Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Das Unterforum zur Diskussion um die aus fremden Textpassagen zusammengesetzten Dissertationen Prominenter.
Chrispy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Chrispy » 12.07.2012, 10:22

Was mich mal wirklich interessieren würde ist wieviel Zeit ihr jeden Tag oder pro Woche so für Diss aufwendet.
Ich meine insbesondere die Geistes- oder Sozialwissenschaftler..
Ich komme wahrscheinlich so auf 6 bis 8 Stunden, ich würde wirklich gerne mehr arbeiten, aber spätestens nach
3 Stunden lesen brauche ich eine längere Pause und kann mich gar nicht mehr konzentrieren, sodass ich in verschiedenen
Blöcken pro Tag arbeite.. wie macht ihr das? Arbeitet ihr am Stück oder mit Pausen (längeren)?

Anzeige:

Wissbegierige
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Wissbegierige » 12.07.2012, 11:22

Ich arbeite auch in Blöcken und muss auch immer abwechseln: 1,5 Stunden lesen, 1,5 Stunden Ergebnisse zusammenschreiben, Organisatorisches, 1,5 Stunden Interview auswerten usw. Dazwischen mache ich auch längere Pausen.
Die Dissarbeitszeit ist bei mir eher unregelmäßig, da ich noch einen Unijob habe. Es gibt bei mir Wochen, in denen ich fast gar nichts an der Diss machen kann und dann gibt es Wochen, in denen ich 6h pro Tag (auch am Wochenende) an der Diss sitze. Bei mir sind aber 6-8 Stunden konzentriertes Arbeiten die Tagesobergrenze.
Es kommen noch organisatorische Tätigkeiten wie kopieren, Termine vereinbaren... dazu, aber dazu brauche ich nicht so viel geistige Kapazität. Ich finde, es bringt auch nichts, sich 10 Stunden an den Schreibtisch zu quälen. Da kommt bei mir weniger raus als in bewussten, konzentrierten 6 Stunden. Das muss man einfach rausfinden, was einem am besten liegt.

Chrispy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Chrispy » 12.07.2012, 14:21

genau so denke ich das nämlich auch, bei mehr als 6 Stunden arbeiten ist bei mir auch absolut die Luft raus und ich hab nur noch schlechte Laune
es klingt eben nur einfach so wenig wenn man "nur" 6 Stunden an der Diss sitzt...

holladiewaldfee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von holladiewaldfee » 12.07.2012, 14:40

Wir haben im Schreibtreff vor einiger Zeit mal gemeinsam ueber genau diese Frage diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen: 4-5 Stunden im Schnitt. Das ist aber ausschliesslich aller Klo-, Kaffee- und sonstiger Pausen.

Nebenbei angemerkt: Bei einem 40-Stunden-Job in der Industrie arbeitet man auch nicht mehr als 6 Stunden effektiv pro Tag ( - und das beinhaltet ja meist auch Tagesgeschaeft, also eine Menge Routineaufgaben). Hier mal ein Schwaetzchen mit dem Kollegen, da mal ein Kaffee, bei manchen kommen noch Raucherpausen dazu. Von unzaehligen sinnlosen Meetings mal ganz abgesehen.

MastaofDissasta
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von MastaofDissasta » 12.07.2012, 15:06

Chrispy hat geschrieben: es klingt eben nur einfach so wenig wenn man "nur" 6 Stunden an der Diss sitzt...
Stimmt schon (das klingt nach wenig), wenn man sich auch mal bewusst macht, woran es meistens scheitert, relativiert sich das. Ich bin auch so ein Pappenheimer, ständig unrealistische, unerfüllbare Pläne und Erwartungen ("Ich guck mir heute noch die HIMYM-Folge an, dafür mache ich dann am WE zwei Mal zwölf Stunden Diss und hole auf."). Glaubst du, ich hätte jemals die 2x12-Stunden gemacht? :mrgreen: Es ist ein Marathon, kein Sprint und die Kunst liegt wohl viel mehr darin, regelmäßig ein paar Stunden zu machen, als darin ein paar Mal die Nacht durchzuarbeiten (--> das haben mir die im Schreibtreff sehr geduldig erklärt ;)).

easterbunny
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von easterbunny » 12.07.2012, 17:08

