Gesucht: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) App-Entwicklung

Stellenmarkt für Doktoranden: Hier können Sie kostenlos Ihre Promotionsmöglichkeit anbieten oder Ihre Veranstaltung für Doktoranden ankündigen.
Bitte keine allgemeine Fragen oder Diskussionen!
Forumsregeln
Stellenmarkt für Doktoranden.
Stellenangebote für Doktoranden und Veranstaltungshinweise für Promovierende können Sie hier schnell, kostenlos und auf die Zielgruppe fokussiert einstellen. Die Nutzung des Forums ist für Anbieter und Leser kostenlos.
Bitte keine allgemeinen Diskussionen und keine gewerblichen "Kleinanzeigen".
Sämtliche externen Links im Forum werden zur Vermeidung von Mißbrauch mit dem nofollow-Attribut gekennzeichnet.

Stellenbewerber: Wenn Du Dich auf eine hier angekündigte Stelle bewirbst, nimm bitte auf die Veröffentlichung hier Bezug - das hilft allen Beteiligten. Dankeschön!
Als registrierter Benutzer kannst Du Dich über neue Beiträge in diesem Forum per Mail informieren lassen.
Antworten
TuCAN
Neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 27.11.2018, 16:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Gesucht: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) App-Entwicklung

Beitrag von TuCAN » 23.07.2019, 03:42

Das Geriatrische Zentrum am Universitätsklinikum Tübingen sucht ab sofort zur Unterstützung bei der App-Entwicklung für das Forschungsprojekt TuCAN: Tübingen Cognitive Assessment for Neuropsychiatric Disorders eine*n

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d, 65%, TV-L E13)
befristet auf 2 Jahre mit Option zur Verlängerung mit dem Ziel der Promotion.

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „TuCAN – Ein tabletgestütztes Screeningtool für neuropsychiatrische Erkrankungen“ wird eine Software entwickelt, die ein umfangreiches, nutzerorientiertes und bedarfsgerechtes tabletgestütztes Diagnostikverfahren ermöglicht. Dieses soll (fach-) ärztliches und neuropsychologisches Personal durch den Einsatz von Tablets und Digitizern schon frühzeitig beim Stellen differenzierterer Diagnosen unterstützen und dabei die Durchführung und Auswertung der diagnostischen Tests effizienter und effektiver gestalten.
Es werden erprobte Aufgaben aus der papierbasierten Diagnostik digitalisiert, um unterschiedliche neuropsychologische Funktionen zu untersuchen. Der Fokus liegt auf der Ermöglichung einer frühzeitigen Differentialdiagnose verschiedener neuropsychiatrischer Erkrankungen durch die Nutzung zusätzlich gewonnener Daten und Algorithmen des maschinellen Lernens.

Ihr Profil:
• Master oder Diplom im Bereich Informatik, Kognitionswissenschaft o.ä.
• Interesse an der Entwicklung von tabletgestüzten Anwendungen im medizinischen Kontext.
• Programmier- und Projekterfahrungen in der Entwicklung von Apps für gängige mobile
Endgeräte (z.B. Android, iOS, UWP, Web-Apps) sind von Vorteil.
• Erfahrungen im Bereich Künstliche Intelligenz sowie Machine Learning sind von Vorteil.
• Erfahrungen im User Interface Design und User Experience Design sind von Vorteil.

Ihre Aufgaben:
• Konzeption, Design und (Weiter-) Entwicklung der TuCAN-App.
• Entwicklung von Algorithmen für die automatische Auswertung von diagnostischen Aufgaben.
• Wissenschaftliches Arbeiten in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld.
• Organisation und Begleitung einer wissenschaftlichen Studie zur Validierung und Normierung
der TuCAN-App.

Wir bieten:
• Selbständiges Arbeiten in einem interdisziplinären und internationalen wissenschaftlichen Umfeld mit flachen Hierarchien.
• Finanzierungsmöglichkeiten für themenbezogene Weiterbildung sowie Konferenzreisen.

Interessiert?
Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. vollständigem tabellarischen Lebenslauf, Zeugnisse oder ähnliche Zertifikate mit Transcript of Records, sowie ein Motivationsschreiben inkl. relevanter bisheriger Programmier- und Projektkenntnisse.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen als ein PDF-Dokument per Email an Christian Mychajliw, E-Mail: christian.mychajliw@med.uni-tuebingen.de.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Da das Universitätsklinikum Tübingen eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal anstrebt, werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Kontakt:
Bei Fragen wenden Sie sich an Herrn Christian Mychajliw, Tel. 07071 29-85358,
E-Mail: christian.mychajliw@med.uni-tuebingen.de

Antworten