PhD Stelle: Infektionsbiochemie TiHo Hannover

Stellenmarkt für Doktoranden: Hier können Sie kostenlos Ihre Promotionsmöglichkeit anbieten oder Ihre Veranstaltung für Doktoranden ankündigen.
Bitte keine allgemeine Fragen oder Diskussionen!
Forumsregeln
Stellenmarkt für Doktoranden.
Stellenangebote für Doktoranden und Veranstaltungshinweise für Promovierende können Sie hier schnell, kostenlos und auf die Zielgruppe fokussiert einstellen. Die Nutzung des Forums ist für Anbieter und Leser kostenlos.
Bitte keine allgemeinen Diskussionen und keine gewerblichen "Kleinanzeigen".
Sämtliche externen Links im Forum werden zur Vermeidung von Mißbrauch mit dem nofollow-Attribut gekennzeichnet.

Stellenbewerber: Wenn Du Dich auf eine hier angekündigte Stelle bewirbst, nimm bitte auf die Veröffentlichung hier Bezug - das hilft allen Beteiligten. Dankeschön!
Als registrierter Benutzer kannst Du Dich über neue Beiträge in diesem Forum per Mail informieren lassen.
Antworten
ndebuhr
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2018, 21:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

PhD Stelle: Infektionsbiochemie TiHo Hannover

Beitrag von ndebuhr » 10.06.2020, 12:42

An der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover ist baldmöglichst eine PhD-Stelle als

Tierarzt/Tierärztin (m/w/d) bzw. Biologe/Biologin (m/w/d)

am Institut für Physiologische Chemie & Research Center for Emerging Infections and Zoonoses (RIZ) im Rahmen eines PhD-Projektes in der Infektionsbiochemie zu vergeben.

Es handelt sich um eine durch Drittmittel finanzierte Stelle, vorerst befristet bis zum 31.05.2023, die mit 60% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen ist.

Zur Entwicklung neuer Behandlungsstrategien ist das Verständnis der Wirt-Erreger-Interaktionen in komplexen Ko-Infektionsmodellen elementar. Influenza-A-Virus (IAV) Infektionen und bakterielle Ko-Infektionen sind als eine Kombination für schwere Krankheitsverläufe bei Mensch und Schwein beschrieben. In diesem Projekt soll die Wirt-Erreger Interaktion während IAV und bakteriellen Ko-Infektionen mit dem Fokus auf die Rolle von DNA-Netzen („neutrophil extracellular traps, NETs“) und Wirts-DNasen untersucht werden. Die Kernfrage ist, inwiefern IAV-induzierte NETs-Bildung die Ausbreitung von bakteriellen Ko-Infektionen triggert.
Eine persönliche Finanzierung und Sachmittel für mindestens 3 Jahre sowie eine Betreuung bei wissenschaftlichen und methodischen Fragstellungen durch Wissenschaftler und technisches Personal ist gewährleistet. Zudem werden die Arbeiten in einem harmonischen internationalen Team durchgeführt, welches viele Möglichkeiten zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen bietet. Das Projekt ist technisch anspruchsvoll, aber alle benötigten Techniken können in einer gewissen Einarbeitungszeit erlernt werden, z.B. Zellkultur, Arbeiten mit primären Zellen, Immunfluoreszenz-Mikroskopie, FACS-Analysen, Mikrobiologisches Arbeiten (Virologie und Bakteriologie) und vieles mehr. Zudem ist das Arbeiten mit Schweinen in Zusammenarbeit mit der Außenstelle für Epidemiologie in Bakum (TiHo) zur Gewinnung von Probenmaterial Bestandteil der Arbeit. Weiterhin ist ein Tierversuch mit Mäusen geplant.

Aufgaben:
• Eigenständige Durchführung von Experimenten unter S2 Bedingungen
• Eigenständige Datenausarbeitung und -bewertung
• Anfertigung von wissenschaftlichen Publikationen und Vorstellung der Ergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und in Laborbesprechungen

Schwerpunkt: Bearbeitung des Projektes „Induziert eine Influenza-A-Virus getriggerte Immunantwort Wachstumsfaktoren für bakterielle Ko-Infektionen?“

Voraussetzung:
• Abgeschlossenes Studium der Tiermedizin und Approbation oder abgeschlossenes Studium der Biologie
• Laborerfahrung
• Englischkenntnisse (in Schrift und Sprache) sind zwingend erforderlich
• Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten
• Interesse an wissenschaftlicher Arbeit wird vorausgesetzt
• Hohes Maß an Flexibilität, Reisebereitschaft, selbständiges Arbeiten, Kommunikationstalent, Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft
• Bereitschaft auf nationalen oder internationalen Kongressen, die erlangten Ergebnisse zu präsentieren
• Bereitschaft zur Durchführung von Mausexperimenten
• Bereitschaft im Rahmen der PhD-Arbeit das „One-Health Zertifikat“ zu erlangen (https://www.zoonosen.net/nachwuchsfoerd ... zertifikat).

Entgelt: E14 TV-L / E13 TV/L

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt www.tiho-hannover.de/ds-bew.

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischen Lebenslauf können als PDF an folgende Adresse gesendet werden: nicole.de.buhr@tiho-hannover.de (komplette Bewerbung bitte in einer PDF-Datei).
Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann zögern Sie nicht und bewerben Sie sich, um ein Mitglied unseres Teams zu werden. Bewerbungsschluss ist der 30.06.20.

Antworten