Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Irgendwann ist jeder fertig. Und dann darf er sich hier austoben :-)

  • Anzeige

mm42
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 76
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon mm42 » 10.12.2016, 22:26

Hallo,

Meine Bewerbungen auf FH-Professuren haben gut 50 Seiten. Bisher konnte ich die immer elektronisch einreichen, aber jetzt will ich mich auf eine Stelle bewerben, wo ich die Bewerbung auf Papier (mit beglaubigten Kopien) hinschicken muss.

Ich frage mich, in welcher Form ich diese Unterlagen hinschicken soll. Die üblichen Klemm-Mappen fassen höchstens 30 Seiten, z.B. diese hier (Link zu Amazon.de) . Auch in spezielle Bewerbungs-Mappen (z.B. so was (Link zu Amazon.de) ) passt nicht diese Papiermenge rein.

Mir ist bewusst, dass die Mitglieder der Berufungskommission die Unterlagen in der von mir eingereichten Form wahrscheinlich nicht sehen werden (siehe auch diese Antwort in einem anderen Thread), sondern diese von einem Verwaltungsmitarbeiter kopiert/eingescannt und dann an die Kommissionsmitglieder verteilt werden; aber trotzdem soll es natürlich nach was aussehen und natürlich auch zweckmäßig sein.


Danke und Grüße, MM42

Anzeige

Phia123
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 654
Registriert: 20.01.2015, 10:39
Status: angefangen

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon Phia123 » 11.12.2016, 13:05

Hallo,
wie wäre es mit Eckspanner-Mappen wie diesen: elba eckspannermappe school life, gibt es auch von leitz.
Du könntest einen Aufkleber mit "Bewerbung" oder deinem Namen oder so bedrucken und außen aufkleben. Da sie foliert sind und nicht nur aus Pappe bestehen, finde ich sie auch "edel" genug für eine Bewerbung.
Ich benutze sie zwar für andere Zwecke, aber 50 Blätter passen rein.
Vielleicht hilft es dir ja.
Viele Grüße
Bild

mm42
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 76
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon mm42 » 11.12.2016, 17:22

Hallo Phia123, Danke für die schnelle Antwort.

Phia123 hat geschrieben:wie wäre es mit Eckspanner-Mappen wie diesen: elba eckspannermappe school life, gibt es auch von leitz.


Meinst Du Mappen wie diese hier (Link zu Amazon.de) ?

Phia123
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 654
Registriert: 20.01.2015, 10:39
Status: angefangen

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon Phia123 » 11.12.2016, 19:51

Ja, im Prinzip schon, nur dass meine aus Karton (Link zu Amazon.de) sind.
Aber es gibt ja viele verschiedene schöne Eckspanner, die vielleicht in Frage kämen... Wäre das eine Option?
Zuletzt geändert von Sebastian am 12.12.2016, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link repariert
Bild

Anzeige

mm42
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 76
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon mm42 » 11.12.2016, 21:28

Phia123 hat geschrieben:Wäre das eine Option?


Ja, das scheint eine gute Lösung zu sein. Aber man sollte wohl nicht alle 50 Seiten einfach so in die Eckspanner-Mappe tun, sondern mit Klarsicht-Aktenhüllen (siehe z.B. diese hier (Link zu Amazon.de) ) unterteilen, z.B. eine Aktenhülle für die Lehrerfahrung (Liste der gehaltenen Lehrveranstaltungen mit Bescheinigungen, Bescheinigungen für Teilnahme an didaktischen Fortbildungen) und eine für Publikations- und Vortragsliste.

Zwonk
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 5817
Registriert: 28.04.2013, 14:13
Status: Dr. Zwonk
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon Zwonk » 11.12.2016, 21:32

Mir scheinen 50 Seiten für eine Bewerbung reichlich viel. Ich hätte vermutlich die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse) in einer gewöhnlichen Mappe geschickt und die übrigen Seiten als "Back-Up" einfach zusätzlich in den Umschlag getan - lediglich noch thematisch mit einer Büroklammer zusammengeheftet.