MastaofDissasta hat geschrieben:"Ich guck mir heute noch die HIMYM-Folge an, dafür mache ich dann am WE zwei Mal zwölf Stunden Diss und hole auf."
:lol: Das kenn' ich, ich hab' während meiner Diplomarbeit (hab' meistens allein zuhause dran gearbeitet :roll: ) ganze Staffeln von Sitcoms anguckt. :oops: Naja, irgendwie wurde ich doch pünktlich fertig und hab' sogar eine sehr gute Note gekriegt. :wink:

Aber mal im Ernst zur Frage: Jetzt während der Diss' hab' ich das Glück, dass ich als Stipendiatin dennoch einen Arbeitsplatz vom Institut zur Verfügung gestellt bekomme und so nicht mehr so arg in Verführung gerate in derartige Aufschiebemechanismen zu verfallen. Ich bin in der Regel ca. 8-9h am Tag (nur Mo-Fr) an der Uni, was wohl abzüglich aller Ablenkungen, Pausen etc. auch einer effektiven Arbeitszeit von 5-6h entspricht. Das ist ein ganz gutes Pensum und lässt auch noch genug Freizeitausgleich zu, den ich auch ehrlich gesagt brauche.

Chrispy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Chrispy » 12.07.2012, 19:41

naja da bin ich ja froh, dass ich doch nicht die einzige bin die effektiv 6 Stunden arbeitet, ich dachte schon ich wäre soo faul und müsste mich mehr quälen :surfverbot:
aber die Serien gucke ich mir auch immer gern an... grad zur Mittagspause passt doch prima zum abschalten und mal an etwas anderes zu denken :D

Daishima
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Daishima » 12.07.2012, 20:40

Ich bin voll berufstätig und komme niemals auf eine tägliche Arbeitszeit von 6 Stunden für die Diss. Dafür plante ich dann auch schon mal eine Woche ausschließlich für Interviews und Feldbeobachtungen ein. Am Wochenende schaffe ich effektiv ohne Ablenkung drei bis vier Stunden; wenn ich mich motivieren kann, nach der Arbeit noch ein bis zwei Stunden - da aber mehr mechanische Arbeiten wie Quellenangaben, Übertragen von Notizen usw.
Naja, hab es nach vier Jahren jetzt auch geschafft - es fehlt nur noch das Finishing für die Abgabe.

Chrispy
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Chrispy » 12.07.2012, 20:45

ja ich denke das ist natürlich auch nochmal ein ganz grosser Unterschied, wenn man berufstätig ist oder nur promoviert, dafür hast du es aber echt schnell geschafft!
Respekt 4 Jahre und vollberufstätig...

Dr. Natalie Struve
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wieviel Zeit verbringt ihr effektiv mit der Diss?

Beitrag von Dr. Natalie Struve » 12.07.2012, 20:51

Ich betone in Schreibwerkstätten für Doktoranden auch immer wieder, daß man (selbst wenn man quasi hauptberuflich doktoriert!) mehr als sechs Stunden effektive geistige Arbeit pro Tag eigentlich gar nicht zustandebringt. Wenn man das begreift und das schlechte Gewissen entsprechend abstellt, dann hat man zwei Dinge erreicht:
  • Man kann die Tage sinnvoll strukturieren, um diese Maximalzeit auch wirklich zu geistigen Höhenflügen zu nutzen. (Und die streben wir doch alle an, oder?)
  • Man kann die neben dem nichtgeistigen Kleinkram verbleibende Zeit auch wirklich guten Gewissens für die Sachen nutzen, die nicht unmittelbar zur Diss gehören, aber zu deren Gelingen langfristig erheblich beitragen: Sport, überhaupt Bewegung, frische Luft, Entspannung, gutes Essen, Freunde, Partner, Kino, Musik, gute Bücher... (Die vor allem: Wer nix Vernünftiges liest, wird höchstwahrscheinlich auch nicht gut schreiben!)
Also: Natürlich muß man nicht jeden Tag sechs Stunden schreiben (mindestens ein ganzer Tag sollte pro Woche eh völlig frei sein!); aber mehr als sechs Stunden sollte man sich generell definitiv nicht vornehmen.

Gesperrt
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag