Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in „Maschinelles Lernen in der Bilddatenkompression“

Stellenmarkt für Doktoranden: Hier können Sie kostenlos Ihre Promotionsmöglichkeit anbieten oder Ihre Veranstaltung für Doktoranden ankündigen.
Bitte keine allgemeine Fragen oder Diskussionen!
Forumsregeln
Stellenmarkt für Doktoranden.
Stellenangebote für Doktoranden und Veranstaltungshinweise für Promovierende können Sie hier schnell, kostenlos und auf die Zielgruppe fokussiert einstellen. Die Nutzung des Forums ist für Anbieter und Leser kostenlos.
Bitte keine allgemeinen Diskussionen und keine gewerblichen "Kleinanzeigen".
Sämtliche externen Links im Forum werden zur Vermeidung von Mißbrauch mit dem nofollow-Attribut gekennzeichnet.

Stellenbewerber: Wenn Du Dich auf eine hier angekündigte Stelle bewirbst, nimm bitte auf die Veröffentlichung hier Bezug - das hilft allen Beteiligten. Dankeschön!
Als registrierter Benutzer kannst Du Dich über neue Beiträge in diesem Forum per Mail informieren lassen.
Antworten
strutz
Neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 03.02.2021, 10:57

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in „Maschinelles Lernen in der Bilddatenkompression“

Beitrag von strutz »

Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) sucht
eine/n wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
„Maschinelles Lernen in der Bilddatenkompression“
(TV-L E13, Vollzeitstelle, befristet)
mit frühestmöglichem Eintrittsdatum.
Im Rahmen eines DFG-Forschungsprojektes (Laufzeit 36 Monate) in Kooperation mit der Universität Erlangen-Nürnberg arbeiten Sie an der Weiterentwicklung und Optimierung eines Verfahrens zu Kompression von Screen-Content-Daten. Dabei kommt es mehrheitlich auf das signaladaptive Schätzen von bedingten Wahrscheinlichkeiten mit Methoden des maschinellen Lernens an kombiniert mit einer anwendungsspezifischen Bildanalyse. Weiterhin wird das selbstständige Bearbeiten wissenschaftlicher Fragestellungen, das Veröffentlichen von Forschungsergebnissen und deren Präsentation auf Konferenzen etc. erwartet.
Voraussetzung für die Besetzung:
• Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Diplom/Master) der Fachrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Physik, Mathematik oder eines artverwandten Studiengangs
• Sehr gute Programmierkenntnisse (vorzugsweise C/C++)
• Kreativität im Finden von neuen Lösungen
• Grundlegende Kenntnisse von Methoden des maschinellen Lernens
• Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
• Team- und Kommunikationsfähigkeit
Wünschenswert sind:
• Kenntnisse im Bereich Bildverarbeitung, ggf. Dokumentenanalyse
• Weiterführende Kenntnisse zum Online-Lernen (sequentielles Lernen)
• Erfahrungen mit der Geschwindigkeitsoptimierung von Software
• Gerne auch abgeschlossene Promotion zu einem ähnlichen Thema
Was wir bieten
• Die Möglichkeit zur Promotion (in Kooperation mit der Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Multimediakommunikation und Signalverarbeitung), wenn noch nicht vorhanden
• Arbeiten in einer offenen Arbeitsatmosphäre, in der es Spaß macht, kreativ zu sein
• Flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wie z. B. mobiles Arbeiten
Die Hochschule für Telekommunikation Leipzig fördert die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, fachlicher und wissenschaftlicher Werdegang, Zeugnisse, Motivationsschreiben etc.) in einem PDF-Dokument per E-Mail an: tilo.strutz@hft-leipzig.de (Betreff: DFG-Projektstelle). Außerdem bitten wir um das Zusenden Ihrer letzten Abschlussarbeit (PDF) sowie um ein repräsentatives Beispiel eines von Ihnen erstellten Quellcodes.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Prof. Strutz (tilo.strutz@hft-leipzig.de) zur Verfügung.
Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.
Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Antworten