 

 




walliworld
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.2013, 10:48
Status: es geht voran

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon walliworld » 12.12.2016, 09:44

Hallo,

lassen sich die Unterlagen irgendwie thematisch vernünftig aufteilen? Wenn ja, würde ich vielleicht sogar 2 Mappen verwenden.

Gruß
Stefan

mm42
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 76
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon mm42 » 12.12.2016, 19:36

Zwonk hat geschrieben:Mir scheinen 50 Seiten für eine Bewerbung reichlich viel. Ich hätte vermutlich die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse) in einer gewöhnlichen Mappe geschickt und die übrigen Seiten als "Back-Up" einfach zusätzlich in den Umschlag getan


Ich bin etwas erschrocken, als ich die Unterlagen für die erste Bewerbung zusammengestellt hatte und beim Zählen auf 50 Seiten gekommen bin. Aber so ganz daneben war das anscheinend nicht, denn ich bin mit dieser Bewerbung immerhin zum "Vorsingen" gekommen; und eine zur Berufungskommission gehörende externe Personalberaterin meinte, dass meine Bewerbungsunterlagen okay gewesen wären.

Die "nicht-üblichen" Bewerbungsunterlagen jenseits Anschreiben, CV und Zeugnisse sind für eine Bewerbung auf eine FH-Professur wahrscheinlich relativ wichtig, z.B. Publikations- und Vortragsliste, Liste der gehaltenen Lehrveranstaltungen und zugehörige Bescheinigungen von verschiedenen Hochschulen, Nachweise über didaktische Fortbildungen.

mm42
Geschlecht: männlich - männlich
Beiträge: 76
Registriert: 05.11.2016, 15:46
Status: abgeschlossen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon mm42 » 12.12.2016, 21:09

walliworld hat geschrieben:lassen sich die Unterlagen irgendwie thematisch vernünftig aufteilen? Wenn ja, würde ich vielleicht sogar 2 Mappen verwenden.


Mir ist die folgende Aufteilung eingefallen:
  • Übliche Bewerbungsunterlagen: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse (Abi, Studium, Promotion, Arbeitszeugnis für Tätigkeit als wissMitarbeiter).
  • Unterlagen zur wissenschaftlichen Arbeit: Publikations-/Vortragsliste; falls verlangt: "Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs".
  • Unterlagen zur Lehrerfahrung: Liste der gehaltenen Lehrveranstaltungen, Bescheinigungen für die Durchführung von Lehraufträgen, Teilnahme an didaktische Fortbildungen.
  • Unterlagen zu aktuellem Arbeitgeber in Industrie: Nachweis aktuelles Arbeitsverhältnis, Fortbildungen beim Arbeitgeber.

Das sind aber mehr als nur zwei Mappen -- deswegen die Idee, die Unterlagen auf mehrere Klarsicht-Aktenmappen zu verteilen, und diese dann als "innere Mappen" in die Eckspanner-Mappe zu packen.

oclock
Geschlecht: nicht angegeben - nicht angegeben
Beiträge: 184
Registriert: 05.11.2006, 19:08
Status: Dr.
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie Bewerbung mit 50+ Blättern verschicken?

Beitragvon oclock » 30.04.2017, 03:16

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht alle Unterlagen mitgeschickt werden müssen. Zum Beispiel: Bescheinigungen für die Durchführung von Lehraufträgen (Du listest einfach alle Lehrveranstaltungen auf, die Du mit Lehrauftrag gehalten hast.), Bescheinigungen über Fortbildungen, die schon etwas länger her sind, Abi-Zeugnisse habe ich auch nie mitgeschickt (interessiert keinen, wenn man "Dr." ist). Auch musst Du nicht jeden "Kleinkram" auflisten und beweisen. Weiterbildungen, die für die ausgeschriebene Stelle uninteressant sind, kannst Du einfach weg lassen. Positionsbeschreibungen im Lebenslauf sollen nur relevante Angaben enthalten. So konnte ich meine Bewerbungsunterlagen ziemlich effektiv kürzen, ohne wichtiges wegzulassen. Beschwert hat sich darüber bisher niemand, nachgefordert hat auch niemand was und für einen Ruf hat es auch gelangt ;-)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Post-doc-Forum“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder