Wanka Plag

Das Unterforum zur Diskussion um die aus fremden Textpassagen zusammengesetzten Dissertationen Prominenter.
Gesperrt
Belladonna Tuk
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Wanka Plag

Beitrag von Belladonna Tuk » 10.02.2013, 18:47

Gibt es wohl schon einen?

Anzeige:

Kleopetra
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von Kleopetra » 10.02.2013, 22:09


LaRue
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von LaRue » 11.02.2013, 16:15

Interessant an dem Artikel ist, dass ziemlich eindeutig betont wird, dass naturwissenschaftliche Promotionen nicht einfach mal schnell und ohne besondere Kompetenzen von irgendjemandem korrigiert werden können. Ich warte schon auf den ersten Aufschrei von Geisteswissenschaftlern :lol:

DoneXY
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von DoneXY » 11.02.2013, 17:40

LaRue hat geschrieben:Interessant an dem Artikel ist, dass ziemlich eindeutig betont wird, dass naturwissenschaftliche Promotionen nicht einfach mal schnell und ohne besondere Kompetenzen von irgendjemandem korrigiert werden können. Ich warte schon auf den ersten Aufschrei von Geisteswissenschaftlern :lol:
Warum sollten jetzt 'Geisteswissenschaftler' aufschreien?

Rosa
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von Rosa » 11.02.2013, 17:55

Ich finde es stillos, dass gleich nach dem entsprechenden Plag gerufen wird, kaum ist das Bildungsministerium neu vergeben. Oder spiegeln solche Rufe nur das lange verspielte Vertrauen der Politik wieder?

musicus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von musicus » 11.02.2013, 19:20

Ich glaube, daß in Zukunft kein Doktor mehr ein wichtiges Amt antreten kann, ohne daß sich der Schwarm über seine Arbeit hermacht. Das liegt sicher an den Erfahrungen der letzten beiden Jahre und am vollkommen verspielten Vertrauen von Wissenschaftsinstitutionen und Politik. Gerade der/die Nachfolger von Schavan ist dafür prädestiniert, haben sich doch quer über alle Parteien alle Ex-Cusanusler mehr oder weniger hinter sie gestellt. Das läßt schon aufhorchen.

Meggy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von Meggy » 11.02.2013, 19:37

Alleine weil das mittlerweile schon eine gute Einnahmequelle geworden ist, wird @musicus wohl Recht haben. Ob man das insgesamt gutheißen soll weiß ich ehrlich gesagt auch nicht - es bleibt der Beigeschmack dass es (manchen) nicht mehr nur im wissenschaftliche Integrität sondern den dabei herauszuschlagenden Profit gehen könnte :?

Koenigsportal
Beiträge: 2270
Registriert: 20.01.2008, 19:16
Status: doctrix
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wanka Plag

Beitrag von Koenigsportal » 11.02.2013, 21:35

Genau genommen könnte man ja auch gleich anfangen die Magister- oder Diplom-Abschlüsse zu prüfen. Wer bei der Diss. mogelt, hat's vielleicht vorher auch schon gemacht. Und wer nicht promoviert hat, könnte ebenso versucht haben, leichter durchs Examen zu huschen.
"Do what you can, with what you've got, where you are." (Th. Roosevelt)

naturalwiss
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wanka Plag

Beitrag von naturalwiss » 11.02.2013, 23:53

Koenigsportal wrote:
> Genau genommen könnte man ja auch gleich anfangen die Magister- oder Diplom-Abschlüsse
> zu prüfen. Wer bei der Diss. mogelt, hat's vielleicht vorher auch schon gemacht.
> Und wer nicht promoviert hat, könnte ebenso versucht haben, leichter durchs Examen
> zu huschen.

Das Problem hierbei ist, dass Magister, Master, Diplom, Bachelor alles Abschlüsse sind, deren Arbeiten nicht veröffentlicht werden. Hier könnten nur die Unis intern prüfen und dafür dürfte kaum die Kapazität da sein. Außerdem ist in sehr vielen Prüfungsordnungen geregelt, dass nach Ablauf einer Frist (häufig 5 Jahre) der jeweilige Abschluss auch im Fall einer Täuschung nicht mehr angefochten werden kann. Hier bringt einer Überprüfung dann gar nichts.

Gesperrt