Seite 2 von 2

Re: Wird es hier stiller?

Verfasst: 31.03.2021, 21:47
von Sebastian
Wikipedia weiß schon mehr zu Graduiertenkollegs:
Geschichte

1985 wurde das erste Graduiertenkolleg an der Universität zu Köln unter dem Titel „Molekulare Biowissenschaften“ eingerichtet. Gefördert wurde es von der Fritz-Thyssen-Stiftung. 1986 schlug der Wissenschaftsrat vor, mit Graduiertenkollegs den Forschernachwuchs zu fördern. Auf dieser Grundlage starteten Ende der 1980er Jahre 15 weitere Modellkollegs. Sieben davon wurden zunächst von der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung finanziert, acht von der Stiftung Volkswagenwerk, eines von der Robert Bosch Stiftung. Nach einer erneuten Empfehlung des Wissenschaftsrates 1988 sollte die Deutsche Forschungsgemeinschaft künftig die Graduiertenkollegs fördern.[2] Das erste geisteswissenschaftliche Graduiertenkolleg wurde 1987 an der Universität-Gesamthochschule Siegen eingerichtet. Es trug den Titel „Kommunikationsformen als Lebensformen“ und war vom Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht beantragt worden.[3]
Ich persönlich kannte das Wort nicht, als ich diese Webseite aufgebaut habe (sonst hätte ich das vielleicht als Domainnamen genommen oder zumindest blockiert :wink: ), da gab's nur Telekolleg im dritten Programm und das war tierisch langweilig :wink:

Re: Wird es hier stiller?

Verfasst: 05.04.2021, 10:47
von Was nun
Hallo zusammen,

zumindest für mich kann ich etwas zu diesem Thema beitragen. Ich bin seit 1 -1,5 Jahren stiller Mitleser. Mein still sein hat drei Gründe:

1. Weil ich die meisten Antworten auf meine Fragen bereits in alten Threads gefunden habe.
2. Weil die Fragen, die ich habe so spezifisch sind, dass sie mir eh nur an meiner Uni beantwortet werden können.
3. Weil ich mich nicht „verraten“ möchte.

Ein anderes Forum nutze ich übrigens nicht und auch sonst bin ich in keinem sozialen Netzwerk, um mich bezüglich meiner Doktorarbeit auszutauschen.

Vielen Dank an die Betreiber/den Betreiber des Forums, ich schaue sehr gerne hier rein!

Viele Grüße

Was nun