Doktorandenstelle (m/w/d) (mit Lehre) im Bereich Computersicherheit und Privatheit an der Uni Göttingen

Stellenmarkt für Doktoranden: Hier können Sie kostenlos Ihre Promotionsmöglichkeit anbieten oder Ihre Veranstaltung für Doktoranden ankündigen.
Bitte keine allgemeine Fragen oder Diskussionen!
Forumsregeln
Stellenmarkt für Doktoranden.
Stellenangebote für Doktoranden und Veranstaltungshinweise für Promovierende können Sie hier schnell, kostenlos und auf die Zielgruppe fokussiert einstellen. Die Nutzung des Forums ist für Anbieter und Leser kostenlos.
Bitte keine allgemeinen Diskussionen und keine gewerblichen "Kleinanzeigen".
Sämtliche externen Links im Forum werden zur Vermeidung von Mißbrauch mit dem nofollow-Attribut gekennzeichnet.

Stellenbewerber: Wenn Du Dich auf eine hier angekündigte Stelle bewirbst, nimm bitte auf die Veröffentlichung hier Bezug - das hilft allen Beteiligten. Dankeschön!
Als registrierter Benutzer kannst Du Dich über neue Beiträge in diesem Forum per Mail informieren lassen.
Antworten
CSP-Group-Goe
Beiträge: 6
Registriert: 07.08.2018, 08:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Doktorandenstelle (m/w/d) (mit Lehre) im Bereich Computersicherheit und Privatheit an der Uni Göttingen

Beitrag von CSP-Group-Goe » 09.04.2019, 09:20

Am Institut für Informatik der Georg-August-Universität Göttingen (Professur für Computersicherheit und Privatheit unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Delphine Reinhardt) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiter_in (m/w/d)

mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Ihre Aufgaben
- eigenständige Durchführung von Forschungsanstrengungen im Bereich Privatheit. Mögliche Ausrichtungen sind z.B. Untersuchung neuartiger Bedrohungen gegen die Privatheit, Entwicklung neuer Schutzmechanismen und/oder Untersuchung menschlicher Beteiligung zum Schutz der Privatsphäre in Anwendungsbereichen wie das Internet der Dinge, den Einsatz von Assistenzrobotern oder Big Data.
- Kommunikation der erzielten wissenschaftlichen Ergebnisse in Konferenz- und Zeitschriftenveröffentlichungen sowie Präsentation auf internationalen wissenschaftlichen Tagungen.
- Mitwirkung an den Lehrveranstaltungen gem. § 31 NHG sowie bei Leistungsprüfungen.
- Betreuung studentischer Abschlussarbeiten.

Ihr Profil
- sehr guter bis guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (M.Sc. oder vergleichbar) in Informatik oder einem vergleichbar ausgerichteten Fach,
- sehr gute Programmierkenntnisse, idealerweise auch im Bereich mobiler Endgeräte,
- Befähigung zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten, persönliches Engagement sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit,
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
- Bereitschaft zur Durchführung eines Promotionsvorhabens,
- Erfahrungen in der Lehre (z.B. als Tutor) sind wünschenswert.

Der Lehrstuhl für Computersicherheit und Privatheit beschäftigt sich mit interdisziplinären Themen im Bereich Privatheit, in denen der menschliche Faktor eine besondere Rolle spielt. Wir bieten eine angenehme und dynamische Arbeitsatmosphäre mit kurzen Entscheidungswegen.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 12.05.2019 über das Onlinebewerbungsportal unter https://lotus2.gwdg.de/uni/uzdv/perso/knr_100521.nsf ein.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: cspoffice@cs.uni-goettingen.de

Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Antworten