen bei Gruppen, mit denen die "Chemie" stimmte) nicht ganz so bereichernd.
Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Zeitaufwand für die Lehre mit der Zeit etwas schrumpfen wird.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag